Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Zur Stunde taxiert der Broker IG den australischen Dollar auf 0,72935 US Dollar. Damit hat der AUDUSD Kurs auf Tageskerzenbasis einen Verlust von 1,10 % verzeichnet, auf Wochenkerzenbasis steht ein Verlust von 1,37 % zu Buche.

Zusammenfassung

  • AUD/USD Kurs mit einem technischen Ausbruch nach unten
  • RBA Protokoll fällt dank nach unten revidierter Inflationsprognosen dovisher aus als erwartet
  • AUD/USD IG Kundensentiment baut Longs aus und verringert Shorts, ergo bärisch

Gehört das Währungspaar AUD/USD zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Charttechnik

Charttechnisch betrachtet, ist der AUD/USD Kurs im Anschluss an die Veröffentlichung des RBA Protokolls zunächst erneut in den sekundären Abwärtstrendkanal eingebrochen. Gleichzeitig unterschritt das Währungspaar einige Stunden später den horizontalen Unterstützungsbereich bei 0,7320 USD je AUD. Sollte der Schlusskurs auf Tagesbasis ebenfalls darunter notieren, dann könnte die nun seit etwa zwei Monaten bestehende Konsolidierungsphase beendet worden sein und der Abwärtstrend wieder fortgesetzt. Markante und nahe gelegene Ziele sind nicht auszumachen. Erst die Kurszone bei 0,7180 USD je AUD bietet eine horizontale Unterstützung. Hier liegen die Tiefs aus dem Jahr 2016.

AUD/USD Kurs Chart auf Tagesbasis

AUD/USD Chartanalyse auf Tagesbasis mit Fibonacci

Quelle: IG Handelsplattform

Welche Faktoren könnten den Aussie im dritten Quartal beeinflussen? Erfahren Sie es in unserer exklusiven AUD/USD Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Geldpolitik

Die RBA hat in dieser Woche am Dienstag über die Zinsen entschieden und im anschließenden Statement keine besonderen Neuigkeiten verkünden lassen. Es blieb also bis dahin anders als im Falle des RBNZ Statements am Mittwochabend, ein Non-Event für den AUD/USD Kurs. In der Nacht zu Freitag allerdings wurde das Protokoll und die Quartalsprognosen veröffentlicht und diese hielten durchaus einige Überraschungen parat.

  • Die Mitglieder sehen derzeit keinen Grund, um die Zinsen in der nahen Zukunft anzuheben
  • Nur, wenn die Konjunktur sich gemäß den Erwartungen entwickelt, kann ein Zinsanstieg nicht ausgeschlossen werden
  • Der aktuelle geldpolitische Kurs sorgt für Stabilität und Sicherheit
  • Ein weiter abwertender AUD gegen den USD wäre zu begrüßen, um die Wachstums- und Inflationsziele zu erreichen
  • Das BIP-Wachstum wird für 2018 und 2019 mit 3,25 % ( zuvor 3,0 %) prognostiziert, für 2020 schätzt man ein Wachstum von 3 %.
  • Die Arbeitslosenquote wird in 2018 mit 5,5 % prognostiziert, mit 5,25 % in 2019 sowie 5 % in 2020
  • Die Inflationsprognosen wurden allerdings nach unten revidiert. So sieht man nun für das aktuelle Jahr nur noch eine Inflation von 1,75 %, nach 2 % zuvor und auch für das kommende Jahr wurde die Prognose von 2,25 % auf 2,0 % nach unten revidiert.

Damit hat die RBA zwar die Prognosen für das BIP-Wachstum angehoben für die Inflation jedoch leicht nach unten revidiert. Das Inflationsziel von 2 % soll dementsprechend in diesem Jahr verfehlt werden. Die Aussagen sind sicherlich nicht so klar, wie es diese im Falle der RBNZ sind. Das Problem der RBNZ ist weniger die Inflation sondern das BIP. Dennoch, dem Kurs nach zu urteilen wird derzeit dem AUD/USD mehr Downside-Potential zugerechnet. Eine nach unten revidierte Prognose könnte den ohnehin nicht vor Ende des ersten Halbjahres 2019 erwarteten Zinsschritt noch weiter nach hinten verschieben.

Wie sieht die Stimmung der IG Kunden in den anderen Kontrakten aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können Sie sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Australien Quartals BIP-Wachstum YoY

Australien BIP Wachstum YoY

Quelle: DailyFX Research

IG Kundensentiment für den AUD/USD Kurs

  • Das IG Kundensentiment positionierte am Freitagmorgen im AUD/USD Kurs mit einer Long-To-Short-Ratio von 2,28 zu 1
  • Die Anzahl der Long-Positionierungen hat sich gegenüber dem Vortag um 23,5 % erhöht, die der Short-Positionierungen um 36,2 % verringert.
  • Im Vergleich zur Vorwoche fiel die Anzahl der Longs um 7,4 %, die der Shorts fiel um 1,5 %.
  • Im Fazit lässt sich sagen, dass der starke Anstieg der Longs sowie der starke Rückgang in den Shorts gegenüber dem Vortag, beiderseits die Nettolong-Position deutlich und abrupt erhöht haben, was das Ende der Konsolidierung bedeuten könnte.

AUD/USD Kundensentiment per 10.08.2018

AUD/USD Kundensentiment

Quelle: IG Handelsplattform

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.