Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,21 % 🇯🇵JPY: 0,03 % 🇬🇧GBP: 0,01 % 🇨🇭CHF: -0,10 % 🇳🇿NZD: -0,10 % 🇦🇺AUD: -0,12 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/Kplpt5rueN
  • Der neuseeländische Dollar 🇳🇿 bleibt eine der stabilsten G10 Währungen. Auch gegen den Australischen Dollar 🦘🇦🇺 gewinnt er weiter und aktiviert unsere Short-Idee. https://t.co/t7Bky11DkF #AUDUSD #NZDUSD #forex 💹 @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/HmimQkEkdn
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,23 % Dow Jones: -0,28 % S&P 500: -0,30 % CAC 40: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/QX8YXb3mY0
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,58 % Silber: -0,32 % Gold: -0,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/EjrqenpRJS
  • Ölpreis WTI Analyse: Jetzt ist Obacht angebracht https://t.co/nN1SDon5Vg #Brent #WTI $WTI $CL @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/NTGScY9ts3
  • 🇺🇸 USD Verkäufe vorhandener Immobilien (im Vergleich zum Vormonat) (OCT), Aktuell: 1.9% Erwartet: 2.1% Vorher: -2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • 🇺🇸 USD Leading Index (OCT), Aktuell: -0.1% Erwartet: -0.1% Vorher: -0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,16 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,26 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/N29t6KxP1g
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,29 % Gold: -0,12 % Silber: -0,12 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/PMBe7s75Si
  • In Kürze:🇺🇸 USD Verkäufe vorhandener Immobilien (im Vergleich zum Vormonat) (OCT) um 15:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 2.1% Vorher: -2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
EUR/USD: Euro dreht gegenüber dem Dollar auf

EUR/USD: Euro dreht gegenüber dem Dollar auf

2018-11-02 11:00:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Finanzmarktanalyst
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) - Der Online-Broker IG taxiert zur Stunde das Devisenpaar auf 1,1439 US-Dollar. Damit liegt der Euro im Vergleich zum Vortag rund 0,32 Prozent höher als am Vortag. Charttechnisch könnte der Trend gen Norden sich weiter fortsetzen.

Möchten Sie mehr über den Forexhandel lernen? Hier können Sie unseren Einsteigerleitfaden kostenfreien herunterladen.

Fundamental ist der Euro dennoch nicht über dem Berg

Die Inflation im Euroraum wird voraussichtlich im Oktober steigen. Die CPI Schätzung stieg von 2,1% auf 2,2% und die Core CPI Schätzung stieg von 0,9% auf 1,1%. Beide Werte entsprachen den Prognosen. Die stärkeren Inflationszahlen bestätigen die Haltung von EZB-Präsident Mario Draghi zu dieser Inflation und zeigen eine "relativ kräftige Belebung". Höhere Ölpreise sind ein Grund für die gestiegenen Inflationszahlen.

Auch Deutschland, der Vorreiter für den Rest der Eurozone, verzeichnet eine höhere Inflation, die im Oktober um 2,4% gestiegen ist. Obwohl die Inflation in Bewegung ist, hat sich das Wachstum in der Eurozone im dritten Quartal abgeschwächt. Das BIP der Eurozone verzeichnete im dritten Quartal einen schwachen Zuwachs von 0,2%, gegenüber dem Zuwachs von 0,4% im zweiten Quartal.

Auf Jahresbasis sank das Wachstum in der Eurozone im dritten Quartal auf 1,7%, nach 2,1% im zweiten Quartal. Noch schlimmer ist die Situation in Deutschland, wo die deutsche Zentralbank für das dritte Quartal ein Nullwachstum prognostiziert. Auch das Vertrauensniveau ist in der Eurozone gesunken. Ein geringeres Wachstum und ein schwächeres Vertrauen haben zu starken Kursverlusten für den Euro geführt, der im Oktober um 2,5% nachgab.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Charttechnisch kämpft der Euro um eine erste Widerstandszone

Bei einem Blick auf den Tageschart fällt auf, dass der Euro nach der Trendumkehr im gestrigen Handel nun an eine bedeutende Widerstandszone angelangt ist. Der Euro kämpft zurzeit um das mittlere Keltner-Band, welches mit dem Pivotwiderstand auf Wochenbasis bei 1,1447 US-Dollar zusammenfällt. Der RSI bestätigt den Aufwärtstrend seit vergangenen Mittwoch. Gelingt es im weiteren Verlauf die Widerstandszone auf Schlusskursbasis zu überwinden, könnte der Weg zur 1,15 USD frei sein. Kurz vor der psychologischen Marke von 1,15 US-Dollar steht eine markante Widerstandszone an der der Euro nochmal scheitern könnte.

DailyFX Experten und sichern Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden um ihre Profitabilität zu steigern.

EUR/USD auf Tagesbasis

Euro dreht auf

Quelle: IG Handelsplattform

Wie sieht die Stimmung der Dollar-Trader bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien Dollar-Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Weitere verwandte Artikel die Sie interessieren könnten:

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

https://www.dailyfx.com/deutsch/free_guide-tost.html?ref-author=Bouhmidi

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.