Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Question: #DAX Futs overnight positive, but Asian stocks are red. Makes that sense? What implications? OPEX related?
  • Cash close .429 #DAX $DAX #DAX30 https://t.co/0N9vaSLPlp
  • Good Morning. #DAX Future well positive overnight and is testing .500 premarket. It’s OPEX Friday so be not surprised by such movements. Most Dax #traders are familiar with that I guess :). China Data came out slightly better than expected. https://t.co/2uTai7B0bG
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,00 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2dLsIUr5hp
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/KAc7KsvaIG
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,45 % CAC 40: 0,26 % Dow Jones: 0,07 % S&P 500: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qe59Q8wLIy
  • 🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 1.3% Erwartet: 1.0% Vorher: -5.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.0% Vorher: -4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,37 % Gold: 0,08 % WTI Öl: 0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/st1abvUgM6
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇪🇺EUR: -0,00 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/lXV3tQJZEX
GBPUSD: Nächster Ausbruchsversuch gestartet

GBPUSD: Nächster Ausbruchsversuch gestartet

2018-09-07 12:01:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Das Brokerhaus IG taxiert den Cable aktuell auf 1,2985 US-Dollar je GBP. Damit hat der GBPUSD Kurs auf Tageskerzenbasis um 0,50 % zugelegt. Auf Wochenkerzenbasis steht ein Plus von 0,23 % zu Buche.

Gehört der Cable zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Zusammenfassung

  • Charttechnisch zweiter Anlauf
  • Politische Unsicherheiten und gemischte Daten bremsen zu Anfang der Woche
  • Schwächerer US Dollar und Ruhe an der politischen Front stützen gegen Ende

Charttechnik

Der GBPUSD Kurs versucht sich am erneuten Ausbruch aus dem sekundären und abwärts gerichteten Trendkanal. In dieser Woche könnte der Kurs gar auf Wochenkerzenbasis darüber schließen. Dies würde womöglich die Erholung zunächst in Richtung 50 % Fibonacci-Retracements bewerkstelligen und darüber hinaus dürfte das 38,2 % Fibo-Level als Ziel auf die Agenda der Charttechniker rücken. Dennoch, der Schlusskurs auf Wochenbasis sollte für eine genauere Einschätzung abgewartet werden.

GBPUSD Chart auf Wochenbasis

GBPUSD Chartanalyse mit Fibonacci

Quelle: IG Handelsplattform

Gemischte Entwicklungen verunsicherten zu Beginn der Woche

Der Erholungsversuch von vergangener Woche scheiterte zunächst, nachdem einige positive Aussagen des EU-Chef Unterhändlers, Bernier, zu Beginn der aktuellen Woche, revidiert wurden. Gleichzeitig fielen die Einkaufsmanagerindizes zunächst unter den Erwartungen aus. Dies beschleunigte die zuvor gestartete Abwärtsbewegung. Der Einkaufsmanagerindex für das Dienstleistungsgewerbe konnte allerdings einiges wieder gut machen. Dieser stieg von 53,5 auf 54,3 Punkte und hievte den Gesamt EMI auf 54,2 Punkte, nach 53,5 Punkten im Vormonat. An der geldpolitischen Front, dürfte auch die in Aussicht gestellte Verlängerung der Amtszeit des BoE Governeurs, Carney, für positive Stimmung gesorgt haben.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

GB Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen

GB Einkaufsmanagerindex DL

Quelle: DailyFX Research

Schwacher US Dollar könnte Erholung anschieben

Gegen Ende der Woche kehrt auch an der politischen Front etwas Ruhe ein. Es wird nicht erwartet, dass die die Verhandelnden bis spätestens Ende September sich einigen, und selbst dann steht bereits jetzt eine Verlängerung der Verhandlungen bis etwa Ende Oktober auf der Agenda. Zeit genug also für das Pfund sich ein wenig zu erholen. Ein insgesamt schwächelnder US Dollar könnte diese Erholung weiter anschieben. Der US Dollar notiert am Freitag gegen alle Majors-Währungen, bis auf die schwedische Krone, im Minus, und das trotzt der zuletzt sehr positiven Konjunkturdaten aus den USA.

Wie sind die IG-Anleger derzeit für das britische Pfund gestimmt. Ist das Gros der Trader Long oder Short positioniert? Mit dem kostenfreien IG Sentiment finden Sie es heraus.

Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel zum Thema GBPUSD finden Sie auch unter:

GBP/USD: EU ist gegen Rosinenpickerei

GBP/USD: Long-To-Short Ratio kaum verändert

Brexit-Schlagzeilen wühlen GBP/USD auf: Die einzige Gewissheit ist Ungewissheit

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.