0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Weitere Mehr ansehen
EURUSD Kurs und der US Dollar Index durchbrechen relevante Zonen

EURUSD Kurs und der US Dollar Index durchbrechen relevante Zonen

2018-08-13 09:50:00
David Iusow, Analyst
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Zur Stunde taxiert der Broker IG den Euro auf 1,13878 US Dollar. Damit hat das Währungspaar EURUSD auf Tageskerzenbasis einen Verlust von 0,26 % verzeichnet. Im Vergleich zum Montag in der vergangenen Woche steht ein Minus von 1,27 % zu Buche.

Zusammenfassung

  1. EURUSD Kurs durchbricht die Kreuzunterstützung
  2. Nächstes Ziel 61,8 % Fibo-Level
  3. USD Index testet 50 % Fibonacci-Retracement
  4. US Dollar Assets als Safe-Haven
  5. US Kerninflation steigt auf ein Zehnjahre-Hoch

Gehört der EURUSD weiterhin zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Mit unseren kostenfreien Trading-Prognosen bleiben Sie immer informiert und auf dem Laufenden.

EURUSD Kurs bricht deutlich ein

Der EURUSD Kurs ist in der vergangenen Woche auf Wochenkerzenbasis unter eine wichtige Kreuzunterstützung eingebrochen. Sowohl die Nackenlinie der SKS-Formation als auch die markanten Hochs aus den Jahren 2015 und 2016 sowie das 50 % Fibonacci-Retracement sind allesamt unterschritten worden. Rein charttechnisch betrachtet, könnte das Potential nun bis zum 61,8 % Fibonacci-Retracement reichen.

EURUSD Kurs Chart auf Wochenbasis

EURUSD Chartanalyse mit Fibonacci-Retracements

Quelle: IG Handelsplattform

US Dollar Kurs testet 50 % Fibo-Level

Schauen wir auf den US Dollar Index, stellt sich die Lage so ähnlich dar. Eine inverse SKS-Formation, deren Nackenlinie mit dem dynamischen Schub in der vergangenen Woche eindeutig durchbrochen wurde. Das 50 %-Fibonacci-Retracement wurde schnell erreicht und wird gerade getestet. Auch hier könnte das nächste Ziel im Bereich des 61,8 % Fibonacci-Retracements liegen. Eine Korrektur wäre innerhalb des intakten sekundären Aufwärtstrends nicht auszuschließen. Erst Kurse unterhalb des 38,2 % Fibonacci-Retracements dürften den Trend in Frage stellen.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

US Dollar Index Chart auf Wochenbasis

US Dollar Index Chartanalyse mit Fibonacci Retracements

Quelle: IG Handelsplattform

Safe-Haven Flows und geringe Liquidität verstärken Preisdynamiken

Der US Dollar wird in Anbetracht der aktuellen politischen sowie geldpolitischen Lage als Safe-Haven gesucht. Die Risiken, die mit der türkischen Wirtschaft zusammen hängen, dürften für die EU zu verkraften sein, auch wenn es laut einigen Berichten anders klingt. Doch die Probleme sind bereits seit einiger Zeit bekannt und das immer geringer gewordene Exposure in dem Land dürfte keinen Herdenbrand mehr auslösen können. Nichtdestotrotz dürfte die in den Sommermonaten geringere Liquidität dazu beitragen, dass die negativen Auswirkungen auf die europäischen Märkte dynamischer ablaufen.

Welche Faktoren könnten den EURUSD Kurs im dritten Quartal beeinflussen? Erfahren Sie es in unserer exklusiven und neuen EURUSD-Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

US Kerninflation bestätigt Kurs der FED

Neben diesem Aspekt bleibt der US Dollar auch aufgrund der robusten Daten stabil, denn der Pfad der FED dürfte eventuell noch zwei Zinsanstiege in diesem Jahr mit sich bringen. Die Inflationsdaten zeigten in der vergangenen Woche, dass die Verbraucherpreise per Monat Juli und im Vergleich zum Vorjahr um 2,9 % gestiegen. Zwar wurden 3 % erwartet, doch die Kerninflation stieg auf 2,4 % bei einer Erwartung von 2,3 % und damit so stark wie seit dem Jahr 2008 nicht mehr.

US Kerninflation YoY

US Kerninflation

Quelle: DailyFX Research

Wie sieht die Stimmung der EURUSD-Anleger bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.