Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) -Das Brokerhaus IG taxiert zur Stunde den Goldpreis auf 1315 USD. Damit liegt das gelbe Edelmetall ein Viertelprozent höher als zu Beginn des europäischen Handels. Die Verwirrende Marktlage macht den sicheren Hafen wieder attraktiver.

Welchen Einfluss hatten Handelskriege in der Vergangenheit auf die Aktienmärkte? Erfahren Sie es in unserer exklusiven Infografik - Eine kurze Geschichte der Handelskriege

Fehlende CoT-Reports aufgrund des US-Shutdowns

Wegen des Shutdowns wurden seit dem 21. Dezember keine sogenannten Commitments of Traders-Reports (CoT) erstellt. Nun will die CFTC aufholen, indem sie dienstags und freitags die fehlenden Updates veröffentlicht. Diese basieren in der Regel auf den Daten vom vorherigen Dienstag. Das würde bedeuten, dass bei diesem Arbeitstempo der Rückstand erst am 8. März wieder aufgeholt wäre. Ein Problem ist jedoch die Unsicherheit, denn die Aufhebung des Shutdown gilt nur bis zum 15. Februar. Dann könnten die Goldhändler erneut gezwungen sein, auf die wichtigen Marktinformationen zu verzichten.

Implizite Volatilität sinkt kontinuierlich

Bei einem Blick auf das Angstbarometer für den Goldpreis fällt auf das die implizite Volatilität in den vergangenen 30 Tagen zurückgegangen ist. Auf Basis eines Monats ging die erwartete Schwankungsbreite um 17 Prozent zurück. Dies könnte bedeuten, dass die implizite Volatilität von Goldin den kommenden Tagen keine große Bewegung des Rohstoffs auslöst.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Lernen Sie von unseren DailyFX Experten und sichern Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden um ihre Profitabilität zu steigern.

Goldpreis: C.o.T-Reports, sinkende Volatilität und Bullische Flagge

Bullische Flagge im Spiel

Ende Januar erreichte der Goldpreis ein vorläufiges Jahreshoch bei 1326 US-Dollar. Das markierte Hoch bildete gleichzeitig den Mast, der sich derzeit entwickelnden bullischen Flaggenformation auf Vierstundenbasis. Zurzeit tendiert der Goldpreis zwischen 1316 USD an der Oberseite und 1309 USD an der Unterseite. Dieser Bereich markiert auch den Bereich der Flagge. An der Oberseite fungieren der Widerstand auf Pivotbasis bei 1316 US-Dollar und die Flaggenoberseite kurzfristig als Barriere. An der Unterseite stützt der 50-Perioden-EMA bei 1309 USD den Aufwärtstrend. Ein nachhaltiger Vorstoß über 1316 USD, könnte eine neue Rallye anfachen. Auf Basis der bullischen Flagge wäre noch genug Potenzial an der Oberseite. Bis 1355 USD ist aktuell alles offen. Eine Preisgabe jedoch der 1309 USD, kann gepaart mit einem Rückgang des RSI unterhalb der 48,5er-Marke, zu einer kurzfristigen Korrektur führen. Hierbei könnte rasch auch die psychologische Marke von 1300 USD unter die Räder kommen.

Gold Chart auf Vierstundenbasis

Goldpreis 05.02.2019

Quelle: IG Handelsplattform

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

WEITERE INFORMATIONEN ÜBER DEN GOLDPREIS