Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Ein Verlusttrade heute morgen, hätte normalerweise vermieden werden können, da zu früh rein. Ein gängiger Fehler von mir ist es, zu weit rein zu zoomen. 30min-1h reicht in der Regel aus, um einen passablen Entry zu erwischen. #DAX #Daytrading (Keine Anlageberatung) https://t.co/FTzcKj8t6d
  • RT @RyanDetrick: Higher rates are bad for stocks. That might be true, then you look at the data. The truth is a higher 10-year yield has…
  • Du denkst, Inflationserwartungen zeigen, was der Markt erwartet? Nicht ganz. Interessanter Artikel zum Thema wie die #FED Inflationserwartungen mittels TIPS-Kauf steuert. #Inflation #Wirtschaft #Finanzen 👉https://t.co/vFUmGEu7GN https://t.co/cwriUmndX2
  • #Gold #XAUUSD. Wir erreichen in Kürze einen starken Support, der sich bis 1.650 USD zirka erstreckt. Hier gibt es die Chance auf den letzten Aufbäumer, ähnlich 2012 bevor das Top später bestätigt wird meiner Meinung nach. (Keine Anlageberatung) https://t.co/ZWqR9I5NG2
  • US Realrenditen per 3.3.2021. #Gold #XAUUSD https://t.co/kFkWnMgoIp
  • US Realrenditen per 3.3.2020. #Gold #XAUUSD https://t.co/B5GXfRXWlx
  • Richtig #Traden ist ein jahrelanger Lernprozess. Wer meint nach den ersten Tipps und Tricks, die er bei Twitter oder sonst wo aufgeschnappt hat, er könnte jetzt loslegen, ist zum Verlieren verurteilt. Das ist der Wahrheit. #Daytrading
  • #DAX https://t.co/CfeZ8V3mmP
  • Daily DAX Prognose: US-Renditen bleiben Spielverderber 👉https://t.co/C8u5GL5UJv #DAX $DAX #DAX30 #Aktien #Boerse @CHenke_IG @SalahBouhmidi @TimoEmden https://t.co/3YKVBeRrqs
  • #GOOGLE will Datensammeln über sogenanntes Cookie-Tracking abschaffen. Wenn die bestehende Technologie seines Browsers Chrome künftig auslaufe, werde man zudem keine alternativen Tools bauen oder verwenden, um den Internet-Verkehr von Nutzern zu verfolgen. *Reuters
EUR/GBP: Brüssel stützt das Pfund Sterling

EUR/GBP: Brüssel stützt das Pfund Sterling

Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender

(DailyFX.de - Düsseldorf) - Anleger begrüßten das Angebot der Europäischen Union, eine Partnerschaft nach dem Brexit einzugehen. Der Dollar ist im Laufe der letzten zwei Wochen gefallen, weil sich der Fokus der Investoren auf die NAFTA- und die Brexit-Verhandlungen verlagerte. Zudem konnte der Dollar von schwachen Schwellenmarktwährungen nicht sonderlich angekurbelt werden.

Welche Werte gehören in diesem Jahr noch zu den Top-Handelsmöglichkeiten ? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Brüssel beflügelt das Pfund Sterling

Das Pfund Sterling und die Gemeinschaftswährung Euro konnten in dieser Woche von dieser Ausgangslage profitieren. Das Pfund stieg gegenüber dem Dollar um 0,08 Prozent auf ein vier Wochenhoch von 1,3039 GBP und dehnte seine Gewinne aus, nachdem es über Nacht um 1,2 Prozent gestiegen war. Damit verzeichnet das Pfund Sterling den größten tägliche Gewinn seit dem 24. Januar. Die gestrige signifikante Aufwertung des Pfund Sterling zeigt, dass die Angst vor einem harten Brexit nachlässt. Die EU verdeutlicht in ihren aktuellen Gesprächen nochmals ihre positive Haltung gegenüber London und beflügelte somit das Pfund.

Wie sieht die Stimmung der Pfund-Trader bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

EUR/GBP gibt psychologische Marke her

Die seit Ende Juni beschleunigte Aufwärtsbewegung im EUR/GBP könnte nun eine erste Konsolidierung erfahren. Das Brokerhaus IG taxiert zur Stunde den EUR/GBP auf 0,89 Pfund. Damit liegt der Euro auch heute leicht im Minus mit rund 0,03 Prozent. Die Bullen konnten nach dem gestrigen Abverkaufsdruck die psychologische Marke von 0,90 US-Dollar nicht mehr halten und gaben sogar das 23,60-%-Fibonacci-Retracement der übergeordneten Aufwärtsbewegung her. Derzeit versuchen die Bullen den Schaden zu begrenzen und verteidigen aktuell die Pivot-Unterstützung auf Wochenbasis bei 0,8972 GBP. Gelingt den Bullen keine Verteidigung des aktuellen Preislevels auf Schlusskursbasis, könnten weitere Gewinnmitnahmen die Folge sein. Die Reise könnte dann in Richtung des 38,20-%-Fibonacci-Retracement bei 0,8905 GBP fortgesetzt werden. Der Oszillator RSI zeigt jedoch auf Basis von 34 Perioden keine Anzeichen einer Trendumkehr. Der Aufwärtstrend bleibt trotz der ersten Gegenoffensive nach dem RSI weiterhin intakt. Erst ein abrutschen unterhalb des 51er-Levels und die Preisgabe der aktuellen Unterstützung könnten die Fahrt gen Süden beschleunigen.

EUR/GBP auf Tagesbasis

Brexit Volatilität EURGBP

Quelle: IG Handelsplattform

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Lernen Sie von unseren DailyFX Experten und sichern Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden um ihre Profitabilität zu steigern.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.