Verpassen Sie keinen Artikel von Christian Henke

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Christian Henke abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

04.09.2018 – 11:20 Uhr (Werbemitteilung): Die jüngste Erholung fand Ende der vergangenen Woche ein jähes Ende. Die alt bekannte horizontale Trendlinie bei 12.490 Punkten wurde signifikant unterschritten. Damit hat sich die technische Verfassung erneut eingetrübt.

Wollen Sie erfahren, wie man Trading-Fehler vermeidet? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Gegenoffensive abgeblasen?

Die nächste Unterstützung liegt im Tageschart bei 12.188/12.176 Zählern in Form einer weiteren Trendgeraden. Knapp darunter ist eine Reihe aus mehreren Verlaufstiefs bei 12.133/12.188 Punkten auszumachen. Eine weitaus wichtigere Verteidigungslinie ist die mittelfristige Aufwärtstrendlinie bei aktuell 12.145 Zählern. Mitte August war diese Chartmarke in Sichtweite. Kurz darauf konnte der DAX eine Gegenoffensive starten.

Der deutsche Leitindex zeigt momentan noch keine Anzeichen einer Übertreibung gen Süden. Daher könnten die genannten Ziele ins Visier der Bären geraten. Kommt es dennoch zu einer Gegenbewegung, ist im Bereich bei 12.490/12.498 Punkten ein Kreuzwiderstand zu finden. Dieser besteht aus der bereits genannten Trendlinie bei 12.490 Punkten und der fallenden einfache 200-Tage-Durchschnittslinie bei aktuell 12.498 Zählern.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Das kostenfreie IG Sentiment gibt Ihnen einen guten Überblick darüber, wie Trader derzeit positioniert sind.

DAX Chart auf Tagesbasis

DAX Chartanalyse mit gleitenden Durchschnitten

Quelle: IG Handelsplattform

Wollen Sie täglich zu den Märkten informiert werden und zusätzlich neue Strategien kennenlernen. Dann könnten unsere kostenfreien Webinare durchaus etwas für Sie sein. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von den vielen frei zugänglichen Informationen bei DailyFX.