Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX bullisch mMn auch hier im Kassa Chart (Keine Empfehlung!) https://t.co/t6WpkLqiiY https://t.co/fTh9Fw4XFz
  • Nächste Station für TG2 ist kurz vor 14.000. Stop ist bereits auf BE. So kann es von mir aus in dieser Woche weiter gehen. #DAX #Daytrading https://t.co/OGhWa5TUvu
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Der US Dollar vor Erholung? 👉https://t.co/ZLRbpYImt3 #EURUSD #USD #FED #Forextrader #EZB @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG @RobbertM_IG @TimoEmden https://t.co/h1sxSQpffA
  • #Daytrading Learnings: Es geht nicht nur darum den allerbesten Entry zu haben. Jedes Tief genau zu erwischen, wird nicht viel bringen, wenn der Kurs im Down-Trend ist. Es geht darum, das richtige Tief zu traden. Der Entry muss dann auch nicht mehr perfekt sein.
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden jo, der räumt schon wieder ein, weil keine Nachfrage da ist 😂
  • #Bouhmidi-Bands can now also be determined for selected #Equities. From now on I will also give you interesting Day & Swing #trading ideas on $AAPL $IBM $GOOG and $AMZN. Stay tuned.... https://t.co/zoiQwfQBfu
  • @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden Der Goldhändler in deinem Image wartet glaub ich auch auf die FED😃
  • TG1 spätestens bei zirka 850 geplant. Könnte aber auch früher sein #DAX #Daytrading https://t.co/jwoFX4b9GF
  • #Gold #Forextrading https://t.co/pdsCy0fKRS
  • Goldpreis: Das Warten auf die #FED 👉https://t.co/QNmcQNOZ6z #Gold #XAUUSD $GLD #GC_F #Goldpreis @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/i48EfyDJc5
US Dollar nach negativen US Konjunkturdaten mit einer Trendumkehr

US Dollar nach negativen US Konjunkturdaten mit einer Trendumkehr

David Iusow, Analyst

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Zur Stunde taxiert der Broker IG den US Dollar Kurs auf 94,12 Punkte. Damit hat der Index auf Tageskerzenbasis einen Verlust von 0,34 % verzeichnet, auf Wochenkerzenbasis steht ein Minus von ca. 0,44 % zu Buche.

Sekundäre Trendlinie bleibt trotz positiver Daten unterschritten

Der US Dollar Index drehte am Donnerstag. Der Greenback bekam es gleich von mehreren Seiten ab. So erholten sich zunächst einige der Rohstoffwährungen wie der australische Dollar und der kanadische Dollar, größtenteils technisch bedingt, denn die Lage schien bereits stark überverkauft. Auch der Euro schien technisch überverkauft nachdem er am Vormittag noch dank erhöhter politischer Risiken weiter eingebrochen war. Die Bank of England Abstimmung zum nächsten Zinsschritt bewirkte jedoch auch ein abruptes Reversal im Cable.

Bleibt der USD weiterhin eine der Top- Tradingmöglichkeiten in 2018? Unsere Analysten haben für Sie einige dieser Möglichkeiten zusammengetragen. Sie können Sie kostenfrei herunterladen.

Philly FED Herstellungsindex verzeichnet einen Rückgang

Und zu guter Letzt fielen einige Daten zur US Konjunkturentwicklung negativ aus. Der oft stark beobachtete Philly FED Herstellungsindex wies per Monat Juni einen Rückgang auf 19,9 Punkte auf. Der Marktkonsens erwartete zwar einen leichten Rückgang auf 29 Punkte nach 34,4 Punkten im Monat Mai, doch der tatsächlich verzeichnete Rückgang fiel deutlich höher aus. Der Philly FED Herstellungsindex gilt als Vorindikator für den ISM-Einkaufsmanagerindex, der erst zwei Wochen später veröffentlicht wird, sowie das von der Notenbank FED veröffentlichte Beige Book. Einige Marktteilnehmer begründen den Rückgang mit den sich nun auf die Wirtschaft durchschlagenden US Tarifen. Wie man im Chart unten gut erkennen kann, bleibt der Index dennoch im Expansionsbereich und der 12-Monate-Durchschnitt wurde zwar nun leicht unterschritten, doch es muss sich nun zeigen, ob der Abwärtstrend weiter bestehen bleibt.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

Philly FED Herstellungsindex

Philly FED Herstellungsindex

Quelle: IG Handelsplattform

Charttechnik

Der von mir erwartete Schub nach oben im US Dollar Index wurde durch die fundamentalen Ereignisse vorzeitig „abgewürgt“. Wie der Chart auf Tageskerzenbasis ebenfalls deutlich macht, wurden der kurzfristige Aufwärtstrend sowie die zuvor überwundene horizontale Widerstandszone auf Tagesschlusskursbasis unterschritten. Nun könnte als nächstes Ziel die untere Trendkanallinie angesteuert werden. Diese verläuft derzeit bei etwa 93.60 Punkten. Sollte auch der sekundäre Aufwärtstrend gebrochen werden, käme die horizontale Unterstützungszone bei 92,70 Punkten wieder auf die Agenda.

Gehört der USD weiterhin zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Mit unseren kostenfreien Trading-Prognosen bleiben Sie immer informiert und auf dem Laufenden.

USD Chart auf Tagesbasis

US Dollar Chart Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Weitere Fundamentaldaten könnten belasten

Am Freitag stehen weitere Daten zu den Einkaufsmanagerindizes an. Das Markit Institut veröffentlicht zum ersten Mal im Monat die Einkaufsmanagerindizes sowohl für das verarbeitende Gewerbe als auch für den Dienstleistungssektor. Für Deutschland und die EU sind die Indizes für den Dienstleistungssektor positiv ausgefallen, für das Gewerbe ist der Index für Deutschland unter Erwartungen ausgefallen, während der Index für die EU-Zone einen Wert im Rahmen der Erwartungen aufwies. Für die USA wird ein leichter Anstieg für das Herstellungsgewerbe erwartet sowie ein Rückgang bei den Dienstleistungen.

Wie sind die IG-Anleger derzeit für Währungen gegen den Greenback im Einzelnen gestimmt? Ist das Gros der Trader Long oder Short positioniert? Mit dem kostenfreien IG Sentiment finden Sie es heraus.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.