Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) -Zur Stunde wird der Goldpreis auf 1246 US-Dollar taxiert. Damit liegt der Goldpreis heute zu Wochenbeginn mit 0,20 Prozent leicht im Minus. Aktienhändler haben bis dato vergeblich auf eine Jahresendrallye gewartet. Doch die Jahresendrallye spielt sich eher, aufgrund der Sorgen am Markt, im sicheren Hafen Gold ab. Gemessen seit Mitte Oktober, konnte der Goldpreis rund 6 Prozent hinzulegen. Der Trend könnte sich weiter bestätigen. Charttechnisch konnte der Widerstandsbereich bei 1243 US-Dollar überwunden werden. Gelingt eine Verteidigung des Preisniveaus könnte der Trend beschleunigt werden.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Lernen Sie von unseren DailyFX Experten und sichern Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden um ihre Profitabilität zu steigern.

Charttechnisch bleibt die 200-Tage-Linie im Fokus der Anleger

Mit der Übernahme der 200-Tage-Linie könnte der Bullentrend an Fahrt aufnehmen. Doch es ist zurzeit noch zu früh, um dies bestätigen zu können. Zwar konnte die 200-Tage-Linie bei 1240 US-Dollar erobert werden, aber das obere Keltner-Band bei aktuell 1245 US-Dollar steht noch vor der Tür. Erst eine nachhaltige Übernahme könnte den Goldpreis in Richtung nächste Widerstandszone bei 1252 USD hieven. An der Unterseite stützt aktuell der 50-Tage-EMA bei 1219 USD den kurzfristigen Aufwärtstrend. Gelingt es den Bullen diese Kurszone zu verteidigen, könnte mittelfristig der Kurs weiter steigen. Ein Rückgang der Unsicherheiten, könnte jedoch zu Gewinnmitnahmen führen und den Kurs drücken. Fällt dabei die 1219 USD, könnte der Aufwärtstrend mit Bruch der 1217 USD gestoppt werden.

Welchen Einfluss hatten Handelskriege in der Vergangenheit auf die Aktienmärkte? Erfahren Sie es in unserer exklusiven Infografik - Eine kurze Geschichte der Handelskriege.

.

Goldpreis auf Tagesbasis

Goldpreis im Anflug

Quelle: IG Handelsplattform

Wie sieht die Stimmung der Gold-Anleger bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.