Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @MarketsMajor: Don't forget to go outside people! Reduce your screen time and get some sunshine! https://t.co/c463YVhdAG
  • Grad die #Wirecard Doku geschaut. Gab es eigentlich schon irgendwelche Konsequenzen fur die #Bafin? Oder hat die einen Freifahrtschein bei dem Ganzen? Sorry aber ein weiteres Beispiel für die typische Selbstgefälligkeit des deutschen Bürokratieapparats.
  • RT @insytfinance: BREAKING: Der Senat verabschiedet das Hilfspaket in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar.
  • Was denkt ihr? Hat er Recht? #Arbeit #Sport #Fitness https://t.co/GatXhRZYx6
  • #Trading Learnings am #Wochenende. Heute was aus der Rubrik #TechnischeAnalyse. Der Trend beginnt in der Regel erst mit dem zweiten Hoch/Tief. So sollten auch die Trendlinien gezogen werden. Bsp. 👇👇 https://t.co/lmdU82tpvI
  • Good #NFPs nur initial Bad News. $TNX über 1,61 %. #SPX500 CFD mit einem schönen Aufschwung. Stabil! Was wir erwarten oder nicht, ist im #Trading irrelevant. Der Markt zeigt dir, was er von der News hält. https://t.co/YndY2pYOa0
  • #Stellar Lumens: XLM durch #Bitcoin-Korrektur unter Druck 👉https://t.co/4usH7jhbxy #XLM #xlmusd #Kryptowährung #blockchain #hodl @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/j9y7hRwBMU
  • Mit @Manuel_Koch von @IWirtschaft haben wir soeben über den #Ölpreis als auch die Auswirkungen der Inflationserwartungen auf den #Aktienmarkt gesprochen. Danke für das Interview. https://t.co/NOdJ2RMTod
  • RT @hunema: The Sigma (68%) of the #Bouhmidi-Band today at 13886.31 was tested at the $DAX intraday low 13865.2 Nice reversal trade📈😎 https…
  • Gutes Tief erwischt 😉 Der #DAX ist manchmal eben total berechenbar. Neues Tief antäuschen und wieder rauf. Aber nicht mit mir du. TG1 erfolgt. https://t.co/VcnSpJmqq7
AUDUSD Kurs testet Trendlinie auf Wochenbasis

AUDUSD Kurs testet Trendlinie auf Wochenbasis

David Iusow, Analyst

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Zur Stunde taxiert der Broker IG den australischen Dollar auf 0,73548 US Dollar. Damit hat der AUDUSD Kurs auf Tageskerzenbasis einen Verlust von 0,13 % verzeichnet, auf Wochenkerzenbasis steht ein Plus von 0,6 % zu Buche.

Zusammenfassung

  • AUDUSD Kurs testet die obere Trendkanallinie
  • Geldpolitisch nichts neues, politisch rumort es
  • BIP-Wachstum, Arbeitsmarkt und Inflation im Blick

Gehört das Währungspaar AUD/USD zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Charttechnik

Der AUDUSD Kurs hat sich in den vergangen anderthalb Wochen erholen können. Charttechnisch gesehen, erreichte er in diesen Tagen die obere Trendkanallinie, die den aktuell intakten sekundären Trend von oben markiert. Am Mittwoch gibt der Kurs leicht nach, prallte also an der Trendlinie bisher ab. Ein technischer Ausbruch auf Wochenkerzenbasis dürfte allerdings das erste Signal in Richtung größere Erholung andeuten. Dafür sollte nach Möglichkeit Schlusskurse oberhalb von 0,7360 US Dollar je AUD verzeichnet werden. Sollte ein Durchbruch erfolgen, würde sich als erstes Ziel die Kurszone bei 0,7450 USD je AUD darstellen. Damit könnte auch das 50 %-Fibonacci-Retracement angesteuert werden. Sollte auch dieses nach oben hin durchbrochen werden, könnte es sehr schnell in Richtung des 38,2 % Fibonacci-Levels gehen.

AUDUSD Chart auf Wochenbasis

AUDUSD Chartanalyse mit Fibonacci-Level und Trendkanal

Quelle: IG Handelsplattform

Geldpolitik und Politik

Geldpolitisch hat sich seit der Veröffentlichung des RBA Statements vor einigen Wochen kaum etwas verändert. Die aktuelle Erholung dürfte daher größtenteils auf Basis eines schwächeren US Dollars, einem festeren Yuan sowie damit Erwartungen an wieder steigende Industriemetallpreise angeheizt worden sein. Auch politisch gab es im Rahmen der aktuellen Abstimmung in Australiens Regierung zunächst einige Erleichterungen zu vermelden. Premierminister Turnbull gewann am Dienstag ein parteiinternes Votum, welches aber am Mittwoch von mehreren Parteimitgliedern im Rahmen einer Petition wieder in Frage gestellt wird. Möglicherweise muss sich Turnbull einer erneuten Abstimmung stellen. Dies kann einer der Faktoren sein, die auf dem australischen Dollar am Mittwochmittag lasten.

Wie sieht die Stimmung der IG Kunden in den anderen Kontrakten aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können Sie sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Konjunktur

Es stehen in dieser Woche keine Daten aus Australien an. In der vergangenen Woche wurden die Arbeitsmarktdaten per Monat Juli veröffentlicht. Diese sind, bis auf die Arbeitslosenquote unter Erwartungen ausgefallen. Das BIP-Wachstum scheint sich allerdings weiterhin stabil zu entwickeln. Die RBA hat ihre Prognosen für das BIP-Wachstum zuletzt für die Jahre 2018 und 2019 angehoben, die für die Inflation allerdings nach unten revidiert. Der Faktor Konjunktur könnte damit die Erholung, neben dem Faktor US Dollar und Rohstoffpreise begünstigen. Sollten Daten nun jedoch zur Schwäche tendieren, könnte die Erholung ein jähes Ende finden, sofern die anderen beiden Faktoren ebenfalls nicht zu Gunsten des australischen Dollars laufen.

Australien Quartals BIP-Wachstum YoY

Australien BIP Wachstum

Quelle: DailyFX Research

Welche Faktoren könnten den Aussie im dritten Quartal beeinflussen? Erfahren Sie es in unserer exklusiven AUD/USD Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.