Verpassen Sie keinen Artikel von Christian Henke

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Christian Henke abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der 50-Tage-Durchschnitt reisst den DAX zum Ende der Woche hin in die Tiefe. Bereits vier Versuche, den Durchschnitt zu überwinden, scheiterten bisher.

Wollen Sie erfahren, wie man Trading-Fehler vermeidet? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Sekundärer Aufwärtstrend könnte bald auf die Agenda der Händler rücken

Der sekundäre Aufwärtstrend rückt nun auf die Agenda der Anleger. Dieser verläuft in etwa bei 12.250 Punkten. Ein Retest der jüngst überwundenen Unterstützung würde nicht überraschen. Darunter sollte der Kurs allerdings nach Möglichkeit nicht schließen. Sollte der Index dennoch darunter fallen, dann kämen eventuell die beiden Trendgeraden bei ca. 12.188/12.176 sowie 12.133/12.118 Punkten ins Visier der Bären.

Der etwas längerfristige Abwärtstrendkanal ist seit etwa Mitte Juni bis dato intakt. Damit dieser in Richtung aufwärts verlassen werden kann, sollte die obere Trendkanallinie überwunden werden. Diese verläuft in etwa bei 12.490 Punkten. Ebenfalls in diesem Bereich liegt eine weitere Widerstandsbarriere. Zu allererst sollte jedoch der oben besagte 50-Tage-Durchschnitt bezwungen werden.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Das kostenfreie IG Sentiment gibt Ihnen einen guten Überblick darüber, wie Trader derzeit positioniert sind.

DAX Chart auf Tagesbasis

DAX Chart Analyse auf Tagesbasis mit gleitenden Durchschnitten

Quelle: IG Handelsplattform

Wollen Sie täglich zu den Märkten informiert werden und zusätzlich neue Strategien kennenlernen. Dann könnten unsere kostenfreien Webinare durchaus etwas für Sie sein. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von den vielen frei zugänglichen Informationen bei DailyFX.

Weitere Artikel zum Thema DAX, die Sie interessieren könnten: