Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DOTUSD: Knackt DOT nun die 20-Dollar-Marke? #Polkadot #kryptowaehrung 👉https://t.co/mXKl8eh117 @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/Qzlstt9034
  • Big Boys #SPX #SP500 https://t.co/rXDAYaxSY9
  • Was war denn jetzt los beim #SPX und #NASDAQ? DAX relativ cool geblieben? https://t.co/DRr8JSFHz6
  • #Gold wieder an dem wichtigen Widerstand. 865-875 (Trendlinie). Entweder ab hier geht es hoch in Richtung 1.900 oder wir kriegen ein tieferes Hoch. Spannend. #XAUUSD https://t.co/5tzbXi2J1A
  • Wie geht es am Kryptowährungsmarkt weiter? Hop oder Flop? In unserem #Cryptotalk mit @TimoEmden von @emden_research werden wir am 28.01. ab 19H Live mit euch #BTC und Co analysieren. Anmelden:https://t.co/Lrtu4Iidiq https://t.co/3pHg4kxMzd
  • Und so sieht es jetzt aus, nachdem die 760 gerissen ist, fast100 Punkte niedriger. Die 500 kommt jetzt auf die Agenda mit Zwischenstopp bei 600. Ich trade nicht in Short-Richtung, also bleibe ich am Rand und beobachte. #DAX #Daytrading https://t.co/apQGgFH6U6 https://t.co/qHpxZjGGhE
  • #DAX - Alert - We heading again like Friday to the lower #Bouhmidi-Band. Reversion like in #Gold in the morning? #volatility https://t.co/xmPEIfnDRy
  • #Gold - This morning we briefly tested the lower #Bouhmidi band at $1847. Subsequently, we could observe a perfect reversion to the band. Gold has risen +0.87% since the test. Also for $crude & $GLD the bands can identify an interesting opportunity. #Commodities https://t.co/YdNVQxzXz0
  • #DAX Update https://t.co/tNViUxY1GW
  • #Goldpreis #Ölpreis: Eine Große Woche steht bevor❗️ FOMC, US Q4 BIP sind im Fokus. Many Thanks to @margaretyjy Zum Artikel:👉https://t.co/IOsS3bQhy1 @IGDeutschland @DavidIusow @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/own1lu9vdI
Ölpreis WTI erreicht die nächste wichtige Kurszone

Ölpreis WTI erreicht die nächste wichtige Kurszone

David Iusow, Analyst

Der Ölpreis für die nordamerikanische Rohölsorte WTI lässt sich auch vom festen US Dollar vorerst nicht bremsen. Charttechnisch erreicht dieser nun aber eine wichtige Kurszone. Die Luft könnte dünner werden.

Zusammenfassung

  1. Ölpreis WTI die dritte Woche infolge mit einem satten Plus
  2. News werden derzeit ignoriert
  3. US Dollar sollte sich früher oder später durchschlagen
  4. Charttechnischer Widerstand erreicht

Welchen Einfluss hatten Handelskriege in der Vergangenheit auf die Aktienmärkte? Erfahren Sie es in unserer exklusiven und interaktiven Infografik - Eine kurze Geschichte der Handelskriege.

Ölpreis WTI mit starker Aufwertung in dieser Woche

Der Ölpreis WTI hat in den vergangenen drei Wochen um 11,85 % aufgewertet. Ein Grund dafür ist der steigende Preis für die europäische Rohölsorte Brent, der zuletzt in Folge erhöhter Erwartungen an ein weltweites Angebotsdefizit hinzugewonnen hatte. Gleichzeitig wurde zum Ende der vergangenen Woche ein neues Abkommen zwischen den USA und Kanada erreicht. Die Verhandlungen dürften den Anstieg im Preis für die nordamerikanische Rohölsorte teilweise begrenzt haben, weshalb die Einigung nun nachfolgend eingepreist wird.

Gehört WTI Öl zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

News scheinen derzeit nur geringen Einfluss zu haben

Weiterhin scheinen Marktteilnehmer von den aktuellen News rund um den Ölpreis, kaum von ihren Erwartungen abgebracht werden zu können. Die US Bestände wurden per letzte Woche deutlich mehr aufgebaut als der Konsens schätzte, wie der EIA-Bericht am Mittwochnachmittag zeigte. Damit ist es der zweite Aufbau infolge. Der Ölpreis reagierte nur kurzfristig darauf, ehe es wieder aufwärts ging. Gleichzeitig beteuerten sowohl Russland als auch Saudi-Arabien, sie würden ihre Produktion weiter ausbauen. Russland hat den letzten Angaben zufolge, die zuvor beschlossenen Kürzungen nun komplett zurückgefahren.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

EIA US Öllagerbestände Weekly

EIA US Rohöllagerbestände

Quelle: DailyFX Research, EIA

Wann schlägt sich der US Dollar auf den Preis nieder?

Der wieder steigende US Dollar scheint ebenso, derzeit, nur einen geringen Einfluss zu haben. Der USDollar Index steigt in dieser Woche über 95 Punkte. Schwellenländer- und Rohstoffwährungen bleiben aufgrund dessen belastet, was sich auf die Nachfrage über kurz oder lang auswirken dürfte. Es ist davon auszugehen, dass der starke US Dollar den Auftrieb im Ölpreis WTI und Brent in naher Zukunft bremsen wird. Dies mehr im WTI Preis, was bereits zwischen den Monaten Juni und August zu erkennen war. Der Ölpreis WTI fiel in diesem Zeitraum um mehr als 11 %.

WTI Ölpreis vor einem Kreuzwiderstand

Charttechnisch betrachtet, erreicht der Preis nun einen wichtigen Kreuzwiderstand. Dieser umfasst einen Kursbereich zwischen 76-77,50 US Dollar je Barrel. Sofern dieser nicht überschritten worden ist, besteht unter der Betrachtung der aktuellen Entwicklung im US Dollar, eine erhöhte Wahrscheinlichkeit auf einen technischen Abpraller. Die Luft könnte also nun so langsam dünn werden und der jüngste Anstieg dürfte nur ein nachfolgendes Einpreisen von Faktoren beinhalten, die sich zuvor nicht auf den Preis durchschlagen konnten. Kurse oberhalb von 77,50 US Dollar, auf zumindest Tagesschlusskursbasis, dürften allerdings einen Durchbruch signalisieren und eventuell die 80 US Dollar Kurszone, als nächstes Ziel, auf die Agenda bringen.

Wie fällt die aktuelle Rohölprognose der Analysten aus? Erfahren Sie es in unserer exklusiven und kostenfreien Prognose-Sektion.

Ölpreis WTI Chart auf Wochenbasis

Ölpreis Chart auf Wochenbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

Weiterführende Artikel, die Sie zum Thema Ölpreis interessieren könnten, finden Sie unter:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.