Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇺🇸 USD S&P CoreLogic CS 20-City (MoM) SA (NOV) um 14:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.30% Vorher: 0.43% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-28
  • In Kürze:🇺🇸 USD S&P/Case-Shiller Composite-20 (im Vergleich zum Vorjahr) (NOV) um 14:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 2.40% Vorher: 2.23% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-28
  • In Kürze:🇺🇸 USD S&P/Case-Shiller US-Hauspreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (NOV) um 14:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 3.34% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-28
  • 🇺🇸 USD Gebrauchsgüter exkl. Transport (DEC P), Aktuell: -0.1% Erwartet: 0.30% Vorher: -0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-28
  • 🇺🇸 USD Aufträge Gebrauchsgüter (DEC P), Aktuell: 2.4% Erwartet: 0.90% Vorher: -3.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-28
  • 🇺🇸 USD Gebrauchsgüter exkl. Transport (DEC P), Aktuell: -0.1% Erwartet: 0.30% Vorher: -0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-28
  • 🇺🇸 USD Aufträge Gebrauchsgüter (DEC P), Aktuell: 2.4% Erwartet: 0.90% Vorher: -2.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-28
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,48 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,71 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/ZMMGvwRiup
  • Forex Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,03 % 🇦🇺AUD: -0,08 % 🇪🇺EUR: -0,12 % 🇳🇿NZD: -0,19 % 🇨🇭CHF: -0,30 % 🇬🇧GBP: -0,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/teQlehOqSk
  • In Kürze:🇺🇸 USD Gebrauchsgüter exkl. Transport (DEC P) um 13:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.30% Vorher: -0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-28
DAX bricht mit der VW Aktie und steigenden geopolitischen Risiken wieder ein

DAX bricht mit der VW Aktie und steigenden geopolitischen Risiken wieder ein

2018-08-01 13:31:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

01.08.2018 – 15:30 Uhr. Der deutsche Leitindex DAX gibt am Nachmittag seine Stabilität auf, nachdem VW eine Gewinnwarnung herausgibt und der Handelskonflikt sich wieder zuspitzt.

Scheitern an der Widerstandszone

Der deutsche Leitindex nimmt im Laufe des Tages wieder den Rückwärtsgang ein und scheitert somit zunächst an der besagten Widerstandszone. Als mögliche Gründe können dabei sowohl die Aussagen des VW Managements im Rahmen der Ergebnispräsentation gelten, als auch der wieder entflammte Handelskonflikt zwischen den USA und China, welcher sich einige Tage zuvor noch eher lockerte, weil beide Parteien bereit waren, sich zu gemeinsamen Verhandlungen durchzuringen.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

VW gibt Gewinnwarnung heraus

VW hat im ersten halben Jahr Zahlen (operatives Ergebnis) über den Erwartungen abgeliefert, allerdings warnte man für das zweite Halbjahr mit einem geringeren operativen Ergebnis im Verhältnis zum Umsatz. Hauptsächlicher Störfaktor bei der Wirtschaftlichkeit, dürfte die im September in Kraft tretende neue Abgasnorm sein. Auch Daimler hat seine Prognosen bereits zu Beginn des Jahres, unter anderem dank der Abgasnorm, zurechtgestutzt. Beim Umsatz hat VW im zweiten Quartal die Analysteneinschätzungen allerdings ebenfalls nicht übertreffen können. Die VW-Aktie gibt am Mittwoch um mehr als 3 % nach, nachdem zunächst ein Plus, in der Spitze von 1,0 %, erreicht werden konnte.

Bleiben Aktien weiterhin eine der Top- Tradingmöglichkeiten in 2018? Unsere Analysten haben für Sie einige dieser Möglichkeiten zusammengetragen. Sie können Sie kostenfrei herunterladen.

US Administration macht weiter ernst mit den Zöllen

Neben diesem Aspekt, der den deutschen Leitindex am Nachmittag belastet, hat die US Administration eine Erhöhung der Zölle auf Chinas Produkte von 10 % auf 25 % angedroht. Die Erhöhung würde sich auf die kürzlich angekündigten Zölle im Wert von 200 Mrd. Dollar beziehen. Chinas Reaktion fiel harsch aus und belastete den Yuan sowie mehrere Rohstoffpreise. Ebenfalls weniger positiv für den Aktienmarkt, könnte der aktuelle Anstieg bei den Renditen für langjährige Anleihen gewirkt haben. Die Rendite für US T-Notes (10 Jahre) stieg erstmals seit Langem wieder über 3 %.

Charttechnik

Charttechnisch betrachtet konnte damit der harte Widerstandsbereich bei 12.800 Punkten nicht nahhaltig überwunden werden. Schauen wir auf den Vier-Stunden-Chart, dann ist ein aufwärts gerichteter Trend zu erkennen, der jedoch weiterhin intakt ist und durch die untere Trendkanallinie bei etwa 12.680 Punkten unterstützt wird. Dieser Bereich stellt somit auch das erste Ziel im Rahmen der aktuellen Abwärtsbewegung dar, was kurzfristig ab dem aktuellen Kursniveau, ein Downside-Potential von ca. 60 Punkten bietet.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

DAX Chart auf Vier-Stunden-Basis

DAX Chartanalyse auf Vier-Stunden-Basis mit Trendkanal

Quelle: IG Handelsplattform

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.