Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) -Aufgrund der steigenden Risikofaktoren steuern Anleger vermehrt den sicheren Hafen an. Der anhaltende Handelskonflikt zwischen den USA und China, die italienische Haushaltskrise und die zähen Verhandlungen in der Causa Brexit sorgen für mehr Unsicherheiten bei den Investoren. Eine kurzfristige Umverteilung, könnte aktuell in Gange sein.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Lernen Sie von unseren DailyFX Experten und sichern Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden um ihre Profitabilität zu steigern.

Goldpreis steigt um knapp 3 Prozent binnen 5 Tagen

Das gelbe Edelmetall konnte in der vergangenen Handelswoche nach eineinhalb Monaten die psychologische Marke von 1200 US-Dollar auf Tagesschlusskursbasis erobern. Zur Stunde taxiert der Broker IG den Goldpreis auf 1228,30 US-Dollar. Damit liegt der Goldpreis 0,06 Prozent höher als am Vortag. Binnen fünf Handelstagen konnte der Goldkurs um knapp drei Prozent steigen. Der Dollar-Index hat im gleichen Zeitraum, sich kaum bewegt und konnte dem Goldpreis nicht beflügeln. Das bedeutet andere Faktoren, wie das erhöhte Marktrisiko, könnten den Goldpreis gestützt haben.

Welchen Einfluss hatten Handelskriege in der Vergangenheit auf die Aktienmärkte.? Erfahren Sie es in unserer exklusiven Infografik - Eine kurze Geschichte der Handelskriege.

Ausbruch aus Rechteckformation steigerte Upside-Potential

Seit Ende August berichtete ich, über die anhaltende Seitwärtsbewegung im Goldpreis. Der Kurs tendierte zwischen 1182 USD an der Unterseite und 1212 US-Dollar an der Oberseite. Die Seitwärtsphase konnte auch durch den Keltner-Kanal bestätigt werden. Oberes und unteres Band fallen mit der Rechteckformation zusammen. Eine Trendumkehr des vorherigen Abwärtstrends, könnte nur durch einen konsequenten Ausbruch aus der Formation eingeleitet werden. Dies könnte nun in der Tat der Fall sein. In der vergangenen Handelswoche konnten die Bullen eine neue Rallye einleiten und die Oberseite der Rechteckformation, als auch die psychologische 1200 USD-Marke auf Tagesschlusskursbasis überwinden. Die Rallye könnte weiter fortgesetzt werden, wenn die gestrige Übernahme des übergeordneten 61,80-%-Fibonacci-Retracement bei 1216 US-Dollar im weiteren Handelsverlauf bestätigt werden kann. Der nächste kurzfristige Widerstand kann bei 1236 USD angesiedelt werden. In unmittelbarer Nähe befindet sich auf der Pivotwiderstand auf Wochenbasis.

Wollen Sie mehr über den Goldhandel lernen? Unter folgendem Link können Sie mehr über Top-Strategien und Tipps für das Traden von Gold erhalten.

Kursziel auf Basis der Rechteckformation fast erreicht

Die Rallye könnte jedoch, alsbald ins Stocken geraten. Auf Basis der Höhe der Rechteckformation, kann theoretisch ein Kursziel ermittelt werden. Wird die Höhe an der Oberkante angesetzt, bildet sich ein Widerstandsniveau bei 1234 US-Dollar. Bereits gestern stoppte der Kurs, unmittelbar an dieser Kurszone. Das bedeutet, dass wenn der Goldpreis kurzfristig nicht die genannte Zone auf Schlusskursbasis überwinden kann, es zu einer bärischen Gegenbewegung kommen kann.

Wie sieht die Stimmung der Gold-Anleger bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Beschleunigter Aufwärtstrend im RSI

Der beliebte Oszillator konnte seinen Marsch gen Norden weiter fortsetzen und den Kursverlauf bestätigen. Der seit August anahaltende Aufwärtstrend konnte nach einem Test der unterstützenden Trendlinie am vergangenen Mittwoch beschleunigt werden. Sollte der RSI sein Aufwärtstrend weiter verteidigen können, kann der Goldpreis seine Aufwärtsrallye weiter fortsetzen. Ein Fall unterhalb des genannten Retracementlevels könnte die kurzfristige Rallye wieder zunichtemachen.

Gehört Gold zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Goldpreis auf Tagesbasis

Ausbruch aus Rechteckformation 16.10.2018

Quelle: IG Handelsplattform

WEITERE VERWANDTE ARTIKEL DIE SIE INTERESSIEREN KÖNNTEN: