Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 1,70 % Dow Jones: 1,21 % Dax 30: 1,20 % S&P 500: 0,87 % FTSE 100: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/50bgRqqslX
  • Can we have a trend now please. $DAX #Daytrading
  • 🇺🇸 House Price Index MoM Aktuell: 0.1% Vorher: 0.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-05-26
  • Its not that hard for the #FED and Government to hold the #stockmarket stable. Why? BC it works simple. First of all rumors/expectations are priced in, later facts. So the only thing they have to do is to make clear, that facts will never ever outweigh rumors/exp.
  • In Kürze:🇺🇸 House Price Index MoM um 13:00 GMT (15min) Vorher: 0.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-05-26
  • In Kürze:🇷🇺 Arbeitslosenquote um 13:00 GMT (15min) Erwartet: 5.5% Vorher: 4.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-05-26
  • In Kürze:💶 ECB Financial Stability Review um 13:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-05-26
  • As always party begins 1 hour before cash opening. Someones afraid to miss the best place. $DJ already above the wedge and at 25k. Can bulls hold that support after opening, it would be bullish. Long way to go to fill the close from 6. March (25.863). #Trading https://t.co/NxvX8XFrPs
  • 🇺🇸 Chicago Fed National Activity Index Aktuell: -16.74 Vorher: -4.19 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-05-26
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,64 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,09 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/ZQ4z0zkP4V
USDJPY steht vor Ausbruchsniveau, könnte aber daran scheitern

USDJPY steht vor Ausbruchsniveau, könnte aber daran scheitern

2018-06-29 11:18:00
David Iusow, Analyst
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Zur Stunde taxiert der Broker IG den US Dollar auf 110,635 japanische Yen. Damit hat das Währungspaar USDJPY auf Tageskerzenbasis um 0,16 % aufgewertet. Auf Wochenkerzenbasis steht ein Plus von 0,77 % zu Buche.

  1. USDJPY testet oberes Ausbruchniveau
  2. Japans Konjunkturdaten fallen besser als erwartet aus
  3. Schwächerer US Dollar, robuste Konjunkturdaten und Risiko Handelskrieg könnten nachhaltigen Ausbruch verhindern

Kein valider Ausbruch erfolgt

Das Währungspaar USDJPY konnte den Ausbruch nach unten aus dem sekundären Aufwärtstrend nicht validieren. Der Kurs brach zwar kurzfristig unter die sekundäre Trendlinie, doch es wurde kein Tagesschlusskurs verzeichnet. Der Yen gab gegen den Greenback kurze Zeit später wieder ab, nachdem sich die politischen Risiken verringert haben. Das Währungspaar USDJPY stieg wieder in den Bereich der oberen Korrekturtrendlinie und testet diese aktuell an. Gleichzeitig befindet sich in diesem Bereich die horizontale Widerstandszone, siehe Chart unten.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

USD/JPY Chart auf Tagesbasis

USD/JPY Chart auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Konjunkturindikatoren über den Erwartungen

Fundamental betrachtet, hat Japan in dieser Woche einige positive Konjunkturdaten veröffentlicht. So fiel die Industrieproduktion mit einem Minus von 0,2 % per Monat Mai weniger als erwartet worden war. Der Marktkonsens lag bei einem Rückgang von 1,1 %. Auf Jahresbasis stieg die Industrieproduktion gar um 4,2 %. Auch die Arbeitsmarktdaten fielen besser als erwartet aus. Die Arbeitslosenquote fiel im Mai auf 2,2 % nach 2,5 % zuvor. Erwartet wurden 2,5 %. Das Job/Bewerber-Verhältnis steigt auf 1,60 nach 1,59 zuvor, die Tokioter Kern-Verbraucherpreise stiegen per Juni im Jahresvergleich um 0,7 % nach 0,5 % zuvor und einer Erwartung von 0,6 %. Zu Wochenbeginn fielen bereits die Indizes der wirtschaftlichen Aktivität positiver aus.

Gehört das Währungspaar USD/JPY zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Japan Industrieproduktion YoY

Japan Industrieproduktion

Quelle: DailyFX Research

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

Ausbruch könnte Schwierigkeiten bekommen

Die zuletzt robusten Konjunkturdaten sowie das noch nicht ausgestandene Risiko Handelskrieg könnten es dem Währungspaar USDJPY jedoch schwer machen nach oben hin auszubrechen. Der US Dollar zeigt derweil bereits gegen viele andere Major-Währungen Schwäche. Der US Dollar Index verlor in den letzten beiden Tagen leicht. Sollte sich die Korrektur fortsetzen, könnte das ebenfalls den Ausbruch aus der Konsolidierung im Pair USDJPY schwer machen.

Welche Faktoren könnten den USDJPY im zweiten Quartal beeinflussen? Erfahren Sie es in unserer exklusiven USDJPY-Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.