Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
S&P 500 Index vor Erholung?

S&P 500 Index vor Erholung?

2018-07-02 14:57:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Das Brokerhaus IG Markets taxiert den S&P 500 Index Future auf 2.710 Punkte. Damit hat der Index-Future auf Tageskerzenbasis ein Minus von 0,45 % verzeichnet.

Zusammenfassung

  • Charttechnisch Test des 100-Tagedurchschnitts
  • ISM Herstellungsindex über Erwartungen
  • Saisonal stabile Phase beginnt

Charttechnischer Ausblick für den S&P 500 Index

Der breit gefasste S&P 500 Index hat zu Beginn der Woche auf Basis des Futures-Handels vorbörslich schwache Tendenzen verzeichnet und folgte damit dem schwachen Wochenauftakt der asiatischen und europäischen Börsen. Nach Börseneröffnung erholt sich der Future zwar leicht, doch er bleibt auf Tageskerzenbasis noch im Minus. Charttechnisch betrachtet scheint der Index im Bereich des gleitenden 100-Tagedurchschnitts zu konsolidieren. Ein Schlusskurs unterhalb des Durchschnitts ist bisher nicht erfolgt. Leicht darunter, bei 2.680 Punkten dürfte der Index auf einen weiteren starken Unterstützungsbereich treffen, sofern es in den nächsten Tagen weiter abwärts geht. Dort verläuft nicht nur der gleitenden 200-Tagedurchschnitt, sondern das 50 % Fibonacci-Retracement sowie die untere Trendlinie des sekundären Aufwärtstrendkanals.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

S&P 500 Chart auf Tagesbasis

S&P 500 Index Chartanalyse mit gleitenden Durchschnitten

Quelle: IG Handelsplattform

US Konjunkturdaten im Fokus

Der ISM Herstellungsindex hat per Monat Juni einen Anstieg auf 60,2 Punkte verzeichnet. Die Erwartung lag bei 58,5 Punkten, während der Index im Mai noch bei 58,7 Punkten lag. Damit hat der ISM Index den zuvor deutlich unter den Erwartungen verzeichneten Philly FED Herstellungsindex nicht bestätigt. Der US Dollar Index erholt sich im Anschluss an die Veröffentlichung sichtlich. Eventuell dürfte das auch dem S&P 500 Index ein wenig mehr auf die Sprünge helfen. Am Donnerstag dürfte der ISM Index für das Dienstleistungsgewerbe im Blick behalten werden sowie natürlich die Arbeitsmarktdaten am Freitag.

Philly FED Herstellungsindex vs. ISM Herstellungsindex

Philly FED Index vs. ISM Herstellungsindex USA

Quelle: DailyFX Research, Thomson Reuters

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Robuste Konjunkturdaten könnten Saisonalität unterstützen

Der S&P 500 Index wird derzeit von vielen Seiten belastet, doch konjunkturell betrachtet, scheint noch einiges im Lot zu sein. Wenn das der Fall ist, steigt aus meiner Sicht die Wahrscheinlichkeit dafür, dass wir zumindest eine saisonal bedingt positive Erholungsphase in den nächsten Tagen sehen sollten. Saisonal betrachtet gehörte der Monat Juli im Schnitt zu den stabilsten Monaten innerhalb des Jahres und das obwohl er in der Sommerphase liegt. Grund dafür dürften hauptsächlich Portfolioanpassungen aufgrund des Beginns des zweiten Halbjahres sein. In den Zwischenwahljahren, wie dem aktuellen, erreichte der Index im Monat Juli seit dem Jahr 1945 sogar noch eine etwas stabilere Performance, wie der Chart unten deutlich macht. Die Saisonalität zeigt bis etwa zum 14. Juli eine stabile Phase an.

Welche Faktoren könnten den S&P 500 im dritten Quartal beeinflußen? Erfahren Sie es bald in unserer exklusiven Aktien-Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

S&P 500 Performance im Juli Zwischenwahljahre vs. gesamt

S&P 500 Aktienindex Saisonalität im Juli

Quelle: DailyFX Research, Thomson Reuters

Wie sieht die Stimmung der Anleger bei IG in den anderen Märkten aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IGSentiment können Sie sich die Positionierungen anschauen und ggf. in Ihrer Handelsentscheidung berücksichtigen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.