Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,05 % 🇨🇭CHF: -0,07 % 🇦🇺AUD: -0,07 % 🇬🇧GBP: -0,14 % 🇪🇺EUR: -0,18 % 🇳🇿NZD: -0,24 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/Q0CysuQ6R3
  • Indizes Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,27 % Dow Jones: 0,25 % Dax 30: 0,12 % CAC 40: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/nGrR86eVwc
  • #DAX on premarket right at cash close from yesterday. As I learned from @StrayDogTrading if stays above support till opening, opp. for at least scalp long. Lets go. #Daytrading But as alsways, SL is a must. Good luck. https://t.co/ElIo37IpjC
  • 🇩🇪DAX Ausblick: Quartalsberichte stützen, noch https://t.co/xJuXah4DgC #DAX #DAX30 #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/hoEQEhh9C8
  • 🇬🇧 GBP Nationwide House Px n.s.a. (YoY) (JAN), Aktuell: 1.9% Erwartet: 1.5% Vorher: 1.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-29
  • 🇪🇺 EUR German GfK Consumer Confidence (FEB), Aktuell: 9.9 Erwartet: 9.6 Vorher: 9.6 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-29
  • In Kürze:🇬🇧 GBP Nationwide House Px n.s.a. (YoY) (JAN) um 07:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.50% Vorher: 1.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-29
  • In Kürze:🇪🇺 EUR German GfK Consumer Confidence (FEB) um 07:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 9.6 Vorher: 9.6 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-29
  • And here is #ES_F. Not far away from Friday cash close. If gap will be closed shortly don’t rule out a reversal of rebound and so #DAX would possibly follow. #SP500 https://t.co/PlLlH28lYj
  • Good Morning. #FDAX positive overnight but still below .400 resistance. Bulls have to show clear strength now that is more than just a normal rebound after a break-down. Watch out for a top-forming pattern on a short term basis today, imo. #DAX #DAX30 https://t.co/AmW2lbh9EW
USD/CAD: Bullen könnten eine neue Gegenoffensive einleiten

USD/CAD: Bullen könnten eine neue Gegenoffensive einleiten

2018-07-05 12:22:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Finanzmarktanalyst
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) -Das Brokerhaus IG taxiert zur Stunde den Loonie auf 1,3146 CAD. Damit liegt der US-Dollar gegenüber dem kanadischen Dollar mit 0,03 Prozentpunkten leicht im Plus. An dem aktuellen Kursniveau fallen aktuell mehrere charttechnische Marken zusammen. Eine Gegenoffensive der Bullen könnte nun nach dem der Loonie innerhalb von 14 Handelstagen rund 2 Prozent verlor, kurzfristig wieder an Wert gewinnen.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Lernen Sie von unseren DailyFX Experten und sichern Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden um ihre Profitabilität zu steigern.

Zusammenfassung:

  • Marktteilnehmer rechnen mit einer Wahrscheinlichkeit von 70 Prozent das die BOC den Leitzinssatz in der kommenden Woche anheben wird.
  • NAFTA-Handelsstreit könnte für weitere Spannungen zwischen den USA und Kanada führen.
  • Rückgang von Rohöllieferungen könnte das BIP für Q3 belasten.
  • 23,6-%-Fibonacci-Retracement unterstützt aktuell den Loonie
  • Widerstandszone wird durch den Pivot-Punkt, mittlere Keltner-Linie und der Oberseite des aufwärtsgerichteten Trend bei 1,3202 CAD formiert.

Möchten Sie mehr über den Forexhandel lernen? Hier können Sie unseren Einsteigerleitfaden kostenfreien herunterladen.

Restriktive Kommentare des Gouverneurs der Bank of Canada (BOC) könnten den Loonie belastet haben.

Der kanadische Dollar konnte in dieser Handelswoche bereits rund 0,65 Prozent zulegen. Die Aufwertung des kanadischen Dollars kann durch die restriktiven Kommentaren vom Gouverneur der Bank of Canada, Stephen Poloz beflügelt worden sein. Die jüngsten inländischen Daten, der Geschäftsoptimismus und das stärker als erwartete Wachstum der kanadischen Volkswirtschaft, könnten auf eine baldige Zinserhöhung seitens der BOC deuten. Daher rechnen Marktteilnehmer bereits mit einer Wahrscheinlichkeit von 70 Prozent, dass nächste Woche am 11.Juli 2018 die Leitzinsen erhöht werden.

Handelsstreit und Rohöl könnte zu Belastungsfaktoren der Wirtschaft werden

Kanada hat einen eigenen Handelsstreit mit den Vereinigten Staaten und streitet auch in langwierigen Gesprächen über die Neugestaltung des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens (NAFTA). Gelingt keine Einigung und gar eine Verschärfung der Lage, könnte der kanadische Dollar mittelfristig unter Druck geraten. Der Rohölpreis bzw. die Rohölwirtschaft in Kanada spielt eine wichtige Rolle für den kanadischen Dollar und kann durch diesen beeinflusst werden. Daher könnte ein Rückgang der Öllieferungen in Kanada nach einem Produktionsproblem bei der Ölsandanlage Syncrude in Alberta das Wirtschaftswachstum des Landes im dritten Quartal beeinträchtigen und damit den CAD unter Druck setzten. Inwieweit ein Zusammenhang zwischen dem WTI-Kurs und dem Loonie besteht, zeigt die folgende Darstellung.

Wichtige Ereignisse wie z.B. Leitzinsentscheidungen können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zu einer hohen Schwankungsintensität führen die mithilfe von News-Trading Strategien ausgenutzt werden kann. Lernen Sie in unserem kostenfreien Anfängerleitfaden fürs News-Trading, wie Sie erfolgreich News-Trading meistern können.

Rohölpreis (WTI) VS. USD/CAD (1998 – 2018) auf Tagesbasis

rohölpreis vs. USDCAD

Quelle: DailyFX Research, Thomson Reuters

Kampf um untere Keltner-Linie und 23,60-%-Fibonacci-Retracement dauert an

Bei einem Blick auf den Kursverlauf auf Tagesbasis fällt auf, dass der Kurs aktuell um eine wichtige Chartzone kämpft. Nachdem Abwärtsdruck der vergangenen Woche konnte der Kurs am 23,60-%-Fibonacci-Retracement bei 1,3119 USD einen Halt erfahren. Seit Anfang dieser Woche, wird der Kurs in einer Range zwischen 1,3217 CAD und 1,3119 CAD gehandelt. An der Oberseite fallen aktuell der Wochenpivotpunkt, die mittlere Keltner-Linie und die obere Aufwärtstrendlinie zusammen. Gelingt den Bullen im weiteren Verlauf eine Überwindung des unteren Keltner-Bands auf Schlusskursbasis könnte der Kurs einen erneuten Test der 1,3217 CAD wie schon am Montag wagen. Auch die Trendfolgeindikatoren RSI und MACD zeigen aktuell keine starken negativen Anzeichen. Der MACD liegt oberhalb der Nulllinie und der RSI bewegt sich derzeit in einem neutralen Bereich. Sollte der Rohölpreis darüber hinaus in eine Korrektur übergehen und der Dollar weiter aufwerten könnte das Gesamtbild zu einer Abwertung des kanadischen Dollars führen. Umgekehrt könnte ein weiter ansteigender WTI-Kurs gepaart mit einer Abwertung im Dollar zu weiteren Druck auf den Loonie führen. Hierbei könnte auch die aktuelle Unterstützungszone am 23,60-%-Retracement preisgegeben werden.

USD/CAD auf Tagesbasis

USDCAD vor kurzfristige Bullenrallye 05.07.2018

Quelle: IG Handelsplattform

Wie sieht die Stimmung der Pfund-Anleger bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.