Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der Ölpreis Brent drehte auf kurzfristiger Basis an der 71 US Dollar je Fass Marke. Damit hat er zwar die 70 US Dollar noch nicht erreicht, der Unterstützungsbereich deckt allerdings einen breiteren Kursbereich ab, sodass eine technische Erholung durchaus auch jetzt einsetzen könnte.

Welche Faktoren könnten den Ölpreis im dritten Quartal beeinflussen? Erfahren Sie es in unserer exklusiven Öl Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Ölpreis Brent könnte eine technische Erholung starten

Der Preis für ein Fass der europäischen Rohölsorte Brent erholt sich am Mittwoch leicht im Zuge eines schwächeren USD und einigen Aussagen seitens der OPEC Länder, für das Jahr 2019 eventuell neue Kürzungen einzuplanen. Dennoch, das Upside-Potential dürfte vorerst begrenzt bleiben, denn die Bestände in den USA steigen weiter und Erwartungen an die fallende Nachfrage in kommenden Jahr bleiben bestehen.

Weltweit besteht seit dem dritten Quartal auch wieder ein Produktionsüberhang. Erstmals seit 2017. Im Fokus dürften in dieser Woche auch wieder die US Bestände bleiben. Der API Bericht verzeichnete per letzte Woche wieder eine starken Aufbau von mehr als 7 Tsd. Barrel pro Tag. Für den EIA Bericht erwarten Analysten einen Aufbau der Bestände von 2,433 Tsd. Barrel pro Tag.

Wie sieht die Stimmung der IG Kunden in den anderen Kontrakten aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können Sie sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Charttechnischer Retest des Trendkanals?

Charttechnisch betrachtet, könnte sich die Erholung in Richtung der jüngst unterschrittenen Trendkanallinie fortsetzen. Diese verläuft in etwa bei 75 USD je Fass. Der technische Retest könnte jedoch womöglich von Marktteilnehmern für Short-Trades genutzt werden. Wie oben erwähnt, dürfte die Kurszone um die 70 USD je Fass eine starke Unterstützung bieten. Sollte diese allerdings in naher Zukunft unterschritten werden, könnte der nächste Abwärtsschub zunächst bis 67,50 USD je Fass reichen und darüber hinaus bis 65 USD je Fass.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Ölpreis Brent Chartanalyse auf Tagesbasis

Ölpreis Brent Chartanalyse

Quelle: IG Handelsplattform

Gehört der Ölpreis zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten: