Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
AUDUSD: RBA Aussagen reichten nur für eine kurzfristige Erholung

AUDUSD: RBA Aussagen reichten nur für eine kurzfristige Erholung

2018-09-04 08:31:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Zur Stunde taxiert der Broker IG den australischen Dollar auf 0,71706 US Dollar. Damit hat der AUDUSD Kurs auf Tageskerzenbasis einen Verlust von 0,67 % verzeichnet, auf Wochenkerzenbasis steht ein Minus von 0,34 % zu Buche.

Zusammenfassung

  • RBA belässt Zinsen bei 1,5 % und behält Status Quo bei
  • Konjunkturdaten lassen zu wünschen übrig
  • Charttechnisch weiter im Trend

RBA bleibt beim Status Quo

Der AUDUSD Kurs kann sich zu Beginn der aktuellen Woche zunächst leicht erholen, bricht jedoch am Dienstagvormittag wieder ein. Ein möglicher Grund dafür, könnte das RBA-Statement gewesen sein. Die australische Notenbank hat in der Nacht zu Dienstag über die Zinsen entschieden. Es wurde kein Zinsschritt wie erwartet beschlossen. Auch das Statement klang kaum verändert zum letzten, der Status Quo bleibt also größtenteils erhalten, sodass es womöglich nur für eine kurzfristige Erholung im Aussie gereicht hatte. Die RBA hob die positive Entwicklung innerhalb des Arbeitsmarktes hervor. Zudem dürften, gemäß der aktuellen Erwartungen, die Zinsen bis spätestens Ende des Sommers 2019 auf dem Niveau von 1,50 % bleiben, es sei denn Daten erfordern anderes.

Gehört das Währungspaar AUD/USD zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Konjunkturdaten bestätigen die Vorsicht der Notenbank

Dennoch, die negativen Aspekte bleiben mit den schwachen Lohnzuwächsen, der gesamten Inflation, dem Immobilienmarkt sowie den schwachen Konsumausgaben erhalten. Die kürzlich angehobenen Zinsen auf Hypothekenkredite seitens einiger Banken, die zu einem weiteren Verfall des australischen Dollars gegen den Greenback in der vergangenen Woche geführt haben, blieben nur kurz erwähnt. Die RBA merkt an, dass die Zinsen, trotz Anstieg im Hypothekenbereich, im Durchschnitt unterhalb des Niveaus aus dem Vorjahr verbleiben. Für das Wirtschaftswachstum erwartet die RBA weiterhin einen Anstieg von 3 %, sowohl für das aktuelle sowie das kommende Jahr. Das Wachstum per erstes halbe Jahr 2018 soll sich allerdings überdurchschnittlich entwickelt haben. Die untere Grafik macht das ebenfalls deutlich. In der Nacht zu Mittwoch wird das australische Statistikamt das BIP-Wachstum per Q2 bekannt geben. Die Erwartung liegt bei einem Anstieg von 2,8 % (YoY) nach einem Anstieg von 3,1 % im ersten Quartal 2018.

Australien BIP-Wachstum YoY

Australien BIP Wachstum YoY mit 4-Perioden-Durchschnitten

Quelle: DailyFX Research, Thomson Reuters

Welche Faktoren könnten den Aussie im dritten Quartal beeinflussen? Erfahren Sie es in unserer exklusiven AUD/USD Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Charttechnik

Charttechnisch bleibt der Abwärtstrend dennoch intakt. Sofern die Risikofaktoren Handelskonflikt und die daraus resultierende Konjunkturschwäche in China Bestand behalten, dürften diese Faktoren zu den oben genannten hinzugezählt werden und den Aussie eher belasten. Das nächste charttechnische Ziel könnte sich im Bereich des 76,4 % Fibonacci-Retracements befinden. Darunter käme sodann die untere Trendkanallinie als Ziel infrage. Ab dem aktuellen Kursniveau wäre das ein Abwärtspotential von mehr als 2,5 %

AUDUSD Chart auf Tagesbasis

AUD USD Chartanalyse mit Trendkanal

Quelle. IG Handelsplattform

Wie sieht die Stimmung der IG Kunden in den anderen Kontrakten aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können Sie sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.