Verpassen Sie keinen Artikel von Christian Henke

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Christian Henke abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Am 21. August hatte der neuseeländische Dollar zum US-Greenback den zweiten Ausbruchsversuch unternommen. Zuerst sah es nach einem erfolgreichen Befreiungsschlag aus. Die einfache 50-Tage-Durchschnittslinie machte den Anleger jedoch einen Strich durch die Rechnung.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell im NZD-USD Währungspaar ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

Wieder im Abwärtstrendkanal gelandet

Der NZD-USD Kurs musste sich wieder gen Süden zurückziehen. Es ging zuletzt recht zügig abwärts. Dabei ist das Währungspaar wieder in den Abwärtstrendkanal zurückgekehrt. Im Augenblick rückt die waagerechte Trendlinie bei 0,6495 USD greifbar nahe.

Seit Ende April hält sich der MACD unterhalb der Nulllinie auf. Das Verkaufssignal hat weiterhin Bestand. Die gängigen Oszillatoren weisen noch keine Übertreibung nach unten auf. Somit kann das genannte charttechnische Kursziel durchaus erreicht werden.

Die obere Trendkanallinie bei aktuell 0,6594 USD steht einer Gegenbewegung im Weg. Weitere Widerstände wären dann die beiden markanten Zwischentiefs bei 0,6688/0,6689 USD sowie die fallende 50-Tage-Linie bei aktuell 0,6707 USD.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

NZD-USD Chart auf Tagesbasis

NZDUSD Chartanalyse auf Tagesbasis mit MACD Indikator

Quelle: IG Handelsplattform

Wollen Sie täglich zu den Märkten informiert werden und zusätzlich neue Strategien kennenlernen. Dann könnten unsere kostenfreien Webinare durchaus etwas für Sie sein. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von den vielen frei zugänglichen Informationen bei DailyFX.