Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Goldpreis könnte von unsicherer Lage weiter profitieren

Goldpreis könnte von unsicherer Lage weiter profitieren

2018-12-10 16:25:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) -Zur Stunde wird der Goldpreis auf 1246 US-Dollar taxiert. Damit liegt der Goldpreis heute zu Wochenbeginn mit 0,20 Prozent leicht im Minus. Aktienhändler haben bis dato vergeblich auf eine Jahresendrallye gewartet. Doch die Jahresendrallye spielt sich eher, aufgrund der Sorgen am Markt, im sicheren Hafen Gold ab. Gemessen seit Mitte Oktober, konnte der Goldpreis rund 6 Prozent hinzulegen. Der Trend könnte sich weiter bestätigen. Charttechnisch konnte der Widerstandsbereich bei 1243 US-Dollar überwunden werden. Gelingt eine Verteidigung des Preisniveaus könnte der Trend beschleunigt werden.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Lernen Sie von unseren DailyFX Experten und sichern Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden um ihre Profitabilität zu steigern.

Charttechnisch bleibt die 200-Tage-Linie im Fokus der Anleger

Mit der Übernahme der 200-Tage-Linie könnte der Bullentrend an Fahrt aufnehmen. Doch es ist zurzeit noch zu früh, um dies bestätigen zu können. Zwar konnte die 200-Tage-Linie bei 1240 US-Dollar erobert werden, aber das obere Keltner-Band bei aktuell 1245 US-Dollar steht noch vor der Tür. Erst eine nachhaltige Übernahme könnte den Goldpreis in Richtung nächste Widerstandszone bei 1252 USD hieven. An der Unterseite stützt aktuell der 50-Tage-EMA bei 1219 USD den kurzfristigen Aufwärtstrend. Gelingt es den Bullen diese Kurszone zu verteidigen, könnte mittelfristig der Kurs weiter steigen. Ein Rückgang der Unsicherheiten, könnte jedoch zu Gewinnmitnahmen führen und den Kurs drücken. Fällt dabei die 1219 USD, könnte der Aufwärtstrend mit Bruch der 1217 USD gestoppt werden.

Welchen Einfluss hatten Handelskriege in der Vergangenheit auf die Aktienmärkte? Erfahren Sie es in unserer exklusiven Infografik - Eine kurze Geschichte der Handelskriege.

.

Goldpreis auf Tagesbasis

Goldpreis im Anflug

Quelle: IG Handelsplattform

Wie sieht die Stimmung der Gold-Anleger bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.