Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • ✅ I always thought an edge is just an advantage and that it’s enough to copy someone’s edge. But that’s not completely true. Edge have to be individual. That’s the only way where you will trade completely within your psychological comfort zone ✅ #Daytrading #Trader
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,20 % 🇳🇿NZD: -0,13 % 🇨🇦CAD: -0,16 % 🇪🇺EUR: -0,28 % 🇦🇺AUD: -0,32 % 🇬🇧GBP: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/MKbubtCh4R
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,69 % Gold: 0,51 % WTI Öl: 0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/1L0drZL8S3
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,21 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,32 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/8mZUtBwJnf
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,01 % Dow Jones: -0,00 % Dax 30: -0,35 % CAC 40: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/7xDk5B0eyh
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,79 % Gold: 0,70 % WTI Öl: 0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/mbnBto818a
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,21 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,32 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/kfe0WEhkjK
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,31 % Dax 30: -0,36 % Dow Jones: -0,79 % S&P 500: -1,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Js345CZ4fy
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,21 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,58 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/gpEDzLt4IB
  • In Kürze:🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (JAN 24) um 18:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 796 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-24
USDNOK: Diese Faktoren sprechen aktuell für eine Korrektur

USDNOK: Diese Faktoren sprechen aktuell für eine Korrektur

2018-09-11 12:05:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Das Brokerhaus IG taxiert den US Dollar aktuell auf 8,3654 NOK. Damit hat sich das Währungspaar USD/NOK auf Tageskerzenbasis um 0,30 % nach unten bewegt, auf Wochenkerzenbasis steht ein Minus von fast 1,20 % zu Buche.

Zusammenfassung

  • Der USDNOK Kurs arbeitet an einer Top-Bildung
  • Zinsanstieg in der nächsten Woche wird immer wahrscheinlicher
  • Konjunkturdaten bestätigen Erwartungen der Trader

Norwegische Krone könnte sich weiter erholen

Das Währungspaar USDNOK arbeitet derzeit ein einer Trendumkehr in Form eines Doppel-Tops. Wie der Chart auf Wochenkerzenbasis unten deutlich macht, erreichte der Kurs zuletzt die primäre Abwärtstrendlinie und könnte nun ein technisches Hoch in diesem Bereich ausbilden. Ein tieferes Hoch wurde bereits am Montag etabliert, nun sollte die Top-Bildung noch bestätigt werden.

Zumindest auf Tagesschlusskursbasis sollte der Kurs dafür unterhalb der kurzfristigen Aufwärtstrendlinie schließen. Die aktuelle Notierung befindet sich bereits darunter. Sollte die Korrektur weiter voranschreiten, könnte sich das nächste Ziel im Bereich bei 8,1850 NOK je US Dollar befinden. Hier verläuft die untere sekundäre und nach oben gerichtete Trendlinie sowie liegt das 38,2 % Fibonacci-Retracement.

Welche Märkte gehören zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

USDNOK Chart auf Tagesbasis

USDNOK Chartanalyse mit Fibonacci-Retracement

Erwartungen an einen Zinsschritt zeigen sich erst jetzt?

Die norwegische Notenbank entscheidet in der nächsten Woche (20. September) über die Zinsen. Es wird allgemeinhin erwartet, dass die Zinsen um 0,25 % auf 0,75 % steigen. Die norwegische Krone hat in den vergangenen Monaten aufgrund einer generellen Risikoaversion in den Emerging Markets sowie einem sich stark erholenden US Dollar an Wert verlieren müssen. In Anbetracht dieser Umstände wurde der kommende Zinsanstieg, laut einigen Marktteilnehmern, nicht gänzlich eingepreist. Dieser Moment könnte nun aber gekommen sein und die über den Erwartungen ausgefallenen Konjunkturdaten dürften Trader eventuell in dieser Annahme bekräftigen.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

Konjunkturdaten bestätigen Erwartungen

Das BIP-Wachstum stieg zuletzt (Q2) um 0,4 % QoQ. Doppelt so stark im Vergleich zum Anstieg im ersten Quartal. Auf Jahresbasis ergab es einen Anstieg von 3.3 %. In dieser Woche wurden die Daten zur Inflationsentwicklung veröffentlicht. Der Verbraucherpreisindex stieg per Monat August um 3,4 %, bei einer Erwartung von 3,2 % nach 3,0 % im Vormonat. Die Kerninflation betrug per August 1,9 %. Auch hier wurden nur 1,7 % erwartet nach 1,4 % im Vormonat. Die Inflation könnte damit nun einen Boden ausgebildet haben. Ein weiterer Faktor, der für die Krone spricht, könnten die politischen Unsicherheiten in Schweden sein.

Norwegen Inflation

Inflation Norwegen

Quelle: IG Handelsplattform

Wie sind IG-Anleger derzeit für die jeweiligen Märkte gestimmt. Ist das Gros der Trader Long oder Short positioniert? Mit dem kostenfreien IG Sentiment finden Sie es heraus

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weitere Artikel zu Schwellenländerwährungen finden Sie auch unter:

Norwegische Krone: Steht ein Turnaround an?

USDNOK Kurs prallt mustergültig an Trendlinie ab - wie geht’s weiter?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.