Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Zur Stunde taxiert der Broker IG den Preis für eine Unze Gold auf 1.179,20 US Dollar. Damit ergibt es eine Veränderung zum Vortag von Plus 0,36 % sowie auf Wochenkerzenbasis einen Verlust von ca. 2,73 %.

Zusammenfassung

  • Goldpreis erholt sich nach Yuan-Erholung gegen US Dollar
  • Aussicht auf neue Verhandlungen zwischen USA und China
  • Charttechnisch wieder über 76,4 % Fibonacci-Retracement und im Trendkanal auf Tagesbasis
  • IG Kundensentiment deutet eine leichte Erholung im Goldpreis an

Goldpreis bricht zunächst ein, erholt sich aber nach ab Donnerstag leicht

Der Goldpreis ist in dieser Woche nochmals unter 1.180 US Dollar eingebrochen und das obwohl sich die türkische Lira erholt hat. Das macht deutlich, dass der hauptsächliche Faktor, der zur Abwärtsdynamik im Goldpreis beigetragen hatte, zwar insgesamt in der Schwäche der Schwellenländerwährungen zu finden war, doch ein größeres Gewicht dürfte der schwächere Yuan gegen den US Dollar gewesen sein. Die positive Korrelation zwischen dem Goldpreis in US Dollar sowie dem Währungspaar USD/CHN, ist in den vergangenen Wochen deutlich angestiegen, während die positive Korrelation zwischen dem Goldpreis in US Dollar und dem Goldpreis in Yuan sich verringerte, siehe Chart unten.

Gehört Gold zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Goldpreis in USD vs. Goldpreis in Yuan

XAUUSD vs. XAUCHN Chat Benchmark

Quelle: DailyFX Research

USDCHN Kurs könnte den Trend beenden

Am Mittwochmorgen erholt sich der Goldpreis abrupt, nachdem bekannt wurde, dass eine chinesische Delegation in die USA entsandt wird um die Verhandlungen rund um die Zolltarife wieder aufzunehmen. Das hievte den Yuan gegen den US Dollar. Ein Short-Squeeze der hohen US Dollar Long-Positionen könnte damit in Kürze stattfinden. Somit konnte sich auch der Goldpreis erholen. Dennoch bleibt der steile Aufwärtstrend im USD/CHN Kurs noch intakt. Sollte dieser bei Kursen unterhalb von 6,85 Yuan je USD auf charttechnischer Basis beendet werden, wäre das eventuell ein positives Signal für den Goldpreis.

USDCHN Kurs Chart auf Wochenbasis

USDCHN Kurs Chartanalyse auf Wochenbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Charttechnische Erholung bei Schlusskursen oberhalb der wichtigen Level

Charttechnisch betrachtet, hat der Goldpreis das 76,4 % Fibonacci-Retracement im Rahmen des Einbruchs unterschritten, erholt sich aber nun erneut darüber. Sollte der Kurs auf Wochenschlusskursbasis ebenfalls darüber liegen, könnte die Erholung sich in Kürze weiter fortsetzen. Auf Tagesbasis wurde der abwärts gerichtete Trendkanal ebenfalls unterschritten, allerdings lag der Tagesschlusskurs darunter. Aktuell notiert der Goldpreis also weiterhin unterhalb des Trendkanals. Sollte sich der Goldpreis in Kürze in den Trendkanal erholen, dürfte die Preiszone bei 1.200-1.215 US Dollar als erstes Ziel ins Auge gefasst werden, die in etwa mit dem 61,8 % Fibonacci-Retracement zusammen fällt.

Goldpreis Chart auf Tagesbasis

Goldpreis Chartanalyse mit Fibonacci-Retracements und Trendkanal

Quelle: IG Handelsplattform

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

IG Kundensentiment für den Gold CFD-Kontrakt

  • Per 16. August sind Kunden bei IG weiterhin Nettolong im Gold CFD-Kontrakt positioniert. Die Long-To-Short Ratio beträgt 5,75 und damit deutlich niedriger als noch vor einer Woche mit 6,98.
  • Die Summe der Nettolong-Positionen hat sich seit gestern um 8,1 % verringert und im Vergleich zur Vorwoche stehen die Positionen um 6,7 % niedriger.
  • Die Summe der Nettoshort-Positionen hat sich seit gestern um 6,7 % verringert und seit letzter Woche um 4 % niedriger.
  • Im Fazit lässt sich sagen, dass die verringert Nettolong-Position auf eine Erholung im Goldpreis hindeutet. Allerdings verringerten sich die Nettoshort-Positionen im Vergleich zur Vorwoche ebenfalls, sodass eine starke Erholung aus Sicht des Sentiments noch nicht erwartet werden kann.

IG Kundenpositionierungen für Gold

Gold IG Kundensentiment

Quelle: IG Handelsplattform

Wie sieht die Stimmung der Anleger bei IG für die jeweiligen Werte aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignissezeitnah kommentiert.