Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) - Im frühen Handel wertete das Pfund Sterling um knapp ein halbes Prozent auf 1,2606 Dollar. In Folge der kurzfristigen Absage der Abstimmung über den Brexit-Vertrag war das Pfund am Montag auf ein Eineinhalb-Jahres-Tief von 1,2505 Dollar gefallen. Das Brokerhaus IG taxiert zur Stunden das Pfund auf 1,2619 US-Dollar. Damit liegt das Devisenpaar rund 0,47 Prozent höher als am Vortag.

Möchten Sie mehr über den Forexhandel lernen? Hier können Sie unseren Einsteigerleitfaden kostenfreien herunterladen.

Brexit-Abstimmung verschoben

Die britische Premierministerin Theresa May hatte wegen einer drohenden Niederlage die für Dienstagabend geplante Brexit-Abstimmung im britischen Parlament verschoben und für neues Chaos gesorgt. Marktteilnehmer befürchtet, dass May mit dem Aufschub der Abstimmung vor allem kostbare Zeit verlieren könnte.Die Wahrscheinlichkeiten für einen harten Brexit steigen. Geplant ist bislang, dass Großbritannien die Europäische Union (EU) am 29. März verlässt.

Volkswirte befürchten bei einem harten Brexit einen signifikanten Schaden für die britische Wirtschaft. Das Wirtschaftswachstum des Landes könnte um durchschnittlich fünf Prozent einbrechen.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Charttechnik

Charttechnisch bewegt sich das Pfund zum US-Dollar um eine bedeutende Unterstützungszone bei 1,2698 US-Dollar. Anleger stehen an der Seitenlinie und warten auf Informationen aus London. So oder so befindet sich das Pfund in chaotischen Zeiten und könnte im weiteren Verlauf charttechnisch auch die Unterstützung aus den Händen geben. Das Pfund kämpft derzeit um sein 20-Monatstief. Ein Fall tiefer könnte den Abwärtstrend bestätigen und gar fortsetzen.

GBP/USD auf Tagesbasis

Pfund in kleiner Erholung

Quelle: IG Handelsplattform

Wie sieht die Stimmung der Dollar-Trader bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien Dollar-Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.