Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der Ölpreis Brent scheint derzeit ein wenig von seiner Abwärtsdynamik verloren zu haben. Die Erholung könnte jedoch eventuell stärker ausfallen, wenn der US Dollar nicht deutlich an Wert gewinnen würde. Während Saudi Arabien und andere OPEC + Länder derzeit an eine Produktionskürzung für das kommende Jahr in Aussicht stellen, kann der Ölpreis nicht übermäßig davon profitieren.

Welche Faktoren könnten den Ölpreis im dritten Quartal beeinflussen? Erfahren Sie es in unserer exklusiven Öl Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Ölpreis Brent Erholung ausgebremst?

Der USD Index hat zu Beginn der Woche die etwas längerfristige Range nach oben durchbrochen. Das nächste charttechnische Kursziel könnte sich im Bereich bei 97,50 Punkten befinden. Sollte sich der Anstieg weiter fortsetzen, dürfte das eine eventuelle Erholung des Ölpreises abbremsen. Eine Erholung wiederum könnte sich in Erwartung von Produktionskürzungen im Jahr 2019 ausbilden.

Der saudische Energie-Minister will sichtlich das Angebot-Nachfrage-Verhältnis stabil halten und einen starken Einbruch des Ölpreises verhindern. Hierfür kündigte man an, bereits im Dezember 500.000 Barrel weniger exportieren zu wollen. Am Sonntag wurde ein formelles Treffen der OPEC+ Länder abgehalten. Es wurden keine offiziellen Ankündigungen gemacht, allerdings deutete man an, es würden bald „neue Strategien“ notwendig werden.

Gehört der Ölpreis zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Kürzungen könnten nicht so schnell umgesetzt werden

Sollte Saudi-Arabien tatsächlich den Export um 500.000 Barrel reduzieren, würde es gleichzeitig die im Juni beschlossenen Ausweitungen komplett wieder ausgleichen. Dennoch sind breit angelegte Kürzungen im nächsten Jahr noch nicht sicher. Man gab ebenso zu verstehen, man würde nur dann weiter kürzen, sofern sich der Angebotsüberhang im kommenden Jahr wirklich zeigt, nicht vorher. Die Erwartung an einen steigenden Überhang scheint derzeit allerdings durchaus zu bestehen.

Wie sieht die Stimmung der IG Kunden in den anderen Kontrakten aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können Sie sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Charttechnik

Charttechnisch betrachtet, sieht es jedoch aktuell kaum freundlich aus. Die 70 US Dollar je Fass Kurszone wurde in der vergangenen Woche leicht unterschritten. Sollte der Kurs auf Wochenschlusskursbasis auch in dieser Woche wieder darunter notieren, dürfte sich das charttechnische Bild weiter verdunkeln. Das nächste Ziel könnte dann erst im Bereich bei unter 65 USD je Fass liegen. Das 38,2 % Fibonacci-Retracement liegt in etwa bei 63,80 USD je Fass.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Ölpreis Brent Chartanalyse auf Wochenbasis

Ölpreis Brent Chartanlyse auf Wochenbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten: