Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von Daily FX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der Brent Ölpreis behält seine Schwächephase bei. Zu Beginn der aktuellen Woche scheint sich der Preis ein wenig mit einem schwächeren US Dollar zu erholen. Iran-Sanktionen treffen in dieser Woche in Kraft.

Ölpreis Brent bildet einen neuen Abwärtstrend aus

Der sekundäre Aufwärtstrend im Ölpreis Brent wurde in der vergangenen Woche unterschritten. Damit könnte sich ein sekundärer Abwärtstrend ausbilden. Die nächste wichtige Unterstützung dürfte sich zwischen 70,00-71,50 US Dollar je Fass befinden. In diesem Bereich laufen gleich zwei wichtige Fibonacci-Retracements zusammen sowie befinden sich jeweils die Zwischenhochs aus dem Jahr 2015 sowie des aktuellen Jahres. Kurse unterhalb von 70 US Dollar je Fass könnten den nächsten dynamischen Abwärtsschub begünstigen. Dieses Mal in Richtung der primären Aufwärtstrendlinie, die momentan bei ca. 63,50 US Dollar je Fass verläuft.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Brent Ölpreis Chart auf Wochenbasis

Brent Ölpreis durchbricht die Trendlinie

Quelle: IG Handelsplattform

Gehört Brent Öl zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Belastende Faktoren bleiben zunächst bestehen

Die zuvor belastenden Faktoren bleiben vorerst bestehen, sodass das Upside-Potential, bis auf weiteres, begrenzt bleiben sollte. Diese Faktoren sind im Großen und Ganzen:

  1. Ein festerer US Dollar
  2. Ausnahmen von den Iran-Sanktionen
  3. Steigende Rohöllagerstände in den USA
  4. Schwache Konjunkturdaten aus den Emerging Markets und der EU
  5. Erwartungen an eine fallende Nachfrage in 2019

In den USA sind die Rohöllagerbestände zuletzt erneut über den Fünf-Jahres-Durchschnitt gestiegen. Ein festerer US Dollar dürfte sich zudem nun belastend auswirken. Ein festerer US Dollar hat jedoch ebenso eine negative Auswirkung auf die Nachfrage aus den Schwellenländern, wo die Konjunktur, siehe z.B. China, ohnehin zuletzt deutlich an Fahrt verloren hat. Auch die EU scheint sich in einer Wachstumsdelle zu befinden. Das wiederum bestätigt Erwartungen an eine schwächere Nachfrage für das kommende Jahr. Die USA wollen zudem größere Ausnahmen von den Iran-Sanktionen gewähren und tragen zu der Auspreisung eines erhöhten Angebotsdefizits bei.

Wie fällt die aktuelle Rohölprognose der Analysten aus? Erfahren Sie es in unserer exklusiven und kostenfreien Prognose-Sektion.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

Weiterführende Artikel, die Sie zum Thema Ölpreis interessieren könnten, finden Sie unter: