Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #EURUSD - Erst eine nachhaltige Verteidigung des Supports gepaart mit einer anschließenden Rückeroberung des Widerstandsbereich bei 1,09~1.095 $, könnte das bärische #sentiment stoppen und ggf. zu einer Trendwende führen. https://t.co/67oU5sVBYn @DavidIusow #forex @CHenke_IG https://t.co/V6NkC3YUUl
  • #DAX filled 3.Feb cash close and is rebounding slightly. Next resistance 135-160 #DAX30 #Trader https://t.co/ly4BOcfSq5
  • Interesting article about #Bitcoin #halving - is it already priced in? Interesting guests and forecasts with @cex_io @EvanLuthra @paoloardoino @adam3us @tradeblock & @SalahBouhmidi - Many thanks goes out to @MagasJulia and @Cointelegraph https://t.co/aFbdrv6gxw @IGDeutschland https://t.co/XFQ8JLtRqg
  • #DAX volatility significantly picked up and sets #DAX30 under pressure. Lower #Bouhmidi Band already broken. If we do not seen a reversal in implied vols - Indicies could stay bearish: https://t.co/IdeGTSeXZN @IGDeutschland @DavidIusow @CHenke_IG #fxtrading #OOTT #Gold #Forex https://t.co/3yiNcpx42L
  • 🇪🇺 EUR German IFO Expectations (FEB), Aktuell: 93.4 Erwartet: 92.1 Vorher: 92.9 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-24
  • 🇪🇺 EUR German IFO Current Assessment (FEB), Aktuell: 98.9 Erwartet: 98.6 Vorher: 99.2 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-24
  • 🇪🇺 EUR German IFO Business Climate (FEB), Aktuell: 96.1 Erwartet: 95.3 Vorher: 96.0 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-24
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,78 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 68,80 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/6W1KIy12mv
  • In Kürze:🇪🇺 EUR German IFO Current Assessment (FEB) um 09:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 98.6 Vorher: 99.1 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-24
  • In Kürze:🇪🇺 EUR German IFO Expectations (FEB) um 09:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 92.1 Vorher: 92.9 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-24
Ölpreis WTI: So positionieren sich derzeit Trader

Ölpreis WTI: So positionieren sich derzeit Trader

2019-01-11 16:10:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

Der Broker IG taxiert den Ölpreis WTI aktuell unter dem Vortagesschlusskurs. Dennoch, bis dato konnte der Preis in dieser Woche um fast 9 % zugewinnen. Aussichten auf Produktionskürzungen, schwächerer US Dollar sowie geringere Beständen in den USA stützen.

Wird der Ölpreis den US Dollar beeinflussen?

Was den Ölpreis WTI derzeit stützen könnte, wurde bereits in einem vorhergehenden Beitrag dargelegt. Insbesondere dürfte der Fokus derzeit auf die US Bestände gerichtet sein. Diese wiesen in dieser Woche erneut eine positive Tendenz auf. Der API Bericht zeigte einen Abbau der Bestände an, der zudem über den Erwartungen ausfiel. Der offizielle EIA Bericht bestätigte diese Entwicklung nicht ganz, obgleich ein Abbau verzeichnet wurde, aber deutlich geringer als erwartet. Nichtdestotrotz ist das eine begrüßende Tendenz, denn die Bestände steigen zumindest schon mal nicht mehr weiter.

Auch der US Dollar hat dank der dovishen FED in dieser Woche nochmals nachgegeben. Am Freitag erholt er sich zwar, doch der kurzfristige Trend zeigt definitiv abwärts. Auf der anderen Seite sind jedoch auch die Konjunkturdaten, die, wenn sie weiterhin Schwäche in der globalen Konjunktur signalisieren, den Auftrieb bremsen könnten. Chinas Verbraucherpreise stiege per Dezember deutlich unter den Erwartungen an und folgten damit den anderen Daten, die zuvor schon unter den Erwartungen ausfielen.

Ölpreis WTI Chart auf Tagesbasis

Ölpreis WTI Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Gehört der Ölpreis zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Wie posititioniert sich das Trader-Sentiment bei IG?

Ein Blick auf die Positionierungen der Trader bei IG zeigt, dass 68,3 % der Trader von einem steigenden Preis ausgehen. Die Long-to-Short Ratio liegt dabei bei 2,16. Die generelle Nettolong-Positionierung bestätigt kontraindikativ die zuletzt stark gefallenen Kurse.

Im Vergleich zur Vorwoche wurden allerdings Long-Positionen um 24,3 % abgebaut und Short-Positionen um 34 % erhöht. Damit dürfte die Long-to-Short Ratio im Wochenvergleich stark gefallen sein. Der Chart unten macht ebenso deutlich, dass dieser Trend in den Positionierungen sich seit Anfang des Jahres beschleunigt hat und die aktuelle Erholung damit bestätigt wurde. Hier sollte der Fokus weiter auf den Short-Positionen liegen. Steigen diese schneller an als Long-Positionen abgebaut werden, könnte sich der Erholungstrend beschleunigen.

Welche Faktoren könnten den Ölpreis im ersten Quartal beeinflussen? Erfahren Sie es in unserer exklusiven Öl Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Trader-Sentiment für den Ölpreis WTI

Ölpreis WTI Sentiment

Quelle: IG Group

Wie sieht die Stimmung der IG Kunden in den anderen Kontrakten aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können Sie sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

Weitere Artikel, die Sie zum Ölpreis interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.