Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,53 % Gold: -0,12 % Silber: -0,16 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/VdeCjYkk7y
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 2,26 % 🇪🇺EUR: 0,39 % 🇳🇿NZD: 0,31 % 🇨🇦CAD: 0,17 % 🇨🇭CHF: 0,02 % 🇯🇵JPY: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/3fRMODBOHa
  • 🇨🇳 CNY Foreign Direct Investment (YoY) (NOV), Aktuell: 1.5% Erwartet: N/A Vorher: 7.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,72 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,15 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/SGltQABp3E
  • USD/JPY IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-short USD/JPY zum ersten Mal seit Dez 03, 2019 15:00 GMT als USD/JPY in der Nähe von 108,66 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu USD/JPY Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/VdQDsdAiR8
  • 🇯🇵 JPY Tankan Large Manufacturing Index (4Q), Aktuell: 0 Erwartet: 3 Vorher: 5 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • 🇯🇵 JPY Tankan-Prognose Hersteller (Großunternehmen) (4Q), Aktuell: 0 Erwartet: 3 Vorher: 2 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • 🇯🇵 JPY Tankan Small Non-Manufacturing Outlook (4Q), Aktuell: 1 Erwartet: 3 Vorher: 1 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • 🇯🇵 JPY Tankan Investitionsaufwand alle Industrien (Großunternehmen) (4Q), Aktuell: 6.8% Erwartet: 6.0% Vorher: 6.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
  • 🇯🇵 JPY Tankan Large Non-Manufacturing Index (4Q), Aktuell: 20 Erwartet: 16 Vorher: 21 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-12
USDCAD Analyse: BoC Zinsentscheid und Pressekonferenz

USDCAD Analyse: BoC Zinsentscheid und Pressekonferenz

2018-07-12 10:43:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Das Brokerhaus IG taxiert den US Dollar auf 1,31940 kanadische Dollar. Damit hat sich das Währungspaar USDCAD auf Tageskerzenbasis einen leichten Gewinn von 0,14 % erlitten, auf Wochenkerzenbasis steht ein Plus von 0,89 % zu Buche.

Gehört der Loonie zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Zusammenfassung

  • Bank of Canada hebt Zins an und veröffentlicht „hawkishes“ Statement
  • Loonie gewinnt zunächst, gibt aber nach der Pressekonferenz wieder ab
  • Unsicherheit bezüglich des nächsten Zinsschrittes
  • Ölpreis bricht trotzt Bestandsabbau in den USA ein

Loonie zunächst mit Zugewinnen nach revidieren Prognosen

Der USDCAD Kurs hat sich im Rahmen des Zinsentscheids sowie des Statements zunächst deutlich nach unten bewegt, sprich der Loonie wertete gegen den Greenback weiter auf. Grund dafür waren die überwiegend als „hawkish“ zu interpretierenden Aussagen und vor allem die nach oben revidierten Konjunkturprognosen.

  • So hat die BoC die Prognosen für das Wirtschaftswachstum auf 1,8 % für das laufende Jahr angehoben, für 2019 erwartet die Zentralbank ein Wachstum von 1,9 %.
  • Q2 BIP Wachstumsprognose wurde auf 2,8 % angehoben nach 2,5 % im April
  • Auch die Inflation soll bis ca. 2,5 % zur Mitte des nächsten Jahres steigen, ehe sie dann beginnen würde auf die Zielrate von 2 % zu fallen.
  • Die Kerninflation soll sich nähe 2 % einpendeln.
  • Die Steigung der Arbeitslöhne dürfte hingegen mit 2,3 % etwas langsamer von statten gehen als zuvor erwartet wurde.

Neben den Prognosen gab es keine Veränderung zu den vorherigen „hawkishen“ Aussagen. Mehr noch hiess es, „höhere Zinsen sind so gut wie sicher, um die Inflation im Zaum zu halten, mit Berücksichtigung der kommenden Daten“. Die Prognosen beinhalten auch etwaige Einflüsse von Zöllen auf Stahl und Aluminium seitens der USA. Zudem hatte man die wirtschaftliche Expansion im ersten Quartal 2018 unterschätzt.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

USDCAD Chart auf Tagesbasis

USDCAD Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Nach der Pressekonferenz ging es wieder abwärts für den Loonie

Auch die BoC Pressekonferenz fiel mehr oder weniger ebenfalls „hawkish“ aus und bestätigte das Statement. Dennoch wertete der kanadische Dollar gegen den Greenback kurze Zeit später wieder ab. Es ist nicht wirklich klar warum der Loonie wieder abgewertet hat. Möglich wäre es, dass Marktteilnehmer Gewinne mitgenommen haben, in Anbetracht eines wieder steigenden US Dollars und den eher nicht ganz eindeutigen Aussagen des Governeurs. Einige Marktteilnehmer kritisieren, dass es auf der einen Seite heisst, die BoC wäre datenabhängig, auf der anderen Seite aber die Wahrscheinlichkeit eines Zinsschrittes mittels Kommunikationspolitik gelenkt wird. Der Zinsschritt ist nun vom Tisch, wie man den nächsten Schritt aber einpreisen soll, darüber besteht noch einiges an Unsicherheit.

Ölpreis bricht ein und zieht Loonie mit

Ein weiterer, belastender Faktor könnte natürlich auch der Ölpreis sein. Der Preis für die nordamerikanische Rohölsorte WTI brach gestern, trotz eines starken Abbaus der Rohölbestände abrupt um mehr als 5 % ein. Die Rohölbestände sind laut dem EIA Bericht deutlich über den Erwartungen abgebaut worden. Doch das hat nur eine kurze Aufwertung im WTI Rohölpreis bewirkt. Charttechnisch sieht es danach aus, als könnte nun die untere Trendlinie des sekundären Aufwärtstrendkanals angesteuert werden. Diese verläuft in etwa bei 66,50 US Dollar je Barrel.

WTI Rohölpreis Chart auf Wochenbasis

WTI Rohölpreis Chartanalyse auf Wochenbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Wie sind IG-Anleger derzeit für andere Märkte gestimmt. Ist das Gros der Trader Long oder Short positioniert? Mit dem kostenfreien IG Sentiment finden Sie es heraus.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.