Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: -0,09 % WTI Öl: -0,22 % Gold: -1,98 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/bNiH0mfo9i
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,81 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,20 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Q6jTxFHQcB
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,60 % Dow Jones: -0,63 % Dax 30: -1,17 % CAC 40: -1,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/CaG7ZuuzWJ
  • „Paul, we need to hold that f...n 2.600. Buy the hell out of this market and don’t worry about the money. Talk to Jerome if you need some more.“ #Paultudorjones #SPX https://t.co/REOakG1atl
  • #Stocks https://t.co/GXR5L0ow24
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,80 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,17 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/NTajLGpFs8
  • New daily highs? Not. #DAX #SPX #DowJones https://t.co/qsoLaopMBj
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,50 % Silber: 0,57 % Gold: -1,14 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/nkZZzFVhpp
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,18 % 🇬🇧GBP: 0,08 % 🇯🇵JPY: 0,07 % 🇨🇭CHF: -0,65 % 🇦🇺AUD: -0,76 % 🇳🇿NZD: -1,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ItsQjIVs50
  • Indizes Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,34 % S&P 500: 0,33 % Dax 30: -0,22 % CAC 40: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/hmL4dTF5ll
GBPUSD: Weiterer Einbruch zu befürchten?

GBPUSD: Weiterer Einbruch zu befürchten?

2018-10-22 12:55:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Das britische Pfund (GBP/USD) gewann zu Beginn der vergangenen Woche gegen den US Dollar zunächst an Wert, brach jedoch im Laufe der Handelstage wieder ein und schloss im Minus. Zu Beginn der aktuellen Woche notiert das Währungspaar ebenfalls im negativen Bereich.

GBPUSD Anleger kaum begeistert

Von dem EU Gipfel waren Marktteilnehmer kaum begeistert. Zwar räumte man GB eine Verlängerungsfrist für den Verbleib innerhalb der Zollunion von einem zusätzlichen Jahr ein, doch es gab bisher immer noch keine Lösung in der Frage, wie die Grenze zu Nordirland behandelt werden soll. Auch am Wochenende kam man hier anscheinend nicht weiter, auch wenn Premierministerin, Theresa May, verkündete, es wären 95 % der Thematik bereits geklärt.

Die innerparteilichen Konflikte machen es umso schwerer. Wie ein Bericht der Zeitung „The Telegraph“ am Montag darlegte, sollen sich innerhalb der Tory Partei bereits mehr als 40 Mitglieder gegen eine Öffnung der Grenze zu Nordirland abgestimmt haben, was die Verhandlungen zum Stoppen bringen könnte. Das drückte das britische Pfund zusätzlich in Richtung der technisch und eventuell psychologisch relevanten Kurszone bei 1,30 US je GBP.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Konjunkturdaten enttäuschen

Neben den sich fortsetzenden Verhandlungen, fielen die Konjunkturdaten aus der vergangenen Woche eher mau aus. Das drückte zusätzlich auf die Stimmung und lässt nun womöglich einen Zinsschritt der Bank of England in noch weitere Ferne rücken. Kurz zusammengefasst, fielen die Arbeitsmarktdaten gemischt aus. Während die Löhne zwischen Juni und August über den Erwartungen angestiegen sind, stieg die Arbeitslosenanzahl im September deutlich über den Erwartungen an.

Darüber hinaus entwickelten sich die Verbraucherpreise per September unter den Erwartungen. Sowohl im Vergleich zum Vormonat als im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Einzelhandelsumsätze verzeichneten einen Rückgang im Monatsvergleich, der mit 0,8 % doppelt so hoch ausfiel als man zuvor geschätzt hatte.

Wie sind die IG-Anleger derzeit für das britische Pfund gestimmt. Ist das Gros der Trader Long oder Short positioniert? Mit dem kostenfreien IG Sentiment finden Sie es heraus.

GB Einzelhandelsumsätze YoY

GB Einzelhandelsumsätze YoY

Quelle: DailyFX Research

Charttechnisch deutlich angeschlagen

Charttechnisch betrachtet, bricht der GBPUSD Kurs unter 1,30 USD je GBP und die untere Trendlinie des aktuellen, sekundären Aufwärtstrends. Gemäß den Fibonacci-Retracements, könnte sich das nächste Ziel bei ca. 1,29 USD je GBP befinden. Dort verläuft das 61,8 % Fibo-Level.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

GBPUSD Chart auf Tagesbasis

GBPUSD Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Gehört der Cable zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel zum Thema GBPUSD finden Sie auch unter:

  • GBP/USD Sentimentdaten

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.