Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Good #NFPs nur initial Bad News. $TNX über 1,61 %. #SPX500 CFD mit einem schönen Aufschwung. Stabil! Was wir erwarten oder nicht, ist im #Trading irrelevant. Der Markt zeigt dir, was er von der News hält. https://t.co/YndY2pYOa0
  • #Stellar Lumens: XLM durch #Bitcoin-Korrektur unter Druck 👉https://t.co/4usH7jhbxy #XLM #xlmusd #Kryptowährung #blockchain #hodl @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/j9y7hRwBMU
  • Mit @Manuel_Koch von @IWirtschaft haben wir soeben über den #Ölpreis als auch die Auswirkungen der Inflationserwartungen auf den #Aktienmarkt gesprochen. Danke für das Interview. https://t.co/NOdJ2RMTod
  • RT @hunema: The Sigma (68%) of the #Bouhmidi-Band today at 13886.31 was tested at the $DAX intraday low 13865.2 Nice reversal trade📈😎 https…
  • Gutes Tief erwischt 😉 Der #DAX ist manchmal eben total berechenbar. Neues Tief antäuschen und wieder rauf. Aber nicht mit mir du. TG1 erfolgt. https://t.co/VcnSpJmqq7
  • ?? What does mean exclusive? Source please. https://t.co/ZDwOZEvhF4
  • #DAX auf Kassa Basis sieht eigentlich gar nich so übel aus. Wenn wir uns später über dem überwundenen Trendkanal halten, ist das gut. #TechnischeAnalyse https://t.co/bOXpHpkDko https://t.co/HwNPMmDZfk
  • #DAX $DAX #Aktien #boerse https://t.co/n2CCJv7poJ
  • Daily DAX Prognose: Powell widerspricht dem Markt erneut 👉https://t.co/jghkisRPgc #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/iqlk5zSSiR
  • #DAX CFD auf Stundenbasis. https://t.co/t2n3yaoDDL
AUDUSD Kurs setzt den Abwärtstrend fort

AUDUSD Kurs setzt den Abwärtstrend fort

David Iusow, Analyst

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Zur Stunde taxiert der Broker IG den australischen Dollar auf 0,72122 US Dollar. Damit hat der AUDUSD Kurs auf Tageskerzenbasis einen Verlust von 0,76 % verzeichnet, auf Wochenkerzenbasis steht ein Minus von 1,49 % zu Buche.

Zusammenfassung

  • AUDUSD Kurs bricht wieder ein, Abwärtstrend bleibt intakt
  • Hypothekenzinsen dürften generell steigen
  • Negative Konjunkturdaten, Trump WTO und Emerging Markets
  • IG Kundensentiment für den AUDUSD Kontrakt

Charttechnik

Der AUDUSD Kurs hat in den vergangenen beiden Tagen deutlich nachgegeben. Charttechnisch betrachtet, hat das Währungspaar damit die obere Trendkanallinie nach zwei Versuchen nicht überschreiten können. Am Freitag unterschritt das Währungspaar die kurzfristige Erholungstrendlinie bei 0,7270 USD je AUD und brach im Anschluss weiter ein. Das nächste kurzfristige Ziel könnte bei ca. 0,7160 USD je AUD liegen. In diesem Bereich liegen die markanten Tiefs aus dem Jahr 2016. Leicht darunter befindet sich das 76,4 % Fibonacci-Retracement. Sollte dieser Unterstützungsbereich ebenfalls unterschritten werden, könnte sich der Abwärtstrend nochmals beschleunigen. Eventuell in Richtung der unteren Trendkanallinie.

Gehört das Währungspaar AUD/USD zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

AUDUSD Chart auf Tagesbasis

AUDUSD Chartanalyse mit Trendkanal und Fibonacci-Retracements

Quelle: IG Handelsplattform

Westpac erhöht Zinsen auf Hypotheken

Fundamental betrachtet, bleibt der Aussie derzeit aus mehreren Richtungen belastet. Wie bereits im Artikel zum Währungspaar GBPAUD dargelegt, hatte sich das politische Risiko für Australien zuletzt wieder verringert, allerdings kamen einige andere Entwicklungen zu Tage. Zu erwähnen wären hier die steigenden Hypothekenzinsen seitens der größten Bank Australiens, wobei es wahrscheinlich ist, dass weitere Banken nachziehen werden. Belastend für den australischen Dollar wäre dies, weil ein Zinsschritt der RBA in diesem Fall eventuell in weitere Ferne rücken würde. So zumindest die Erwartung einiger Analysten.

Welche Faktoren könnten den Aussie im dritten Quartal beeinflussen? Erfahren Sie es in unserer exklusiven AUD/USD Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Negative Daten vom Immobilienmarkt und Trump wettert gegen die WTO

Darüber hinaus vermeldete das australische Statistikamt negative Daten vom australischen Immobilienmarkt. Ein weiterer belastender Faktor dürfte nun sicherlich auch seitens des sich erneut zuspitzenden Handelskonflikts entstehen. US Präsident Trump hat sich für weitere Importzölle auf Chinas Produkte ausgesprochen. Zudem drohte er aus der WTO auszutreten. Der Vorschlag der EU, alle Importzölle auf Automobile auszusetzen, sofern dies auch die USA tun, reagierte Trump mit einer Absage. Es scheint nun, dass die Erleichterung am Markt, die sich zuletzt etabliert hat, wieder ausgepreist wird. Auch das Emerging Markets Risiko hat sich in den letzten Tagen wieder erhöht. Die türkische Lira und der argentinische Peso geben wieder deutlich nach. Der chinesische Yuan hat gegen Ende der Woche ebenfalls wieder einige Federn lassen müssen.

IG Kundensentiment für den AUDUSD Kurs

  • Per 31.August waren IG Kunden mit einer Long-To-Short-Ratio von 2,14 zu 1 im AUDUSD Kontrakt positioniert.
  • IG Trader sind seit dem 05. Juni nettolong. Seitdem ist der Kurs um 4,5 % gefallen.
  • Die Anzahl der Long-Positionierungen um 3,4 % im Vergleich zur Vorwoche gestiegen.
  • Die Anzahl der Short-Positionen sind im Vergleich zur Vorwoche um 16,5 % gefallen.
  • Im Fazit lässt sich sagen, dass die stark gefallenen Short-Positionen die Nettolong-Positionierung weiter erhöht haben dürften. Das begünstigt aus Sicht der Sentimenttechnik den aktuell intakten Abwärtstrend.

AUDUSD Kundensentiment

AUDUSD Kundensentiment

Quelle: IG Handelsplattform

Wie sieht die Stimmung der IG Kunden in den anderen Kontrakten aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können Sie sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.