Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,35 % 🇦🇺AUD: 0,17 % 🇯🇵JPY: 0,14 % 🇨🇭CHF: -0,30 % 🇪🇺EUR: -0,38 % 🇨🇦CAD: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ufylOTMbvu
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,15 % Gold: -1,07 % Silber: -2,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/S7FT7qNvII
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,09 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,67 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/jMyBJReUVN
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,11 % Dax 30: 0,07 % S&P 500: -0,00 % Dow Jones: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/j77MSJ4pp8
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: $18.908b Erwartet: $16.000b Vorher: $9.579b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • And here as well. A weaker euro prevented a daily close above 6.40, so trading-idea still not validated #Forex #EURTRY $Eurtry https://t.co/8nbGWF4Wn1
  • A good example where technicals can prevent you from to be too early in a trade. The short-idea below was not validated bc daily close still above trendline. We had some disappointing news from 🇨🇦 Canada today #forextrading #Audcad https://t.co/UULPj8Zeyr
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: 18.91B Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • In Kürze:🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT) um 20:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,09 % Gold: -1,09 % Silber: -2,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/t4Ss2OoG15
WTI: Fallender USD und US Bestände helfen der Erholung auf die Sprünge

WTI: Fallender USD und US Bestände helfen der Erholung auf die Sprünge

2018-08-22 15:14:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Das Brokerhaus IG Markets taxiert den Ölpreis (WTI) zur Stunde auf 67,30 US-Dollar je Barrel. Damit notiert der Preis im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um 1,76 % höher. Auf Wochenkerzenbasis steht ein Plus von 2,87 % zu Buche.

Zusammenfassung

  • Charttechnische Erholung in Richtung der Trendlinie möglich
  • US Rohölbestände helfen der Erholung auf die Sprünge, Cushing Bestände zweites Mal infolge gestiegen
  • August gegen Monatsende saisonal besonders stark
  • IG Sentiment baute seit Anfang des Monats die Nettolong-Position deutlich aus

Wie fällt die aktuelle Rohölprognose der Analysten aus? Erfahren Sie es in unserer exklusiven und kostenfreien Prognose-Sektion.

Verlust von 10 % in den letzten fünf Wochen

Der Preis für die nordamerikanische Rohölsorte WTI erholt sich in dieser Woche, nachdem dieser in den drei Wochen davor, jedes Mal im Minus geschlossen hatte. Charttechnisch betrachtet, erscheinen tiefere Kurse wahrscheinlicher. Es wurde ein Doppel-Hoch ausgebildet und der sekundäre Aufwärtstrend ein zweites Mal unterschritten. Auch das 50 %-Fibonacci-Retracement wurde unterschritten und aktuell im Rahmen der Erholung von oben getestet. Es ist möglich, dass auch die untere Trendlinie des Trendkanals getestet wird, ehe es wieder in Richtung abwärts geht. Das nächste Ziel könnte durch die Hochs aus dem Jahr 2015 dargestellt werden, bei etwa 60 US Dollar je Barrel.

WTI Rohölpreis Chart auf Wochenbasis

WTI Rohölpreis Chartanalyse mit Fibonacci Retracements

Quelle: IG Handelsplattform

API und EIA Rohölbestände fallen mehr als erwartet

Zur aktuellen Erholung tragen neben dem schwächeren US Dollar (DXY) auch die veröffentlichten US Bestände bei. Der API-Report hat per letzte Woche einen Abbau der Rohölbestände in Höhe von 5,17 Mio. Barrel angezeigt, bei einer Erwartung von – 2 Mio. Barrel. Der offizielle EIA Bericht bestätigte am Mittwochnachmittag den API-Bericht. Auch dieser zeigte einen Abbau der Bestände von 5,84 Mio. Barrel, bei ebenfalls einer Erwartung von einem Minus in Höhe von 2 Mio. Barrel.

Wollen Sie täglich zu den Märkten informiert werden und zusätzlich neue Strategien kennenlernen. Dann könnten unsere kostenfreien Webinare durchaus etwas für Sie sein. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von den vielen frei zugänglichen Informationen bei DailyFX.

Cushing wies erstmals seit Monaten den zweiten Aufbau infolge auf

Anders als die Bestände von Rohöl insgesamt, wiesen die Bestände in dem wichtigen Lager Cushing einen Aufbau der Bestände aus, den zweiten infolge. Zuvor waren diese seit Mitte des zweiten Quartals auf dem Rückzug und bestätigten die erhöhte Nachfrage. Die Benzinbestände sowie Raffinerieproduktbestände stiegen per letzte Woche ebenfalls an.

Saisonal betrachtet ist das Ende des Monats besonders stark

Der Monat August ist saisonal betrachtet ein stabiler Monat. Seit 1982 stieg der Preis im Durschnitt um 2,93 %. Damit war der August der zweitstärkste Monat. Wie der Chart unten deutlich macht, stiegen die täglichen durchschnittlichen Renditen insbesondere zwischen dem 24-30 August stark an. Eventuell könnte das dem Preis bei seiner Erholung nun ebenfalls helfen.

Wie sieht die Stimmung der Anleger bei IG für den WTI Rohölpreis aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

WTI Ölpreis tägliche durchschnittliche Renditen im August

WTI Rohölpreis Saisonalität im August

Quelle: DailyFX Research

IG Sentiment für den WTI Rohölpreis Kontrakt

  • Per 21. August waren IG Kunden im WTI Kontrakt mit einer Long-To-Short-Ratio von 2,25 zu 1 nettolong positioniert. Trader sind seit dem 11. Juli im WTI Kontrakt Nettolong positioniert. Der Preis ist seitdem um 7,7 % gefallen.
  • Am 1. August lag die Long-To-Short-Ratio noch bei 1,74. Damit haben Trader seit Anfang des Monats ihre Long-Positionierung deutlich erhöht. Das lässt auf mittelfristig eher weiter fallende Kurse schließen.
  • Trader haben ihre Nettolong-Positionierung um 6,3 % im Vergleich zur Vorwoche erhöht.
  • IG Trader haben ihre Nettoshort-Positionierung um 8 % im Vergleich zur Vorwoche um 5,8 % erhöht.
  • Die Sentimentveränderungen im Vergleich zur Vorwoche deuten auf einen Ausgleich zwischen den Long- und Short-Positionen hin. Ergo keine nennenswerte Veränderung.

WTI Rohölpreis IG Kundensentiment

WTI Rohölpreis Sentiment

Quelle: IG Group

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.