Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #SEC setzt Handel von mehreren #Aktien aufgrund von #SocialMedia und Handelsaktivitäten aus https://t.co/IJGDV2dgw4
  • #Aktien #Börse #Finanzen https://t.co/n3Ixfn1cwn
  • @DavidIusow @CHenke_IG @invest Absolut, der Zeithorizont spielt auch eine wichtige Rolle!
  • RT @insytfinance: Das US-Repräsentantenhaus verabschiedet das Hilfspaket in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar.
  • Über ein Nu, Nu, Nu wirds wohl trotzdem nicht hinauskommen. https://t.co/C2KmOrmnia
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG @invest Klar kann ich mich erinnern. Ein sehr guter Vortrag. Beim #DayTrading finde ich ist der Entry aber super wichtig, weil davon dein CRV abhängt. Hier ist die Zeit leider nicht auf deiner Seite. Der Exit ist für mich einfacher, weil es lediglich Teilgewinnmitnahmen sind.
  • Basado en el Sr. #Gauss he creado mi indicador por los mercados. El #Bouhmidi - bandas un indicador que visualiza la #volatilidad implícita. https://t.co/rLcSZfYxRL
  • @DavidIusow Unser Kollege @CHenke_IG hat einmal einen sehr interessanten Vortrag auf der @invest zum Thema Entry und Exit-Strategien vorgetragen. Er könnte zeigen, das der Entry sogar in manchen Ansätzen keine Rollen spielen muss, vielmehr der Exit - kannst du dich errinern😉
  • @SalahBouhmidi Ganz einfach, wenn der Preis sich an einem wichtigen Level bewegt, rein da und nicht mehr zurück schauen 😂 Nicht ganz aber so ähnlich. Das wichtigste ist das Trade-Management, was wiederum vom Entry abhängt. Dieser ist aber nicht immer perfekt, deshalb gibt’s immer was zu tun :)
  • @DavidIusow Was ist dein approach David? Für die, die es noch nicht wissen😉
Bitcoin: 24 Milliarden Dollar in 24 Stunden abgezogen

Bitcoin: 24 Milliarden Dollar in 24 Stunden abgezogen

Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender

(DailyFX.de – Düsseldorf) - Der Broker IG taxiert zur Stunde den Bitcoin auf 6033 US-Dollar. Damit liegt die Nummer 1 im Kryptowährungsmarkt rund 4 Prozentpunkte tiefer als am Vortag. Innerhalb von neun Handelstagen hat der Bitcoin rund 1000 US-Dollar an Wert verloren. Sollte die bedeutende 6000 Dollar-Marke preisgegeben werden, droht ein weiterer Fall in Richtung Jahrestief bei 5769 US-Dollar. Das am Samstag ausgebildete Augusttief bei 6006 USD konnte heute Morgen übertroffen werden. Derzeit stabilisiert sich der Kurs bei rund 6000 US-Dollar.

Zusammenfassung:

  • Marktkapitalisierung rutscht signifikant ab.
  • ETF – Zulassung vertagt.

Sie sind neu im Kryptowährungshandel? Hier erhalten Sie unsere kostenlose Einführung in den Bitcoin-Handel

In den letzten 24 Stunden verlor der Markt 24 Milliarden US-Dollar

Innerhalb der vergangenen 24 Stunden ging die Marktkapitalisierung des Kryptowährungsmarktes um 24 Milliarden US-Dollar zurück. Das entspricht einer Milliarde pro Stunde oder einen Rückgang von 12 Prozent in diesem Zeitraum. Der Kurs ging im selben Zeitraum um 10 Prozent zurück. Sowohl die Marktkapitalisierung als auch das Handelsvolumen sind aktuell rückläufig. Dies könnte ein Anzeichen für einen weiteren Rückgang sein. Hierfür muss jedoch die psychologische Marke von 6000 US-Dollar preisgegeben werden.

Rückgang der Gesamtmarktkapitalisierung in den letzten 24 Stunden

In 24 Stunden sank die Martkapitaliserung um 24 Millarden Dollar

Quelle: coinmarketcap.com

In dem Montag und Freitag stattfindenden Bitcoin-Wochenausblick befasse ich mich mit der charttechnischen Analyse des Kryptowährungsmarktes. Sie können sich kostenfrei für das Webinar anmelden.

Entscheidung über ETFs vertagt

Die Spannung und Euphorie über die baldige Zulassung von ETFs auf Bitcoins ist verfolgen. In der vergangenen Handelswoche (08.08.2018) fiel der Bitcoin innerhalb von 24 Stunden um 14 Prozent. An diesem Tag gab die SEC (U.S. Securities and Exchange Commission) die Entscheidung über die Zulassung bestimmter Bitcoin ETFs zu vertagen. Seither konnte der Kurs nicht die markante 6500 US-Dollar-Marke auf Schlusskursbasis zurückgewinnen.

Die Bitcoin Community spaltet sich langsam in zwei Lager. Das eine Lager ist davon überzeugt, dass sich ein Bitcoin ETF positiv auf den Preis auswirkt. Das andere Lager meint, dass man sich auf die Werte von Bitcoin konzentrieren sollte, denn Bitcoin war dazu gedacht, Institutionen und Banken auszuschließen.

Wie sieht die Stimmung der Bitcoin-Anleger bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Charttechnisch könnte der Bitcoin-Kurs kurzfristig weiter fallen

Bei einem Blick auf den Tageschart wird offensichtlich, dass seit Anfang August der Bitcoin sich regelrecht in einem Abwärtstrend befindet. Der Kurs konnte auch keine wesentlichen Anzeichen zeigen, die eine Gegenoffensive einleiten könnten. Der Rückgang der Marktkapitalisierung und des Handelsvolumens, könnten eine Bullenrallye zusätzlich erschweren. Auch auf Basis der Trendfolgeindikatoren RSI und MACD sieht es weiter bärisch aus. Der RSI bleibt weiterhin unterhalb der 48,5, was bedeuten kann, dass die Bären hier weiter das Zepter in der Hand halten könnten. Auch der MACD befindet sich aktuell unterhalb der Nulllinie und signalisiert weitere bärische Bewegungen. Die Abwärtsfahrt kann an Schwung gewinnen, wenn die 6000 Dollar-Marke auf Schlusskursbasis abgegeben wird.

Bitcoin Chart auf Tagesbasis

Bitcoin kämpft um 6000 USD-Marke

Quelle: IG Handelsplattform

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.