Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇩🇪DAX Ausblick: Trügerischer Optimismus? https://t.co/Am8ZxnTPay #DAX #DAX30 #Aktien #Trading #WallStreet @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/68qtKbfAjr
  • and not to forget PBOC Rate decision on Thursday and OPEX on Friday.
  • RT @StrayDogTrading: In an effort to alleviate the shock of the virus outbreak on businesses, China is planning targeted tax cuts while inc…
  • Good Morning. #DAX Futures opened with an up gap. Cash close at .744. Earnings are due: Deutsche Börse AG, Fresenius, Deutsche Telekom and Allianz. On the data front we have ZEW Expectations from Germany, FOMC and ECB Protocoll, US Philly FED + PMIs for Feb #DAX30 https://t.co/U3Ajp1Rkgg
  • Working strategy today. “The more pessimistic the forecasts, the more we can count on optimism rallies later” I.e. some analysts lowered their China Q1GDP forecast to 4,5% now. #Coronavirus #stockmarket
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,40 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 84,40 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/48hgUsEsq1
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,22 % 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇪🇺EUR: 0,08 % 🇳🇿NZD: -0,02 % 🇬🇧GBP: -0,03 % 🇯🇵JPY: -0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/y28nMdp9a0
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,35 % CAC 40: 0,27 % S&P 500: 0,24 % Dow Jones: 0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/huBJFBX3MI
  • 🇯🇵 JPY Industrieproduktion (im Vergleich zum Vorjahr) (DEC F), Aktuell: -0.4% Erwartet: N/A Vorher: -3.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-17
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Industrieproduktion (im Vergleich zum Vorjahr) (DEC F) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -3.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-17
USD/JPY Kurs: Schwacher USD, Ölpreis und Konjunkturdaten stützen Yen

USD/JPY Kurs: Schwacher USD, Ölpreis und Konjunkturdaten stützen Yen

2018-11-19 14:41:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

Der USD/JPY Kurs durchbrach in der vergangenen Woche die kurzfristige Trendlinie. Kurze Zeit später riss auch die horizontale Unterstützungszone bei 113,50 Yen je USD. Damit erreichte das Währungspaar ziemlich schnell den nächsten Unterstützungsbereich.

USD/JPY Kurs durchrbricht die ersten Unterstützungen

Japans Handelsbilanz fiel per Monat Oktober besser aus als erwartet. Insbesondere die Exporte stiegen wieder an. Der Anstieg der Exporte lag dabei zwar unter den Erwartungen, nichtdestotrotz, lagen die Importe stark über den Erwartungen. Das lässt Marktteilnehmer hinsichtlich der japanischen Wirtschaft positivere Erwartungen hegen. Nachdem Japans Daten in der ersten Jahreshälfte noch ziemlich stark ausgefallen waren, drehten diese per drittes Quartal abrupt. Eine gewisse Erholung per viertes Quartal könnte dem japanischen Yen generell etwas mehr Stabilität verleihen.

Welche Faktoren könnten den USDJPY im vierten Quartal beeinflussen? Erfahren Sie es in unserer exklusiven USDJPY-Prognose , die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Japan Exporte YoY

Japan Exporte

Quelle: DailyFX Research, Ministry of Finance

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Schwacher US Dollar und fallender Ölpreis

Ein schwächerer Ölpreis ist generell gut für Japans Wirtschaft, da das Land den gesamten Öl-Konsum importieren muss. Damit könnte der zuletzt um mehr als 25 % gefallene Ölpreis, positive Erwartungen an Japans Wirtschaft unterstützen. Kurzfristig betrachtet, scheint der USD nun zur Schwäche zu neigen. Grund dafür könnten Erwartungen an eine bald „dovishere“ FED sein. Einige FED- und FOMC Mitglieder haben sich in der Vorwoche mit „dovishen„ Aussagen positioniert. Etwas schwächere Konjunkturdaten aus den USA sowie ein sich zuspitzender Handelskonflikt, könnten zum Mix beitragen, bei dem der Yen weiter an Wert gewinnen könnte.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

Charttechnisch könnte der sekundäre Aufwärtstrend bald beendet werden

Rein charttechnisch betrachtet, scheint der USDJPY Kurs die sekundäre Aufwärtstrendlinie von oben zu testen. Diese verläuft in etwa bei 112,850 Yen je USD. Sollte der Kurs auf Tageschlusskursbasis in den nächsten Tagen darunter schließen, könnte der Ausbruch validiert werden. Erstes charttechnisches Ziel könnte damit in etwa bei 112 Yen je USD liegen. Handelt es sich hierbei um eine größere Korrektur, dann würde bei 112,00 auch das 23,6 % Fibonacci-Retracement der seit März bestehenden Aufwärtsbewegung, liegen.

USDJPY Chart auf Tagesbasis

USDJPY Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel, die Sie zum Thema USDJPY interessieren könnten, finden Sie unter:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.