Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • @JohnKicklighter Paul Volcker the man who defeated inflation. 😪
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,95 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,08 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/CFThm20WJC
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,28 % Gold: 0,00 % WTI Öl: -0,31 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/I1vzHADxCc
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,20 % 🇨🇦CAD: 0,13 % 🇬🇧GBP: 0,12 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇦🇺AUD: -0,18 % 🇳🇿NZD: -0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/5t7tXp2vAE
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,05 % S&P 500: -0,08 % CAC 40: -0,08 % Dow Jones: -0,21 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/bULPpwKCpN
  • #DAX - Einstiegschance für Jahresendrallye? Was macht #Bitcoin 2 Jahre nach Allzeithoch? 📻📻-#Interview- 📻📻 https://t.co/5EzNhyspvU @boersenradio @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland #DAX30 #BTCUSD #Jahresendrallye https://t.co/Tw15A4V8lJ
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,17 % 🇨🇦CAD: 0,16 % 🇬🇧GBP: 0,14 % 🇯🇵JPY: 0,05 % 🇳🇿NZD: -0,04 % 🇦🇺AUD: -0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/6R4pXBCzhd
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,03 % Dow Jones: -0,09 % CAC 40: -0,30 % Dax 30: -0,31 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/iIbVKDQdhU
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,25 % Gold: 0,11 % WTI Öl: -0,29 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/tcFrW0evua
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,90 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,51 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/wR2LX4j5nh
EURUSD Kurs: Technischer Ausbruch lässt auf sich warten

EURUSD Kurs: Technischer Ausbruch lässt auf sich warten

2018-08-31 10:47:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Zur Stunde taxiert der Broker IG den Euro auf 1,1661 US Dollar. Damit hat das Währungspaar EURUSD auf Tageskerzenbasis kaum eine Veränderung verzeichnet. Im Vergleich zur Vorwoche steht ein Plus von 0,37 % zu Buche.

Zusammenfassung

  1. Euro Dollar Kurs mit scheitert vorerst an der 1,17 US Dollar je Euro Zone
  2. Deutsche Inflationsdaten im Rahmen der Erwartungen
  3. EU-Inflation unter Erwartungen
  4. USA PCE-Kerninflation am Ziel der FED

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

EURUSD bekommt langsam Schwierigkeiten

Der EURUSD Kurs schafft es zum Ende der Woche hin doch nicht über die relevante Widerstandszone bei 1,1700 US Dollar je Euro. Möglicher Grund dafür könnte unter anderem die erneut schwache Entwicklung in den Emerging Markets sein, die den US Dollar auf der anderen Seite stabilisiert. Ein sich zuspitzender Konflikt zwischen den USA und China befeuert negative Erwartungen hinsichtlich der weiteren Entwicklung.

Gehört der EURUSD weiterhin zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Mit unseren kostenfreien Trading-Prognosen bleiben Sie immer informiert und auf dem Laufenden.

EURUSD Chart auf Wochenbasis

EURUSD Chartanalyse mit Fibonacci-Retracements

Quelle: IG Handelsplattform

Welche Faktoren könnten den EURUSD Kurs im dritten Quartal beeinflussen? Erfahren Sie es in unserer exklusiven und neuen EURUSD-Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Deutsche Inflationsdaten im Rahmen der Erwartungen

An der fundamentalen Front fielen die Arbeitsmarktdaten (Veränderung der Arbeitslosenzahlen) per Monat August für Deutschland leicht schwächer aus, als in den Vormonaten, was aber aufgrund von saisonalen Effekten zu erwarten war. Die Arbeitslosenquote fiel mit 5,2 % unverändert aus. Ebenfalls im Rahmen der Erwartungen fiel die Entwicklung der Verbraucherpreise per Monat August aus. Die Preise stiegen mit 2 % (YoY) unverändert gegenüber dem Vormonat.

Wie sieht die Stimmung der EURUSD-Anleger bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

EU-Inflation leicht unter Erwartungen, US-PCE Inflation im Rahmen des FED-Ziels

Die EU-Verbraucherpreise per Monat August fielen mit 2,0 % YoY etwas niedriger aus, als mit 2,1 % erwartet worden war. Auch im Vormonat lag diese bei 2,1 %. Die gleiche Entwicklung gilt auch für die EU-Kerninflation. Diese lag im August bei 1,0 %, bei einer Erwartung von 1,1 % und 1,1 % per Monat Juli. Hingegen hat sich der PCE-Kerndeflator in den USA per Monat Juli mit 2 % (YoY) entwickelt. Die Erwartung lag ebenfalls bei 2 % nach 1,9 % im Vormonat. Das Ziel der FED von 2 % wurde somit erreicht. Der US Dollar Index hat sich im Anschluss leicht stabilisieren können. Allerdings wiegt derzeit das Monatsende auf dem Kurs, sodass sich eine starke Stabilisierung nicht etablieren kann. Das erhöhte Risiko stützt zudem den japanischen Yen sowie hat das britische Pfund ebenfalls zuletzt eine Aufwertung erfahren.

EU Inflation YoY

EU Inflation YoY

Quelle: IG Handelsplattform

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.