Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,35 % 🇦🇺AUD: 0,17 % 🇯🇵JPY: 0,14 % 🇨🇭CHF: -0,30 % 🇪🇺EUR: -0,38 % 🇨🇦CAD: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ufylOTMbvu
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,15 % Gold: -1,07 % Silber: -2,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/S7FT7qNvII
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,09 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,67 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/jMyBJReUVN
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,11 % Dax 30: 0,07 % S&P 500: -0,00 % Dow Jones: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/j77MSJ4pp8
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: $18.908b Erwartet: $16.000b Vorher: $9.579b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • And here as well. A weaker euro prevented a daily close above 6.40, so trading-idea still not validated #Forex #EURTRY $Eurtry https://t.co/8nbGWF4Wn1
  • A good example where technicals can prevent you from to be too early in a trade. The short-idea below was not validated bc daily close still above trendline. We had some disappointing news from 🇨🇦 Canada today #forextrading #Audcad https://t.co/UULPj8Zeyr
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: 18.91B Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • In Kürze:🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT) um 20:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,09 % Gold: -1,09 % Silber: -2,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/t4Ss2OoG15
USD/TRY: Wohin geht die Reise der türkischen Lira?

USD/TRY: Wohin geht die Reise der türkischen Lira?

2018-09-06 20:46:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Finanzmarktanalyst
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) - Das Brokerhaus taxiert zur Stunde das Devisenpaar auf 6,5802 Lira. Damit konnten die Bären heute den Dollar ein wenig zügeln. Der Dollar hat im Vergleich zum Vortag heute leicht mit rund 0,01 Prozent nachgegeben. Charttechnisch könnte es kurzfristig zu einer Konsolidierung kommen, wenn sich die symmetrische Dreiecksformation ausbilden kann und der Kurs es nicht schafft, den Wochenpivotpunkt bei 6,62 Lira zurückzuerobern. Bei einem ersten Versuch im Laufe dieses Tages scheiterten die Bullen bereits.

Welche Werte gehören in diesem Jahr noch zu den Top-Handelsmöglichkeiten? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Zusammenfassung:

  • Investoren verlangen zügige Maßnahmen zur Stützung der Lira
  • VPI steigt auf 17,9 Prozent.
  • Klassische Fehler von Schwellenländern
  • Charttechnisch könnte eine kurzfristige Konsolidierung eingeleitet werden

Die Zentralbank ist gefordert

Investoren sehen zunehmend die Unabhängigkeit der türkischen Notenbank durch Präsident Erdogan gefährdet. Der türkische Finanzminister unterstrich am Anfang der Woche nochmals die Unabhängigkeit der Notenbank. Der Kurs konnte nur unwesentlich von dieser Nachricht profitieren. Die Kommunikationspolitik und die Durchsetzung der Maßnahmen sind derzeit noch zu steif. Es fehlt die notwendige Dynamik der Notenbank. Die Zentralbank muss ihren Vertrauensverlust müheselig wieder zurückerobern. Dafür sollte die Notenbank nun rasch diverse Maßnahmen einleiten. Auf der kommenden Notenbanksitzung der TCMB (Türkiye Cumhuriyet Merkez Bankası) am 13.September wird davon ausgegangen, dass die Notenbank den Leitzinssatz um 1 Prozent erhöhen wird. Ich könnte mir jedoch auch vorstellen, dass die Notenbank auf einen Überraschungseffekt setzt und die Zinsen über den Erwartungen erhöht, um die Märkte zu beruhigen. Dennoch muss gesagt werden, dass die Leitzinsen kein Allheilmittel sind. Eine drastische Erhöhung der Leitzinsen könnte die Wirtschaft lähmen und gar zu einer Rezession führen.

Drei Dinge die Schwellenländer klassisch plagt

Hohe Auslandsverschulung, Leistungsbilanzdefizite und eine hohe Private -und Unternehmensverschuldung sind klassische Krankheiten von Schwellenländern. Bei der türkischen Volkswirtschaft können all diese Krankheitsbilder aktuell diagnostiziert werden. Daher kann nur die Erhöhung der Zinsen, als einzige Maßnahmen nicht herhalten. Eine verbesserte Kommunikationspolitik der Notenbank, die aus der Deckung kommt und eine Einsicht seitens Präsident Erdogan, könnten zu einer schnellen Annäherung und damit zu einem Kompromiss mit den USA führen. Ein solches Szenario könnte die Lira schnell zur Genesung führen. Aber die Probleme wären dann noch nicht weg sondern kaschiert.

DailyFX Experten und sichern Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden um ihre Profitabilität zu steigern.

Charttechnisch könnte eine kurzfristige Konsolidierung eingeleitet werden

In den Kursverlauf kehrte seit Ende letzter Woche ein wenig Ruhe ein. Bullen und Bären kämpfen nun mittlerweile eine Woche um die Übernahme des Wochenpivotpunktes bei 6,62 Lira. Jedoch ohne jeglichen Erfolg auf Tagesschlusskursbasis. In den vergangenen sieben Handelstagen bildete sich eine kurzfristige symmetrische Dreiecksformation. Der Kurs bewegt sich leicht südwärts tendierend in Richtung Apex der Formation. Die Spitze des Dreiecks (Apex) und der Wochenpivotpunkt fallen aktuell zusammen. Gelingt es den Bullen nicht den Pivotpunkt zu überwinden, könnte die Lira sich erholen und eine kurzfristige Gegenoffensive einleiten. Unterstützend sind hier jedoch zwei Barrieren im Weg. Das obere Keltner-Band und die Unterseite des Dreiecks bei 6,52 Lira müssen auf Schlusskursbasis überwunden werden. Hiernach könnte schnell die 6,2 Lira angepeilt werden. Solang aber der RSI seinen Unterstützungsbereich bei 58,5 fest im Griff hat und der MACD die Nulllinie nicht nach unten hin verlässt, bleibt der bullische Trend weiterhin intakt.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

USD/TRY auf Tagesbasis

Türkische Lira käpft um Schadensbegrenzung

Quelle: IG Handelsplattform

Weiter Artikel, die Sie zum Thema USDJPY interessieren könnten, finden Sie unter:

USD/TRY: Türkische Lira weiter unter Druck

USD/TRY: Argentinischer Peso setzt Schwellenländerwährungen unter Druck

USDTRY: EZB, Erdogan, Albayrak und Trump sorgen für den größten Absturz der Lira innerhalb einer Woche

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.