Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Das deutsche Börsenbarometer wird zur Stunde vom Broker IG auf 11.408 Punkte taxiert. Damit liegt der DAX knapp 0.6 Prozent tiefer als am Vortag. Nach dem starken Anstieg am Montag, setzten nun erste Gewinnmitnahmen ein. Das verdeutlicht die anhaltende Verunsicherung an den Aktenmärkten. Von einer Jahresrallye träumen nur noch wenige.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

Charttechnisch bleibt der 50-Tage-EMA im Fokus

Der rasante Anstieg von gestern führte zum Erreichen der Widerstandszone am 50-Tage-EMA bei 11.518 Punkten. Die Widerstandsmarke wurde von Anlegern genutzt um den DAX zu verkaufen und erste Gewinne mitzunehmen. Gelingt keine Überwindung der aktuellen Kurslage, könnte der DAX wieder unterhalb der 11.400 Punktemarke fallen. Eine Preisgabe des mittleren Keltner-Bandes bei 11.365 Zählern, könnte den bestehenden Abwärtstrend wieder in Gang setzen. Bei einem Blick auf die charttechnischen Indikatoren, wie RSI oder MACD fällt auf, dass beide Indikatoren weiterhin keine bullischen Anzeichen signalisieren. Somit könnte der gestrige Anstieg nur eine Eintagsfliege und somit nicht nachhaltig sein.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

DAX auf Tagesbasis

Ernüchterung drückt den DAx 04.12.2018

Quelle: IG Handelsplattform

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Weiterführende Artikel zum Thema DAX, die Sie interessieren könnten: