Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von Daily FX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) - Der aktuelle Handelsstreit scheint in dieser Woche bei den Anlegern in den Hintergrund zu geraten. Charttechnisch konnten die Bullen gestern die 200-Tage-Linie bei 24.466 Punkte verteidigen und eine kurzfristige Rallye einleiten. Der Dow-Jones-Index schloss gestern 1,3 Prozent höher bei knapp 24.777 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 stieg 0,9 Prozent auf 2784 Punkte.

Zusammenfassung:

  • Dow Jones vor kurzfristiger Widerstandszone.
  • 200-Tage-Linie konnte gestern verteidigt werden.
  • Anleger erwarten eine sehr gute Berichtssaison.

Bleiben Aktien weiterhin eine der Top- Tradingmöglichkeiten in 2018? Unsere Analysten haben für Sie einige dieser Möglichkeiten zusammengetragen. Sie können Sie kostenfrei herunterladen.

Charttechnisch konnte die bedeutende 200-Tage-Linie verteidigt werden

Die Bullen konnten zu Beginn des neuen Handelsmonats mit der Verteidigung des 23,60-%-Fibonacci-Retracement bei 24.172 Punkten eine kleine Trendumkehr einleiten. Bereits letzte Woche konnte der Kurs das untere Keltner-Band bei 24.346 Zähler und den Wochenpivotpunkt 24.343 Zähler auf Schlusskursbasis hinter sich lassen. Zu Beginn der aktuellen Handelswoche setzen die Bullen einen drauf und konnten die 200-Tage-Linie bei 24.466 Punkten nach rund drei Handelswochen wieder zurückerobern.

Möchten Sie Ihren Trading-Ansatz verbessern? Lernen Sie aus den größten Fehlern die Anleger machen und wenn Sie nach einem Einstieg in den Forex-Markt suchen, schauen Sie sich unseren Forex-Einsteiger Leitfadenkostenlos an

Berichtssaison steht bevor

In Erwartung starker Quartalsberichte könnte die Wall Street am Montag zugelegt haben. Unter den Gewinnern waren insbesondere Banken- und Industrietitel. Der Optimismus der Anleger drängte sogar den verschärften amerikanisch-chinesischen Zollstreit in den Hintergrund. Aktuell dürfte der Markt sich auf eine gute Berichtsaison einstellen. Jedoch muss auch gesagt werden, dass die Erwartungen an die zu berichtenden Unternehmen relativ hoch sind. Sollte es zu unerwartet schlechteren Bilanzausweisen kommen als gedacht, könnte es ruckartig zu einer zumindest kurzfristigen Korrektur kommen.

Aktuelle Widerstandszone steht im Fokus der Bullen

Gegen Mittag taxiert der Broker IG den US-Leitindex auf 24.833 Zähler. Damit liegt der Dow Jones vorbörslich rund 0,23 Prozent höher als gestern Abend zu Börsenschluss. Die Bullen testen aktuell ein starkes Widerstandslevel. Charttechnisch fallen hier das obere Keltner-Band und der Pivot-Widerstand bei 24.824 Punkten zusammen. Gelingt den Bullen eine Übernahme dieses Terrain auf Schlusskursbasis, könnte der Kurs die psychologische Marke von 25.000 Zähler wieder zurückerobern. Hiernach könnte der nächste Widerstand bei 25.127 Punkten gesehen werden. Sollten die Bullen diese Chartmarke überwinden, könnte tatsächlich die fünfte Elliot Impulswelle mit Übernahme des 61,80-%-Retracement bei 25.544 Punkten erreicht werden.

Dow Jones auf Tagesbasis

Dow jones vor widerstandslevel 10.07.2018

Quelle: IG Handelsplattform

Wie sieht die Stimmung der Dow Jones Anleger bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.