Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇰🇷 Arbeitslosenquote (JUN) Aktuell: 4.3% Vorher: 4.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-14
  • In Kürze:🇰🇷 Arbeitslosenquote (JUN) um 23:00 GMT (15min) Vorher: 4.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-14
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,54 % 🇪🇺EUR: 0,50 % 🇨🇭CHF: 0,18 % 🇬🇧GBP: 0,01 % 🇨🇦CAD: -0,04 % 🇳🇿NZD: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ZQAtntViJt
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,80 % WTI Öl: 0,69 % Gold: 0,38 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/sVspIRhcys
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,81 %, während EUR/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,64 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/F9eoiQPPJm
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,82 % CAC 40: 0,72 % FTSE 100: 0,50 % Dow Jones: 0,02 % S&P 500: 0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Mbhc44Emrn
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,58 % Gold: 0,43 % WTI Öl: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/5ObwgtoZCc
  • EUR/USD IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass EUR/USD Trader am wenigsten nettolong sind seit Jun 15, als EUR/USD in der Nähe von 1,13 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu EUR/USD Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/L4Bu4jyilD
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,81 %, während EUR/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,37 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/QTWcPucXvt
  • In Kürze:🇺🇸 Fed Bullard Speech um 18:30 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-14
GBPUSD Kurs nach den Daten zur Produktion im Minus

GBPUSD Kurs nach den Daten zur Produktion im Minus

2018-07-10 09:58:00
David Iusow, Analyst
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Das Brokerhaus IG Markets taxiert den Cable aktuell auf 1,3246 US-Dollar je GBP. Damit hat sich der GBPUSD Kurs auf Tageskerzenbasis kaum verändert, auf Wochenkerzenbasis steht ein Minus von 0,29 % zu Buche.

Zusammenfassung

  • Cable erholt sich nach MPC Abstimmung, Carney-Rede, Brexit-Verhandlungen und Einkaufsmanagerindizes
  • Ausbruch korrigiert nach Gerüchten um Vertrauensvotum
  • Ausbruch aus dem kurzfristigen Abwärtstrendkanal könnte nach Konjunkturdaten gefährdet sein
  • Konjunkturdaten aus der Produktion enttäuschen

Gehört der Cable zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Wahrscheinlichkeit eines Zinsschrittes steigt zuletzt

Das britische Pfund hat sich in den letzten beiden Wochen erholen können. Einige Gründe gab es hierfür. Zum einen fiel die letzte MPC Abstimmung „hawkish“ aus, zum anderen hat der Bank of England Carney einige Aussagen getätigt, denen nach ein Zinsschritt im August leicht wahrscheinlicher geworden ist. Auch die Einkaufsmanagerindizes haben in der vergangenen Woche für positive Impulse sorgen können. Neben diesen Aspekten sah es zu Beginn der aktuellen Woche auch politisch etwas freundlicher aus. Einige Hardliner, die einen harten Brexit befürwortet hatten, haben ihr Amt niedergelegt.

Damit steht laut Marktbeobachtern für die amtierende Premierministerin Theresa May weniger im Weg einen Deal mit Brüssel auszuhandeln. Einige Gerüchte haben am Montagnachmittag diesen positiven Impuls jedoch wieder obsolet gemacht. Denen nach hiess es, es würde sich trotz der aktuellen Lage genug Widerstand innerhalb des Parlaments finden, um ein Vertrauensvotum gegen May zu stellen. Das britische Pfund reagierte prompt und korrigierte den Ausbruch aus dem Trendkanal. Auch der Rücktritt des Außenministers Boris Johnson dürfte sich eher negativ ausgewirkt haben.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Konjunkturdaten enttäuschen

Am heutigen Morgen hat Großbritannien einige wichtige Konjunkturdaten veröffentlicht. Diese sind nicht so positiv ausgefallen.

  • Industrieproduktion YoY per Mai 0,8 %, Erwartung lag bei 1,9 % nach revidiert 1,6 % (vorher 1,8 %) per April
  • Produktion im verarbeitenden Gewerbe MoM per Mai 0,4 %, Erwartung lag bei 0,9 % nach revidiert -1,3 % (vorher 1,4 %) im April
  • BIP Erstveröffentlichung MoM 0,3 %, Erwartung lag bei 0,3 % nach 0,2 % im Vormonat
  • Handelsbilanzdefizit Mai 12,36 Mrd., Erwartung lag bei 12 Mrd. nach 12, 4 Mrd. im April

GB Produktion im verarbeitenden Gewerbe

GB Produktion im verabreitenden Gewerbe MoM

Quelle: DailyFX Research

Daten drücken auf die Stimmung der GBPUSD Kurs Anleger

Im Fazit lässt sich sagen, dass die unter Erwartungen ausgefallenen Daten zur Industrieproduktion und der Produktion im verarbeitenden Gewerbe per Monat Juni, nebst den negativen Revisionen für den Vormonat, hier auf die Stimmung der GBPUSD Anleger drücken. Zwar sind für GB die Daten aus dem Dienstleistungssektor von höherer Bedeutung, doch in Anbetracht der jüngsten Aussagen der Geldpolitiker dürfte der Fokus der Marktteilnehmer derzeit auf den gesamten Konjunkturdaten liegen. Die Wahrscheinlichkeit für einen Bank of England Zinsschritt am 2. August ist zuletzt auf über 60 % gestiegen. Unter Erwartungen ausgefallene Daten dürften diese eventuell in der Zwischenzeit wieder drücken.

Welche Faktoren könnten den GBPUSD Kurs im dritten Quartal beeinflußen? Erfahren Sie es in unserer exklusiven GBPUSD-Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Charttechnik

Charttechnisch betrachtet, bricht der GBPUSD Kurs aktuell wieder in den zuvor überschrittenen Trendkanal ein. Sollte der Tagesschlusskurs innerhalb des Trendkanals liegen, könnte das auf einen Fehlausbruch (False Breakout) zuvor hindeuten. Kurse unterhalb von 1,3200 US Dollar je GBP dürften diesen Umstand bestätigen. Noch ist es aber nicht soweit und die Daten könnten nur kurzfristig auf dem Pfund gegen den Greenback lasten. Die Daten zum Arbeitsmarkt sowie der Inflation dürften die Richtung in der nächsten Woche bestimmen.

Wie sind die IG-Anleger derzeit für das britische Pfund gestimmt. Ist das Gros der Trader Long oder Short positioniert? Mit dem kostenfreien IG Sentiment finden Sie es heraus.

GBP/USD Chart auf Tageskerzenbasis

GBP/USD Chartanalyse auf Tagesbasis, Trendbruch

Quelle: IG Handelsplattform

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.