Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von Daily FX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der Ölpreis Brent setzt seinen Korrekturtrend weiter fort. Die wichtige Unterstützung bei 77 US Dollar je Fass dürfte bald erreicht werden.

Ölpreis Brent setzt seine Korrektur zunächst fort

Der Korrekturtrend im Ölpreis Brent setzt sich weiter fort. Aktuell notiert dieser bei knapp unter 78 US Dollar je Fass. Bei 77 US Dollar je Fass dürfte sich eine wichtige Unterstützungszone befinden. In diesem Bereich verläuft die im September überwundene Korrekturtrendlinie sowie das 23,6 % Fibonacci-Retracement. Sollte auch diese Unterstützung nicht halten, dürfte die untere Trendlinie des aufwärts gerichteten Trendkanals auf die Agenda kommen. Diese verläuft derzeit bei ca. 74,50 US Dollar je Fass.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Ölpreis Brent Chart auf Tagesbasis

Ölpreis Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Mehrere Faktoren weisen den Weg nach unten

Wie bereits erwähnt, lasten derzeit einige Faktoren auf dem Ölpreis. Zum einen dürfte die Aussicht auf eine konjunkturelle Flaute derzeit generell die Märkte belasten. Das zuvor eingepreiste Angebotsdefizit wird auf Grundlage der Tatsache, dass die USA Ausnahmen von den Iran-Sanktionen gewähren möchten, wieder ausgepreist. Zudem scheint die Produktion aus den zuvor gebeutelten Ländern wie Lybien, Irak sowie Nigeria zur einem höher als erwarteten Output beizutragen, wie es zuletzt seitens der IEA hieß. Und zu guter Letzt ist der US Rohöllagerbestand (EIA) nun erstmals seit 2017 wieder über den Fünf-Jahres-Durchschnitt gestiegen. Der Fünf-Jahres-Durchschnitt gilt unter Öl-Analysten als ein durchaus aussagekräftiger Indikator.

Gehört Brent Öl zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

EIA US Rohöllagerbestände über dem Fünf-Jahres-Durchschnitt

US Rohöllagerbestände mit Fünf-Jahres-Durchschnitt

Quelle: DailyFX Research, EIA.gov

Wie fällt die aktuelle Rohölprognose der Analysten aus? Erfahren Sie es in unserer exklusiven und kostenfreien Prognose-Sektion.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

Weiterführende Artikel, die Sie zum Thema Ölpreis interessieren könnten, finden Sie unter: