Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • How come I never heard of that masterpiece? #ChuckNorris https://t.co/XV4yVGQt2w
  • RT @IGSquawk: Weekend indices update: #DAX 9412 -1.43% #DOW 21181 -1.70% #FTSE 5364 -1.44% #HANGSENG 22502 -1.22% #IGWeekendMarkets
  • RT @inflation_guy: Why We Can Be Pretty Sure China is Lying About COVID-19 https://t.co/KizA4pK5us https://t.co/xPi73YT9kS
  • It seems like #DAX selling has begun in after-hours on Friday. I guess support at 9.200 is the next target that coincides with the 50 % Fibonacci-Level. After such rally, correction of 50 % is not a rarity. #DAX30 #Trading #Traders #stocktrading https://t.co/rUUwmmNXCL
  • #SPX500 - Current #Coronavirus correction compared with returns in recessions since 1928, shows that current bearish moves are close to average. Is that the bottom or are we exceeding to levels like in 2009? @DavidIusow @CHenke_IG @ErikHansen_IG $ES #Trading @DailyFX https://t.co/za18llJXcx
  • It’s funny how many non fintwit ppl are active with almost always the same question. Is the bottom in? Whole ten years you can’t convince them about to invest in stocks but when prices are crashing they are rushing in. #Stocks #DAX #SP500 #Stockmarket https://t.co/n3NbGsBiWO
  • RT @IGSquawk: Weekend indices update: #DAX 9389 -1.67% #DOW 21189 -1.66% #FTSE 5361 -1.50% #HANGSENG 22486 -1.29% #IGWeekendMarkets
  • #SaturdayMotivation https://t.co/JUAdsa7iuo
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 2,04 % 🇦🇺AUD: 1,65 % 🇯🇵JPY: 1,48 % 🇨🇭CHF: 1,16 % 🇪🇺EUR: 0,96 % 🇨🇦CAD: 0,24 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/OpDqYVvYBX
  • Thx Rotti! Stay healthy as well and nice weekend. https://t.co/CJOudZryd7
EUR/USD Kurs mit leichter Erholung vor der EZB

EUR/USD Kurs mit leichter Erholung vor der EZB

2018-10-25 10:59:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Dem EUR/USD Kurs bleibt auch nach den herben Einbruch vom Mittwoch belastet. Der Mini-Erholung könnte im Zuge des EZB Zinsentscheids und der Pressekonferenz sehr schnell die Puste ausgehen.

Welchen Einfluss hatten Handelskriege in der Vergangenheit auf die Aktienmärkte? Erfahren Sie es in unserer exklusiven Infografik - Eine kurze Geschichte der Handelskriege.

EURUSD kann unter den aktuellen Bedingungen kaum Erholungsdynamik aufbauen

Der EURUSD Kurs brach am Mittwoch unter die wichtige Unterstützungszone bei 1.1450 US Dollar je Euro. Die ungelösten Probleme bezüglich Italiens Haushalsplan sowie die zunehmend schwächeren Konjunkturdaten, wie die Einkaufsmanagerindizes per Monat Oktober, sorgten für den endgültigen Durchbruch. Der Kurs erreichte recht rasch das Tief bei 1,13830 USD je Euro und erholt sich nun leicht über 1,1400. Daten zum IFO Geschäftsklimaindex sowie der Quartalsbericht der Deutschen Bank, dürften kaum positive Impulse für den Euro bereitstellen. Ersterer fiel auf 102,3 Punkte. Wie der Chart unten deutlich macht, scheint die Zuversicht der deutschen Unternehmen so schlecht auszufallen wie zuletzt im Jahr 2012.

Gehört der EURUSD zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Ifo Geschäftsklimaindex

Ifo Geschäsftklimaindex Deutschland

Quelle: DailyFX Research

EZB im Fokus

Heute steht der EZB Zinsentscheid an sowie die anschließende Pressekonferenz mit dem EZB Präsidenten, Mario Draghi. Es wird allgemein keine Veränderung bezüglich der aktuellen Geldpolitik erwartet, allerdings werden Marktteilnehmer womöglich auf eine Reaktion hinsichtlich der Entwicklungen in der Konjunktur sowie den Märkten achtgeben. Ein Festhalten an dem aktuellen Straffungs-Plan könnte eventuell den Euro vorerst gegen den Greenback ein wenig stabilisieren. Andererseits könnte ein Zurückrudern die aktuelle Abwärtsdynamik verstärken.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

EURUSD Chart auf Tagesbasis

EURUSD Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Gehört der EUR/USD weiterhin zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Mit unseren kostenfreien Trading-Prognosen bleiben Sie immer informiert und auf dem Laufenden.

Weiterführende Artikel zum Thema EUR/USD, die Sie interessieren könnten:

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.