Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Who would have thought that in #Coronavirus - time? The #NASDAQ100 has reached a new #ATH this week - completing the V-shaped correction. The only index where it succeeded.. The measures of the #FED seem to work so far, at least in $NDX https://t.co/VCldcv3x9R
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,05 % S&P 500: 0,03 % FTSE 100: -0,48 % CAC 40: -0,51 % Dax 30: -0,61 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/DkFHnn3cHD
  • 🇺🇸 Consumer Credit Change Aktuell: $-68.78B Erwartet: $-20B Vorher: $-12.1B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-05
  • @SalahBouhmidi Insane. Not expected that he will make it on a single day. +417 points just in cash Trading.
  • In Kürze:🇺🇸 Consumer Credit Change um 19:00 GMT (15min) Erwartet: $-20B Vorher: $-12.1B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-05
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,29 % Silber: -1,94 % Gold: -2,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/l4lkhbk9Jp
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,09 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 74,34 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/HtQ5y0Cpid
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 3,42 % S&P 500: 2,83 % FTSE 100: -0,29 % CAC 40: -0,35 % Dax 30: -0,45 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/fbZBJwqr9M
  • Need to correct. It’s not about to learn to stay longer in a trade. I wouldn’t feel emotionally better. It’s about to have strategies for it like scaling out. But that depends on the pos.size. As I don’t want to increase it atm, taking small profits is a better way imo. #Trader https://t.co/i7Q27W4wbH
  • @DavidIusow anyway we reached your target today 😁
Handelskrieg belastet den chinesischen Yuan, Kurs fällt auf Sechs-Monats-Tief

Handelskrieg belastet den chinesischen Yuan, Kurs fällt auf Sechs-Monats-Tief

2018-06-28 14:34:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Analyst
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) -Der sich zuspitzende Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika mit China hinterlässt zunehmend Spuren am Forexmarkt. Der chinesische Yuan steht seit 14 Handelstagen stark unter Druck und könnte fallen. Im heutigen Handelsverlauf erklomm der US-Dollar ein Sieben-Monats-Hoch von 6,640 Yuan. In diesem Monat hat der Yuan bislang mehr als drei Prozent abgewertet, mehr als in jedem anderen Monat seit 24 Jahren. Die chinesische Währung ist nicht frei handelbar, sondern kann nur in einen von der Notenbank täglich vorgegebenen Kurs in einer bestimmten Spanne über- oder unterschreiten.

.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Lernen Sie von unseren DailyFX Experten und sichern Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden um ihre Profitabilität zu steigern.

Handelskrieg könnte drastische Folgen haben

Der Handelskonflikt der beiden großen Volkswirtschaften hatte sich zuletzt signifikant verschärft. An den Aktienmärkten sind wegen der Spannungen Anleger nervös und realisieren Gewinnmitnahmen. Hinzu komme die Angst vor Ausfällen von Unternehmensanleihen und einem sich abschwächenden Wirtschaftswachstum in der Volksrepublik China. Als ein weiteres Indiz für anhaltende Kursverluste kann des Weiteren hinzugefügt werden, dass der Yuan im Vergleich zu anderen Schwellenländer-Devisen noch im Markt als zu teuer bewertetwird und sein Abwertungspotenzial noch nicht ausgeschöpft hat.

Möchten Sie mehr über den Forexhandel lernen? Hier können Sie unseren Einsteigerleitfaden kostenfreien herunterladen.

50-%-Fibonacci-Retracement steht im Visier der Bullen

Mit dem Erreichen des Sechs-Monats-Tief im chinesischen Yuan, könnte der Greenback das 50-%-Fibonacci-Retracement bei 6,61 Yuan überwinden. Derzeit wird das Devisenpaar vom Brokerhaus IG auf 6,62 Yuan taxiert. Damit liegt der US-Dollar rund 0,17 Prozent höher verglichen zum Vortag. Sollten die Bullen tatsächlich einen Schlusskurs oberhalb des besagten Retracementlevels erreichen, könnte der Kurs zunächst an dieser Widerstandszone verweilen eher der Kurs seinen parabolischen Anstieg fortsetzt. Die Unsicherheit an den Märkten, könnte eine Ursache für den nahezu parabolischen Anstieg im Juni sein.

Wichtige Ereignisse wie z.B. Handelsstreitigkeiten können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zu einer hohen Schwankungsintensität führen die mithilfe von News-Trading Strategien ausgenutzt werden kann. Lernen Sie in unserem kostenfreien Anfängerleitfaden fürs News-Trading, wie Sie erfolgreich News-Trading meistern können.

USD/CNH auf Tagesbasis

Handelskrieg belastet den chinesischen Yuan, Kurs fällt auf Sechs-Monats-Tief

Quelle: IG Handelsplattform

RSI zeigt übergekauftes Signal

Sowohl auf Tagesbasis als auch auf 4-Stundenbasis liegt der Trendfolgeindikator RSI im übergekauften Bereich. Seit dem der RSI in die übergekaufte Zone am 14.06.2018 eintauchte, konnte der US-Dollar rund 4 Prozent gegenüber dem chinesischen Yuan aufwerten. Auf Vierstundenbasis wird deutlich, dass der signifikante Anstieg nun an eine erste Widerstandsbarriere bei 6,54 Yuan gerät. Wobei es derzeit eher danach aussehen könnte, als dass die Bullen auch diese Barriere übernehmen. Hier nach könnte eine erste stärke Gegenbewegung am 61,80-%-Fibonacci-Retracement bei 6,70 Yuan folgen.

Wie sieht die Stimmung der Yuan-Anleger bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Renminbi auf Vier-Stundenbasis

Handelskrieg belastet den chinesischen Yuan, Kurs fällt auf Sechs-Monats-Tief

Quelle: IG Handelsplatfform

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.