Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Goldpreis bricht mit schwachen Aktienmärkten nach oben aus

Goldpreis bricht mit schwachen Aktienmärkten nach oben aus

David Iusow, Analyst

Der Goldpreis hat seine kurzfristige Schwächephase wieder verlassen und prescht am Dienstag mit einem Ausbruch aus der technischen Konsolidierung nach oben.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Goldpreis bricht aus der Konsolidierung aus

Am Montag hat der Goldpreis noch etwas Schwäche gezeigt, nachdem sich der US Dollar weiter erholte und Aktienmärkte ein wenig Stabilität beweisen konnten. Doch mit den erneut schwächeren Aktienmärkten, setzte der Goldpreis bereits zum Ende des Montags zu einer Erholung an, die sich am Dienstag zu einem dynamischen Ausbruch aus der Konsolidierung etablierte. Wie der Chart auf Vierstunden-Basis unten deutlich macht, könnte das nächste Ziel bei 1.245 US Dollar je Feinunze bald schnell erreicht werden.

Wie sieht die Stimmung der Anleger bei IG für die jeweiligen Werte aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Goldpreis Chart auf Vierstunden-Basis

Goldpreis Chartanalyse auf Vierstunden-Basis

Quelle: IG Handelsplattform

Schwellenländerwährungen verlieren ihren Einfluss

Fundamental betrachtet, dürfte nun das Risiko eines Bärenmarktes bei Aktien und anderen Werten wie Anleihekursen eingepreist werden. Der festere US Dollar Index konnte den Goldpreis nicht stark belasten. Auch die schwächeren Schwellenländerwährungen wie der Yuan (USD/CNH) und die Rupie (USD/INR) haben ihren Einfluss, wie es scheint, zumindest kurzfristig, wieder verloren. Zuvor haben diese den Goldpreis eher belastet und zum starken Abwärtstrend in diesem Jahr beigetragen.

Gehört Gold zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignissezeitnah kommentiert.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.