Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,08 % Dax 30: -0,33 % CAC 40: -0,37 % S&P 500: -0,43 % FTSE 100: -0,52 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/xra0b6yK3P
  • The whole week such a crappy PA in #DAX. Trend stays intact but for gods sake we´re going higher without taking some lows out first. Finally tomorrow I am on vacation.🖕 $DAX https://t.co/6vppEZXPSg
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,25 % Silber: -0,54 % WTI Öl: -0,77 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/I6HHrcEYo8
  • 🇺🇸 Business Inventories MoM (MAI) Aktuell: -2.3% Erwartet: -2.3% Vorher: -1.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-16
  • 🇺🇸 Business Inventories MoM (MAI) Aktuell: -2.3% Erwartet: -2.3% Vorher: -1.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-16
  • 🇺🇸 NAHB Housing Market Index (JUL) Aktuell: 72 Erwartet: 60 Vorher: 58 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-16
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,02 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,17 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/gBkdvF0ebp
  • Rohstoffe Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,20 % Silber: -0,40 % WTI Öl: -0,87 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/1aX8vUPGzn
  • In Kürze:🇺🇸 Business Inventories MoM (MAI) um 14:00 GMT (15min) Erwartet: -2.3% Vorher: -1.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-16
  • In Kürze:🇺🇸 NAHB Housing Market Index (JUL) um 14:00 GMT (15min) Erwartet: 60 Vorher: 58 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-16
Ölpreis WTI: Absturz par excellence

Ölpreis WTI: Absturz par excellence

2018-11-14 11:28:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Der Ölpreis WTI scheint nun wieder in einen Bärenmarkt eingetreten zu sein. Eine wichtige technische Unterstützung wird aktuell getestet. Damit könnte ein charttechnische Erholung sich durchaus ereignen.

Welche Faktoren könnten den Ölpreis im dritten Quartal beeinflussen? Erfahren Sie es in unserer exklusiven Öl Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Ölpreis WTI bricht deutlich ein

Der Preis für die europäische Rohölsorte WTI ist in diesen Tagen unter die längerfristige und aufwärts gerichtete Trendlinie eingebrochen. Diese verlief in etwa bei 58,60 USD je Barrel. Die horizontale Unterstützungszone bei 55 USD je Barrel wurde sehr schnell erreicht. In diesem Bereich liegen die überaus wichtigen Hochs aus dem Jahr 2016. Sollten auch diese unterschritten werden, könnte sich der Abwärtsstrudel fortsetzen. Nächstes Ziel könnte sodann im Bereich bei 50 USD je Barrel liegen.

Gehört der Ölpreis zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Ölpreis WTI Chart auf Wochenbasis

Ölpreis WTI Chartanalyse auf Wochenbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Kürzungen könnten nicht so schnell umgesetzt werden

Es ist wahrscheinlich, dass eine Stabilisierung des Preises nun seitens einiger OPEC-Länder versucht wird. Saudi-Arabien hat bereits zu Beginn der Woche verkündet im Dezember 500 Tsd. Barrel weniger zu exportieren. Da jedoch auch Erwartungen an die Nachfrage derzeit eine erhöhte Rolle spielen, dürften die Auswirkungen der Ankündigung zunächst begrenzt bleiben. Erst wenn tatsächlich Produktionskürzungen verkündet werden, dürfte Marktteilnehmer eventuell sich in die andere Richtung positionieren.

Wie sieht die Stimmung der IG Kunden in den anderen Kontrakten aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können Sie sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

OPEC und IEA revidieren Nachfrageprognosen weiter nach unten

Rein fundamental betrachtet, befindet sich das weltweite Angebot nun seit einiger Zeit wieder im Überhang. Gleichzeitig gewinnt der US Dollar wieder an Stärke. Auch die US Bestände sind erneut über den Fünf-Jahres-Durchschnitt gestiegen. Und zu guter Letzt haben sowohl die OPEC als auch die IEA im Rahmen ihrer Monatsberichte eine geringere weltweite Nachfrage für das erste Halbjahr 2019 prognostiziert und damit ihre Prognosen aus den Vormonaten weiter nach unten angepasst.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.