Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der AUD/USD Kurs gehörte in der vergangenen Woche zu den größten Verlierern innerhalb des Währungsmarktes. Es gab dafür einige Gründe. Zum einen hat sich der US Dollar wieder stabilisiert. Gleichzeitig hat sich die RBA „dovisher positioniert.

RBA und US Dollar schüren Erwartungen an schwachen AUD

Die australische Notenbank RBA hat sich zuletzt wieder dovisher positioniert. Marktteilnehmer haben damit den nächsten Zinsanstieg erst in das Jahr 2020 verschoben. Mehr noch gehen einige Marktanalysten davon aus, dass der nächste Zinsschritt sogar eine Senkung sein könnte, nachdem das BIP-Wachstum per Q3 deutlich unter den Erwartungen ausgefallen war und die Prognosen dementsprechend seitens der RBA angepasst wurden.

Neben diesen Faktoren, die den australischen Dollar in den letzten Tagen belasten, spielt auch der US Dollar nicht mit. Der US Dollar Index erreicht in diesen Tagen ein neues Verlaufshoch bei 97 Punkten. Die Rohstoffwährung reagiert auf einen starken US Dollar in der Regel mit dynamischer Schwäche, insbesondere, wenn der US Dollar im Zuge schwacher Konjunkturdaten in den Schwellenländern zusammenfällt.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Auch Konjunkturdaten aus China drücken auf die Stimmung

Chinas Konjunkturdaten haben in den letzten Wochen keine Anzeichen einer Erholung signalisiert. Im Rahmen der Handelsbilanz wurden insbesondere fallenden Importe von Industriemetallen, wie Kupfer und Eisenerz verzeichnet. Auch die Verbraucherpreise entwickelten sich teilweise unter den Erwartungen. Am Freitag fielen sodann die Industrieproduktion sowie die Einzelhandelsumsätze schwächer, als erwartet aus.

Zudem wurde jüngst bekannt, dass Chinas Importeure wieder kurzfristig auf Kupfer und Eisenerz von geringere Qualität setzen. Der Eisenerzpreis, der für den australischen Dollar ebenfalls teilweise wichtig ist, brach infolge dessen ein. Im Moment erholt er sich zwar, bei den schwachen Daten in China, dürfte die Erholung allerdings aktuell in keinem Aufwärtstrend enden.

Wie sieht die Stimmung der IG Kunden in den anderen Kontrakten aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können Sie sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Charttechnik AUD/USD Kurs

Charttechnisch betrachtet, wurde der sekundäre Aufwärtstrend in der vergangenen Woche wieder unterschritten. Nachdem einer Erholung auf der Höhe der horizontalen Unterstützungszone zwischen 0,7150-0.71750 USD je AUD einsetzte, testet der Kurs diese Zone nun ein zweites Mal an. Die Dynamik der Price Action spricht dafür, dass es einen Durchbruch geben wird. Danach könnte es in Richtung der letzten Tiefs bei zirka 0,7050 gehen.

Welche Faktoren könnten den Aussie im dritten Quartal beeinflussen? Erfahren Sie es in unserer exklusiven AUD/USD Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

AUDUSD Chart auf Tagesbasis

AUDUSD Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelplattform

Gehört der USD zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten: