Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Das Brokerhaus IG taxiert den australischen Dollar auf 1,7675 britische Pfund. Damit hat das Währungspaar GBPAUD auf Tageskerzenbasis einen Gewinn von 0,6 % verzeichnet, auf Wochenkerzenbasis steht ein Plus von 1,38 % zu Buche.

Zusammenfassung

  1. GBP/AUD Kurs Long-Trade aus politischer Sicht interessant
  2. Brexit-Deal vs. Turnbull Votum
  3. Charttechnik: Ausbruch auf Wochenbasis abwarten
  4. Stützende Faktoren könnten begrenzt sein

Wie sind IG-Anleger derzeit für den Aussi gestimmt. Ist das Gros der Trader Long oder Short positioniert? Mit dem kostenfreien IG Sentiment finden Sie es heraus.

GBP/AUD Kurs könnte von politischen Gegebenheiten profitieren

Die Währungen britisches Pfund sowie australischer Dollar stehen derzeit stark im Fokus der Anleger. Beide Länder haben einige politische Hürden zu meistern. Großbritannien hadert mit dem Brexit. Es fragt sich, ob ein Deal mit der EU-Kommission gefunden werden kann? In Australien steht Premierministers Turnbull Zukunft derzeit auf dem Spiel. Nachdem die erste innerparteiliche Abstimmung zu Beginn der Woche zu Gunsten von Turnbull verlief, stellten sich Parteimitglieder mittels einer Petition gegen das Votum und forderten ein neues ein, das am Freitag abgehalten wird. Das drückte den australischen Dollar gegen den Greenback und auch andere Währungen in diesen Tagen.

Gehört der Aussi zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Brexit vs. Turnbull Votum

Während jedoch in Großbritannien das politische Risiko eines Brexits ohne Deal bereits zum Teil im GBPUSD Kurs eingepreist zu sein scheint, dürfte das Risiko in Australien erst jetzt auf die Agenda der Marktteilnehmer gekommen sein. Ein positiver Ausgang bei den Brexit-Verhandlungen und ein negativer beim zweiten Votum in Australien, das in Neuwahlen münden könnte, dürfte die Dynamik im Währungspaar GBP/AUD nach oben hin beschleunigen. Das britische Pfund erholt sich bereits jetzt, da man einen Deal laut Aussagen einiger Offizieller für wahrscheinlich hält. Ein schwächerer US Dollar sorgt ebenfalls für etwas mehr Dynamik.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Charttechnisch Ausbruch nach oben abwarten

Charttechnisch betrachtet, testet der GBP/AUD Kurs aktuell die obere, sekundäre und abwärts gerichtete Trendlinie. Sollte der Schlusskurs auf Wochenbasis in naher Zukunft oberhalb dieser Trendlinie liegen, dürfte die Charttechnik für weiter steigende Kurse sprechen. Das erste technische Ziel könnte sich sodann im Bereich des 23,6 % Fibonacci-Retracements befinden. Bei etwa 1,80 AUD je GBP.

Stützende Faktoren für den Aussi sind der schwache US Dollar und robuste Konjunkturdaten

Allerdings haben politische Börsen bekanntlich kurze Beine. Konjunkturell betrachtet, wies Australien zuletzt robuste Daten auf. Die RBA erwartet zwar kein starkes Wachstum mehr in diesem Jahr, hob jedoch die Prognosen für die Jahre 2018 und 2019 an, sie senkte die Prognosen für die Inflation, womit ein Zinsanstieg nun nicht mehr vor letztes Quartal 2019 erwartet wird. Es sollte also eventuell nicht mit viel Stütze von Seiten der RBA gerechnet werden, auch wenn die Daten positiv ausfallen. Zudem könnte der andauernde Handelskonflikt den Auftrieb im australischen Dollar limitieren. Erst die Lösung dessen und bessere Daten aus China sowie steigende Rohstoffpreise (= fallender US Dollar), dürften dem Aussie zu mehr Stabilität verhelfen. Oder eben ein positiver Ausgang im Rahmen des anstehenden Votums.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

GBP/AUD Chart auf Wochenbasis

GBP/AUD Chartanalyse auf Wochenbasis mit Fibonacci-Retracements

Quelle: IG Handelsplattform

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.