Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX nähert sich wichtigem Widerstandsbereich

DAX nähert sich wichtigem Widerstandsbereich

2018-09-14 06:14:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

US Märkte (S&P 500) schlossen am Donnerstag positiv, asiatische Aktien wiesen am Freitag ebenfalls überwiegend positive Vorzeichen gegen Handelsende auf. Dies könnte dem heimischen Markt (DAX) zum Börsenstart eventuell eine Stütze verleihen.

Bleiben Aktien weiterhin eine der Top- Tradingmöglichkeiten in 2018? Unsere Analysten haben für Sie einige dieser Möglichkeiten zusammengetragen. Sie können Sie kostenfrei herunterladen.

Freundlicher Börsenstart erwartet

An der Konjunkturfront gab es aus der EU Zone kaum neue Daten zu vermelden. Die finale Veröffentlichung zeigte, dass die Verbraucherpreise in Deutschland per August wie erwartet mit 2,0 % (YoY) gestiegen waren. Hingegen entwickelte sich die Inflation in den USA überraschenderweise per Monat August mit 2,7 % (YoY) bei einer Erwartung von 2,8 %. Dies divergiert zu der Veröffentlichung der durchschnittlichen Stundenlöhne in der vergangenen Woche. Laut einigen Analysten hat die unter Erwartungen ausgefallene US Inflation dazu beitragen können, dass der US Markt sich weiter erholte, mit der Aussicht auf eine möglicherweise weniger straffe FED.

EZB leicht dovish

Geldpolitisch betrachtet, traf sich die europäische Zentralbank EZB und entschied den Schlüsselzins bei 0,0 % zu belassen. Sie revidierte, wie allseits erwartet, ihre Inflations- und BIP-Prognosen, bekräftigte dennoch den geldpolitischen Kurs, hielt sich jedoch vor, datenabhängig zu bleiben. Dies fassten Marktteilnehmer leicht „dovish“ auf.

China und USA wieder mit geplanten Gesprächen

An der Front des Handelskonflikts zeigt sich wie immer ein Hin und Her. Chinas Regierung gab bekannt, dass man mit den USA wieder ins Gespräch kommen werde, während man aber dennoch standhaft bleiben würde, was die Antwort auf die Zölle angeht. Chinas Daten zur Industrieproduktion fielen in der Nacht zu Freitag zudem über den Erwartungen aus.

Termine des Tages

EU: Handelsbilanz Jul (11:00)

USA: Einzelhandelsumsatz Aug (14:30), Industrieproduktion Aug (15:15)

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern

Charttechnik

Charttechnisch betrachtet, hat sich der Index nun über die 12.000 Punkte Zone vorgewagt und könnte heute die mehrmals erwähnte Widerstandszone bei 12.115 Punkte testen. Hier verläuft das 76,4 % Fibonacci-Retracement. Ein nachhaltiges Überwinden dieser Zone könnte den Index in Richtung der Widerstandszone bei 12.400 Punkten hieven.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

DAX Chart auf Tagesbasis

DAX Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.