Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Ist der #Goldpreis gestern eigentlich wegen der Russland Sanktionen News gestiegen? Nur die US Konjunktur-Daten können es ja nicht gewesen sein. Zumal diese eher US Dollar stützend waren.
  • RT @CHenke_IG: Die #Daimler-Aktie könnte heute den Ausbruch nach oben wagen. #Aktien #DAX30 #AllTimeHigh #trading #boerse @SalahBouhmidi…
  • #Gold https://t.co/shseJpBsYe
  • #DAX https://t.co/qchmqLQ4hg
  • Daily DAX Prognose: Auf ein Neues? 👉https://t.co/ZNx6K5fZjm #DAX $DAX #DAX30 #Aktien #Trading https://t.co/Z7YTC885Iq
  • #DAIMLER: Der Autobauer ist mit den vorläufigen Ergebnissen des ersten Quartals zufrieden. Wie das Unternehmen am Freitag bekanntgab, liegen die Absatzzahlen deutlich über der Markterwartung. *Reuters
  • Daten und #Earnings •China BIP Q1 •China IP/Einzelhandelsumsätze Mrz •DE Auto-Zulassungen Mrz •EU VPI Mrz •EU Handelsbilanz Feb •EU Treffen der Euro Gruppe •USA Baugenehmigungen/Beginne Mrz •USA Verbrauchervertrauen Apr •#MorganStanley, #BankofNYMellon
  • Aktien Performancen Überblick -Donnerstag: #DAX CFD: +0,69 %, DAX Kassa +0,33 % (15.255), S&P 500 Kassa +1,11 % (4.170) -Freitag Asien: SCI +0,46 %, HSI +0,05 %, Nikkei +0,01 %, Kospi 0,00 %
  • RT @FirstSquawk: TURKEY BANS PAYMENTS IN CRYPTOCURRENCIES FROM APRIL 30
  • Guten Morgen. Offizielle Inzidenzen sind nicht mehr so stark gestiegen gestern. #COVID19 Deutschland: 7 Tage Inzidenz: 160,1 (160,1), vollständig geimpft: 6,3 % (6,2 %) USA: 7 Tage Inzidenz: 150,8 (150,6), vollständig geimpft: 23,6 % (23,1 %)
GBPUSD vor Bank of England Zinsentscheid im Stillstand

GBPUSD vor Bank of England Zinsentscheid im Stillstand

David Iusow, Analyst

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Das Brokerhaus IG taxiert den Cable aktuell auf 1,31190 US-Dollar je GBP. Damit hat sich der GBPUSD Kurs auf Tageskerzenbasis nicht verändert, auch auf Wochenkerzenbasis steht kaum eine Veränderung zu Buche.

Zusammenfassung der GBPUSD Analyse

  1. Zinsschritt-Wahrscheinlichkeit bei 90 %
  2. Upside-Potential könnte aufgrund des „One-and-Done“ Schrittes begrenzt sein
  3. Blick auf die „Neutral Rate of Interest“
  4. Charttechnik

Zinsschritt fast eingepreist

In Erwartung des kommenden Bank of England Zinsentscheids am Donnerstag, hält sich das britische Pfund gegen den US Dollar weitestgehend stabil. Mit einer fast 90 % - Wahrscheinlichkeit, gemessen am OIS-Markt, wird ein Zinsschritt von aktuell 0,50 % auf 0,75 % erwartet. Doch viele Analysten gehen ebenfalls davon aus, dass es sich hierbei um einen „One-and-Done“ Schritt handeln würde, sprich der nächste Zinsschritt wird demzufolge nicht mehr vor Ende des nächsten Jahres erwartet.

Gehört der Cable zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Downside-Potential dürfte im Fallen keines Zinsschrittes enorm ausfallen

Das Downside-Risiko für den GBPUSD Kurs ist derzeit erhöht, denn zuletzt kamen von Seiten der Notenbank keine Signale eines eventuell dovishen Ausgangs der Entscheidung zu Tage. Deputy Governeur Ben Broadbend hatte am 23. Juli eine Rede gehalten und damit keine Erwartungen in die andere Richtung schüren können. Auf der anderen Seite könnte ein „One-and-Done“ Schritt das Upside-Potential begrenzen. Bleibt der US Dollar weiterhin stabil und die politischen Risiken den Brexit betreffen imminent, sowie fallen Konjunkturdaten weiterhin gemischt aus, dürfte das das Upside-Potential ebenfalls limitieren.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

Chance auf einen stärkeren Impuls seitens der „Neutral Rate of Interest“

Eine Chance auf einen, zumindest kurzfristigen Aufwärts-Impuls, könnte es dennoch geben und zwar in Form der Zinsprojektionen, die die Bank of England mittels einer neuen Kennzahl präsentieren wird. Die Notenbank wird die sogenannte neutrale Zinsrate vorstellen. Diese soll Aufschluss darüber geben, wo die Bank diese Rate in einigen Jahren sieht. Eine neutrale Rate zwischen 1,50 %-1,75 % dürfte laut einigen Analysten die aktuellen Erwartungen bestätigen und damit keinen Impuls bewirken. Geht die Bank of England allerdings von einer höheren neutralen Zinsrate aus, könnte das das Pfund unterstützen.

Wie sind die IG-Anleger derzeit für das britische Pfund gestimmt. Ist das Gros der Trader Long oder Short positioniert? Mit dem kostenfreien IG Sentiment finden Sie es heraus.

Charttechnik

Charttechnisch betrachtet, bleibt der aktuelle abwärts gerichtete Trendkanal intakt. Sollte tatsächlich ein positiver Impuls für den Cable erfolgen, dann dürfte ein Ausbruch nach oben den GBPUSD Kurs eventuell weiter unterstützen und zwar in Richtung des 38,2 % Fibonacci-Retracements, das im Bereich bei 1,3350 USD je GBP liegt. Im anderen Fall, sollte die Bank of England größtenteils enttäuschen, könnte der Trendkanal fortgesetzt werden, mit dem Potential in Richtung der unteren Trendkanallinie.

GBPUSD Chart auf Tagesbasis

GBPUSD Chartanalyse auf Tagesbasis mit Fibonacci Retracements

Quelle: IG Handelsplattform

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.