Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #IG Trading Talk this week @EinsteinoWallSt and I have been talking about $SPX , $WTI, $BTC and I presented my #Turbo24 - Chart of the week. Check it here: 📺https://t.co/v0CL3ZB8pU
  • $TSLA - The breakout from the bearish flag indicates a trend continuation. #Tesla is currently struggling to hold the EMA-200, and a loss would trigger the already activated price target based on the flag at around $500. #BTC #TSLA #mondaythoughts https://t.co/DciN9uDvLs
  • RT @Tinprimorac: Die wichtigsten Wirtschaftstermine der Woche im Überblick: https://t.co/yYnCwZpGwj
  • $BTC - Update: As expected we have tested the MA-200 and pulled back almost to 61,8-%-Retracement. If #Bitcoin can defeat this major support we could see a bottom formation here. https://t.co/16SvDW3sXi https://t.co/g5C2O1BiqY
  • #Bouhmidi bands show that only after the recapture of 48k, the upward rally can be continued again. In the short term, a break with the lower band at 44k could lead to further downward impulses. With a probability of 68%, #Bitcoin will trade today between $48,425-$44,486 #BTC https://t.co/mXuKK3hTj5
  • #EURNOK befindet sich in einem intakten Abwärtstrend. Die saisonale Schwäche des $EURNOK im Mai, die günstige charttechnische Ausgangslage und der steigende Ölpreis könnten die Krone bestärken. Erfahre auch u.a mehr #EURTRY in meinem Börsenbrief: https://t.co/6czZUuYRxg https://t.co/TFCsGIBxN1
  • #Bitcoin is in a key support area. February low and EMA-200 are crucial zones, where we might have started a temporary pullback heading north to 61,80-%- Retracement at 46871. $BTC #BTC https://t.co/RkobOofgft
  • #EURNOK - Our trade based on the divergence between #crudeoil and $EURNOK is heading our expected direction. #Euro could depreciate further and thus reduce the divergence. #Forex #OOTT #Norway https://t.co/Q9tQZT1WnE
  • #Trading - Mit @IGBank startet im Mai meine Mini-Serie: "Technische Analyse für Fortgeschrittene" - Die dreiteilige Seminarserie Am 26. Mai, 2. und 8. Juni, jeweils ab 18:00 Uhr | #Webinar | Kostenlos anmelden: https://t.co/gD11PSHx15 #Swiss #Zurich #Finance https://t.co/MdoZ817bXa
  • Jetzt klar, warum die Muffensausen kriegen. Hier der Bund-Future auf Monatsbasis. #Futures #Bonds #Bunds https://t.co/xs94mji73R https://t.co/v9y87KZYDy
Pfund gegen USD mit leichten Erholungstendenzen

Pfund gegen USD mit leichten Erholungstendenzen

David Iusow, Analyst

Das britische Pfund (GBPUSD) erholt sich unter einer schwachen Dynamik, nachdem Bundeskanzlerin Merkel sich zuversichtlich zeigte. Positive Aussagen im Rahmen des Parteitages in der nächsten Woche könnten für politisch bedingt positive Impulse sorgen. BIP-Daten für das zweite Quartal wenig kursrelevant.

Zusammenfassung

  1. Politisch bedingte Aussagen machen es kurzfristigen GBP/USD Tradern schwer
  2. Längerfristig betrachtet, haben politische Aussagen oft kurze Beine oder sind strategisch ausgelegt
  3. Signale von der Konjunktur zuletzt überraschend positiv
  4. Charttechnisch angeschlagen

Hartes Pflaster für kurzfristige GBPUSD Trader

Das britische Pfund (GBP/USD) gab in der vergangenen Woche um mehr als 1,5 % auf Intraday-Basis nach. Anzumerken dabei ist, dass dieser Abverkauf so stark war, wie im Rahmen der erste Rede der Premierministerin May, im Anschluss an das Brexit-Referendum. Bereits damals hatte May von einem harten Brexit gesprochen. Die Geschichte hat sich also in der vergangenen Woche quasi wiederholt und die Reaktion der Währung darauf macht deutlich, wie viel Einfluss die Politik derzeit hat. Kein Zuckerschlecken für Trader, insbesondere für diejenigen, die kurzfristig unterwegs sind.

Gehört der Cable zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Politische Aussagen sind strategischer Natur

Für etwas längerfristig orientierte GBPUSD Händler dürfte eventuell die Aussage gelten, „politische Börsen haben kurze Beine“. Die Politik geht in Verhandlungsdingen in der Regel strategisch vor. Die Reaktion des Marktes ist aber emotional und daher oft kurzfristig. Strategisch bedeutet in dem Fall, dass Aussagen mit Hintergedanken gemacht werden dürften.

So gehen einige Marktbeobachter davon aus, dass May mit ihrer Strategie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen möchte. Zum einen Druck auf die EU Kommission ausüben, aber vor allem Zugeständnisse innerhalb der eigenen Reihen erlangen, um den Brexit-Entwurf durch das Parlament bringen zu können. In der nächsten Woche beginnt der Parteitag der Tories, im Rahmen dessen viele PMs zu Wort kommen werden. In dieser Woche hält die Labour Party ihren Parteitag ab. Hier dürften die Mitglieder größtenteils gegen den Entwurf von May sein.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

Charttechnik und Konjunktur

In der Betrachtung der Konjunktur konnte GB in der vergangen Woche mit der Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten sowie der Inflation zum Positiven hin überraschen. Das konnte an der politisch bedingten Volatilität allerdings nicht viel ändern. In dieser Woche steht die Zweitveröffentlichung der BIP- Daten für das zweite Quartal an. Es wird keine abweichende Revision erwartet. Die Erstveröffentlichung ergab ein Wachstum von 1,3 % YoY nach 1,2 % im ersten Quartal. Die Erwartung wurde getroffen.

Charttechnisch betrachtet, stabilisiert sich das Währungspaar zwar gerade wieder auf Tageskerzenbasis über dem 50 % Fibonacci-Retracement, die Preisdynamik lässt allerdings zu wünschen übrig, was deutlich machen könnte, dass die politische Unsicherheit Marktteilnehmer weiterhin begleitet. Erst Kurse oberhalb von 1.3250 USD je GBP könnten auf die Fortsetzung der Erleichterungsrally hindeuten.

GBPUSD Chart Analyse auf Tagesbasis

GBPUSD Chart Analyse auf Tagesbasis mit Fibonacci-Retracements

Quelle: IG Handelsplattform

Wie sind die IG-Anleger derzeit für das britische Pfund gestimmt. Ist das Gros der Trader Long oder Short positioniert? Mit dem kostenfreien IG Sentiment finden Sie es heraus.

Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel zum Thema GBPUSD finden Sie auch unter:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.