Verpassen Sie keinen Artikel von Christian Henke

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Christian Henke abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Bedenken dank der 200-Tage-Durchschnittslinie

03.09.2018 – 12:00 Uhr (Werbemitteilung): Die charttechnische Situation hat sich zuletzt wieder deutlich verbessert. Bedanken können sich die Marktteilnehmer im Wesentlichen bei der einfachen 200-Tage-Durchschnittslinie.

Allerdings konnte sich das schwarze Gold im weiteren Verlauf bei drei wichtigen Unterstützungen bedanken. Das23,6%-Fibonacci-Level bei 66,58 USD, die Trendgerade bei 66,52 USD und die steigende einfache 200-Tage-Durchschnittslinie bei aktuell 65,85 USD wurden erreicht und erfolgreich getestet.

Sprung oberhalb des 50-Tage-Durchschnitts

Anschließend fielen den Bullen die Chartmarken bei 66,52/66,58 USD in die Hände. In der vergangenen Woche konnten dann die einfache 50-Tage-Linie bei 68,20 USD sowie die obere Trendkanallinie bei 68,35 USD überwunden werden. Im Augenblick versucht der Ölpreis der Sorte WTI, die waagerechte Trendlinie bei 69,52 USD zu bezwingen. Ein nachhaltiger Sprung darüber liegt aber noch nicht vor.

Die nächsten Stationen auf den Weg gen Norden wären die psychologische Marke bei 70,00 USD und die einstige Aufwärtstrendlinie bei 71,70 USD.

Scheitert der momentane Ausbruchsversuch, sichert der Unterstützungsbereich bei 68,35/68,20 USD nach unten ab. Eine Rückkehr in den Abwärtstrendkanal sollte aber vermieden werden. In diesem Fall müsste der 200-Tage-Durchschnitt bei 66,42 USD erneut ins Preisgeschehen eingreifen.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Öl ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

US Rohöl (WTI) auf Tagesbasis

WTI Rohölpreis Chartanalyse mit MACD ud RSI

Quelle: IG Handelsplattform

Wollen Sie täglich zu den Märkten informiert werden und zusätzlich neue Strategien kennenlernen. Dann könnten unsere kostenfreien Webinare durchaus etwas für Sie sein. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von den vielen frei zugänglichen Informationen bei DailyFX.