Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 13% der Unternehmen aus dem S&P500 haben per Freitag berichtet, 86% davon haben laut @factset beim Gewinn je #Aktie die Erwartungen übertroffen. Die zusammengesetzte Verlustschätzung liegt nun bei 4,7%, nach -9,2% zu Beginn der Saison. Bei dem Tempo = Gewinnwachstum in q42020.
  • Ganz einfacher Grundsatz für #Trader Anfänger zum Wochenende. Food for Thought. „Je weniger relevant News und Konjunkturdaten für dein #Trading werden, umso weiter bist du. Ein schönes Wochenende allen!
  • Ripple: Wie steht es um XRP? 👉https://t.co/P69eQDzxTM #Ripple #XRPUSD #Kryptowaehrung @TimoEmden @CHenke_IG @IGDeutschland @SalahBouhmidi https://t.co/TSqFkToI8z
  • Hier is een kleine Update van onze demo $Dax trade met de #Bouhmidi Banden. https://t.co/NwWrX3HVfj https://t.co/MS0wtNX6MR
  • #DAX30 - Last week Friday we broke the lower #Bouhmidi-Band but at the end trading day we did not come back into the bandwidth. Today we see chartbook reversal at lower Band. With US opening we have seen more momentum to the upside. It seems that $DAX is taking back 13800. https://t.co/1d6tiarCSl
  • Schöne Rebounds im #DAX und #SPX soweit https://t.co/7tFqJDgJJ6
  • 👇👇 Eine Pflichtlektüre für mich jedes Jahres 😀 - @CHenke_IG dein #DAX -Trackrecord bei den Jahresausblicken kann sich sehen lassen - Wie sieht es dieses Jahr 2021 aus?? https://t.co/CwgQViZycC
  • #SP500 #Aktien #WallStreet https://t.co/GC0W0nTZps
  • S&P 500 Index: Noch sind es Gewinnmitnahmen 👉https://t.co/R5GpSnSsDi #WallStreet #Aktien #SPX $SPY #SP500 @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/S6LzNZd9Jj
  • Zur Erinnerung. In der #DotCom Blase haben auch Versicherungskonzerne in Tech-Unternehmen investiert. Nur weil institutionelle in einen Markt drängen, wird das Ganze dadurch nicht sicherer. #Kryptowaehrung #Bitcoin
AUD/USD Währungspaar hängt erneut in den Seilen

AUD/USD Währungspaar hängt erneut in den Seilen

David Iusow, Analyst

Das Währungspaar AUD/USD gehört im Zuge eines festeren US Dollars sowie schwächeren Schwellenländerwährungen zu den Verlierern. Rohstoffnachfrage könnte stagnieren. RBA Sitzung verlief als Non Event.

Zusammenfassung

  • RBA bleibt beim Status Quo
  • US Dollar zieht an, Schwellenländerwährungen geben nach
  • US Dollar könnte noch drehen und den AUDUSD Kurs stützen

RBA Treffen war ein Non Event

Die RBA hat die Zinsen wie erwartet unverändert belassen und den Status Quo beibehalten. Die aktuelle Erwartung der Marktteilnehmer bezüglich des nächsten Zinsschrittes, liegt in weiter Ferne. Vor Ende des nächsten Sommers sehen diese die Zinsen in Australien zunächst nicht steigen. Diese Erwartung hatte sich zuletzt aufgrund der angesetzten höheren Zinsen auf Hypothekenkredite, seitens der großen Banken, zusätzlich bestätigt.

Die RBA hätte in diesem Fall sogar noch weniger „Motivation“ die Leitzinsen anzuheben, insbesondere, wenn die Konjunkturdaten sich kaum unterstützend zeigen. Der AUD/USD Kurs brach zwar daraufhin ein, erholte sich aber wieder in den vergangenen Wochen mit einem schwächeren US Dollar sowie sich erholenden Schwellenländerwährungen.

Doch der Trend scheint sich nun wieder umzukehren. Der US Dollar steigt spätestens seit Mitte letzter Woche gegen die Major-Währungen sowie gegen den chinesischen Yuan und die indische Rupie. Das schürt erneut Sorgen über eine fallende Nachfrage nach Rohstoffen, weshalb der australische Dollar gegen den Greenback darauf reagiert und in dieser Woche zu den größten Verlierern gehört.

Wie sieht die Stimmung der IG Kunden in den anderen Kontrakten aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können Sie sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Charttechnik

Charttechnisch betrachtet, ist der AUD/USD Kurs wieder in den sekundären Abwärtstrend eingebrochen und testet die horizontale Unterstützungszone zwischen 0,7140 und 0,7170 USD je AUD von oben an. Hier liegen die wichtigen Zwischentiefs aus dem Jahr 2016 sowie das 76,4 % Fibonacci-Retracement. Ein Durchbruch nach unten, könnte die Abwärtsdynamik beschleunigen. Sofern die starke Widerstandszone bei 0,7320 USD je AUD nicht nach oben überwunden wird, bleibt die aktuelle Abwärtsbewegung intakt. Dennoch, das AUD/USD Währungspaar scheint seinem technischen Muster in diesem Jahr zu folgen. Es könnte sich daher eine etwas längerfristige Seitwärtsphase anschließen, wie man das bereits zwischen Mai und Juni sowie den Monaten Juli und August gesehen hat. Ausschlaggebend hierbei, dürfte die weitere Entwicklung des US Dollars sein.

Welche Faktoren könnten den Aussie im dritten Quartal beeinflussen? Erfahren Sie es in unserer exklusiven AUD/USD Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

AUDUSD Chart auf Wochenbasis

AUDUSD Chartanalyse auf Wohenbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Weitere Entwicklung des US Dollars entscheidend

Der USDollar Index testet aktuell die wichtige Widerstandszone bei 95 Punkten an. Hier verläuft die sekundäre Aufwärtstrendlinie, die aber zuvor unterschritten wurde. Kann der Retest abgewendet werden, könnte dies die oben genannten Seitwärtsphase im AUDUSD Kurs begünstigen. Ebenfalls positiv wäre dabei die gleichzeitige Aufwertung von Schwellenländerwährungen. Sollte der US Dollar allerdings einen neuen Aufwärtstrend etablieren, kann es sehr schnell zu einem Durchbruch nach unten im AUD/USD Devisenpaar kommen.

Gehört das Währungspaar AUD/USD zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

US Dollar Index Chart auf Wochenbasis

US Dollar Index Chartanalayse

Quelle: IG Handelsplattform

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

Weitere Artikel, die Sie zum Thema AUDUSD interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.