Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇺🇸 USD MBA Hypothekenanträge (NOV 8), Aktuell: 9.6% Erwartet: N/A Vorher: -0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,56 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,09 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/QYZlwrIyNf
  • In Kürze:🇺🇸 USD MBA Hypothekenanträge (NOV 8) um 12:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,11 % Gold: 0,59 % WTI Öl: -0,75 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/lHxY61UTpa
  • RT @CHenke_IG: EUR/USD: Die 1,1000-USD-Marke muss halten https://t.co/gZTMRbXFFW #EURUSD #forexsignals @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeu…
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,96 % 🇨🇭CHF: 0,28 % 🇬🇧GBP: 0,06 % 🇪🇺EUR: 0,02 % 🇦🇺AUD: -0,23 % 🇨🇦CAD: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/RH8jwvCs0M
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,34 % Dow Jones: -0,36 % CAC 40: -0,65 % Dax 30: -0,88 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/kCWqRqE5Y5
  • *above break-even
  • EUR/USD Analyse vor Powell-Aussage https://t.co/PGyqYeIIIH #EURUSD #Euro $EURUSD #USD $USD #Forex @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/XoXKKWuLgJ
  • 🇪🇺 EUR Industrieproduktion in der Eurozone, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (SEP), Aktuell: -1.7% Erwartet: -2.3% Vorher: -2.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
USDCNH Kurs: Kann der Turnaround eine Rohstoffpreiserholung begünstigen?

USDCNH Kurs: Kann der Turnaround eine Rohstoffpreiserholung begünstigen?

2018-08-29 11:00:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Das Brokerhaus IG taxiert den USD auf 6,8294 Yuan, damit hat der USDCNH Kurs auf Tageskerzenbasis um 0,41 % an Wert gewonnen. Auf Wochenkerzenbasis ist ein Anstieg von 0,33 % verzeichnet.

Zusammenfassung

  1. USDCNH Kurs Turnaround bleibt aktiv
  2. PBOC Maßnahmen helfen dem Turnaround auf die Sprünge
  3. Maßnahmen könnten nicht die gleiche Wirkung entfalten wie in 2015
  4. Charttechnisch ersten Unterstützungsbereich erreicht

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

Turnaround ist noch intakt

Der USDCNH Kurs hat vor drei Wochen einen Turnaround mit Hilfe der chinesischen Währungshüter gestartet. Dies führte letztendlich zu einer Erleichterung an den asiatischen Märkten, begünstigte die aktuelle US Dollar Korrektur und damit die Erholung in einigen Rohstoffpreisen, wie etwa dem Gold- und Kupferpreis. Auch der Ölpreis scheint sich mit Hilfe eines schwächeren US Dollars zu erholen.

Die jüngsten Maßnahmen der PBOC begünstigten den Turnaround

Noch zu Anfang des Monats hatte die PBOC die Mindestreserveanforderungen für Devisentermingeschäfte von 0 % auf 20 % angehoben, um den Kapitalabfluß über Off-Shore Banken zu begrenzen. In der vergangenen Woche wurde der sogenannte antizyklische Faktor wieder eingeführt, im Rahmen dessen man die maximale Veränderung des Kurses fest definiert. Das führte zu einer abrupten Aufwertung des Yuan gegen den Greenback.

Wie sind die IG-Anleger derzeit für die wichtigsten Märkte positioniert. Ist das Gros der Trader Long oder Short gestimmt? Mit dem kostenfreien IG Sentiment finden Sie es heraus.

China ist auf neue Investitionen seitens inländischer Investoren angewiesen

Diese Maßnahmen zielen allerdings nicht nur darauf ab, den Kapitalabfluß zu bremsen und damit den Yuan zu stützen, sondern um eine zu starke Flaute im Wirtschaftswachstum im Nachhinein zu verhindern. Denn die chinesische Wirtschaft ist abhängig von immer wieder neuen Investitionen. Diese aber können nicht fortwährend von Ausländern bewerkstelligt werden, weil der Zugang zum chinesischen Kapitalmarkt für ausländische Investoren begrenzt ist. Höhere Investitionen müssen daher zwangsläufig von Seiten der Inländer gestemmt werden, die zusätzlich dazu, bisher, über erhöhte Kreditvergaben stattfanden.

De-Leveraging könnte den Erfolg der Maßnahmen begrenzen und damit die Erholung bei Rohstoffpreisen

Da man aber spätestens seit dem Kongress im Jahr 2017 ein „De-Leveraging“ beschlossen hat, dürfte es unter diesen Umständen schwer fallen, das vorherige Wachstum aufrecht zu erhalten. Einige Analysten bezweifeln daher, dass diese jüngsten Maßnahmen den gleichen Erfolg bringen werden, wie im Jahr 2015, es sei denn, man geht wieder den Weg und lockert die zuvor beschlossenen Liquiditätsschranken deutlich. Sofern das nicht der Fall ist, dürfte das Wachstum nur begrenzt gestützt werden können und damit eine starke Stabilisierung der Rohstoffpreise, wie etwa des Goldpreises, ausbleiben.

Welche Werte gehören in diesem Jahr noch zu den Top-Handelsmöglichkeiten ? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Charttechnik

Charttechnisch betrachtet, bleibt dennoch der Ausbruch aus dem steilen Aufwärtstrend intakt. Es wurde der erste Unterstützungsbereich in dieser Woche erreicht, in dem sowohl das 23,6 % Fibonacci-Retracement sowie die markante horizontale Unterstützung verlaufen, siehe Chart auf Wochenkerzenbasis unten. Nun sollte dieser Unterstützungsbereich unterschritten werden. Kann dies erfolgen, dann rückt das 38,2 % Fibonacci-Level in den Vordergrund.

USDCNH Kurs auf Wochenbasis

USDCNH Chart auf Wochenbasis mit Fibonacci-Retracement

Quelle: IG Handelsplattform

Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.